Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Joesthetics offenbart missglücktes Insulin-Experiment?!

Larry Wheels und Jo Lindner alias Joesthetics sind auf den sozialen Medien sehr erfolgreich unterwegs, könnten sich von ihrer Marke her aber kaum stärker unterscheiden.

Wheels ist berühmt für seine verrückten Kraftwerte und hat schon so ziemlich alles gedrückt, gebeugt oder gezogen, was ihm in den Sinn kam. Joesthetics hingegen verkörpert für viele den idealen Körper, und ist eher als Fitnessmodel einzuordnen.

Gemeinsamkeiten haben die beiden Influencer dennoch. Beide redeten in der Vergangenheit offen über ihren Steroidkonsum und befanden sich zuletzt in Dubai. Dort trafen sie sich und nahmen ein gemeinsames YouTube-Video auf, um über die Unterschiede in ihren „PED ( performance enhancing drugs, Anm.) Cycles“ zu sprechen.

Larry Wheels & Joesthetics auf TRT

Wheels kündigte vor mehreren Wochen an, seinen Konsum leistungssteigernder Substanzen drastisch zurückschrauben zu wollen und auf eine verhältnismäßig geringe Dosis Testosteron zu reduzieren. Er selbst sprach dabei von einer TRT (Testosteron Replacement Therapy, Anm.) und erklärte in dem Gespräch mit Lindner, derzeit 175 Milligramm pro Woche zu nehmen.

Seit der Umstellung seines Cycles veröffentlichte der US-Amerikaner Formupdates und zeigte exemplarische vorher/nachher-Bilder, die nicht nur seine körperliche Erscheinung sondern auch sein Hautbild unter die Lupen nahmen.

Instagram: Larry Wheels zeigte, welche Alterungseffekte die Steroide bei ihm auslösten
Larry Wheels zeigte, welche Alterungseffekte die Steroide bei ihm auslösten

Beim Anblick der Vergleiche wurde offensichtlich, dass das Doping bei dem 28-Jährigen starke Alterungseffekte auslöste, die jedoch wieder nachließen. Möglicherweise ein Grund dafür, weshalb Wheels zurzeit keine Notwendigkeit dafür sieht, in näherer Zukunft seinen „Stack“ wieder zu erhöhen.

Joesthetics nehme laut eigener Aussage ebenfalls „nur“ Testosteron zu sich, merkte aber an, welche Unterschiede es bezüglich der Ersatztherapien gebe.

Für seine Muskelmasse könne die Dosis zwischen 75 und 175 Milligramm variieren. Momentan nehme er alle zehn Tage 250 Milligramm Testosteron Enantat, was auf die Woche umgerechnet circa der gleichen Menge entspricht, die Wheels auf seinem Protokoll hat.

Erfahrungen mit Insulin

Die Verwendung von Insulin ist im Profibodybuilding keine Seltenheit. Die Meinungen darüber sind polarisiert. Manche behaupten, es gebe ihnen beim Training einen unvorstellbaren Pump. Die anderen schrecken vor der möglichen Unterzuckerung zurück, die im schlimmsten Fall sogar tödlich enden kann.

Joesthetics habe, genauso wie Wheels, einige Male mit Insulin gearbeitet, dabei aber keine guten Erfahrungen gemacht. Einmal sei er in die Unterzuckerung geraten, da er fälschlicherweise die Zeit aus den Augen verlor und ein paar Sätze zu viel machte.

Der nach Thailand ausgewanderte Bayer warnte:

„Ich habe es ein paar Mal versucht. Vielleicht fünf oder sechs Mal habe ich Insulin genommen. […] Und dann nehme ich es und etwa sechs Stunden später gibt es einen weiteren Spike und dann hast du plötzlich nicht mehr genug zu essen und kommst wieder ins Schwitzen. […] Also dachte ich ‚hey, was ist mein Ziel? Will ich wirklich ein richtig massiver Bodybuilder werden oder bin ich eher ein Fitness-Typ, der so ästhetisch wie möglich aussehen will?‘ […] Es ist wirklich gefährlich. Wenn dein Blutzucker zu niedrig ist und du einschläfst, wachst du vielleicht nie wieder auf.“

Worin sich beide schlussendlich einig waren, ist die Bedeutung der Zielsetzung und Selbsteinschätzung. Sie rieten jedem davon ab, zu unterstützenden Mitteln zu greifen, insofern man nicht der nächste Mr. Olympia werden und nur einen ästhetischen Körper aufbauen wolle. PEDs würden zwar eine Abkürzung darstellen, aber nicht automatisch zum Erfolg führen, solange nicht die notwendige Disziplin in Bezug auf Ernährung und Training vorhanden ist.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here