Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Jens Dalsgaard: „Ich hatte meine Ästhetik verloren!“

Selbst im direkten Vergleich mit dem Rest der 5% Nutrition Crew ist Jens Dalsgaard rein optisch eine außergewöhnliche Erscheinung. Mit tätowiertem Körper und Gesicht verkörpert der Däne für viele den Inbegriff eines Extrems, scheint aber zugleich eher in sich gekehrt und sehr besonnen zu sein. Diese ungewöhnliche Kombination verhalf dem Bodybuilder inzwischen zu einiger Bekanntheit und einer Karriere in der Fitness Branche. Allerdings sei er selbst in diesem Abschnitt seines Lebens kurzzeitig auf dem falschen Pfad gewesen und habe dafür beinahe den wohl höchsten Preis zahle müssen!

Im Rahmen der von Generation Iron produzierten „Mini Serie“ über Jens Dalsgaard gab das amerikanische Bodybuilding Portal bereits vielseitige Einblicke in das bewegte Leben des 5%ers. Die vierte Episode mit dem Titel „A Year Of Change“ widmet sich nun ausführlich den Veränderungen des letzten Jahres und zeigt auf, warum der Sportler seine Ziele kürzlich neu definierte. Noch vor wenigen Monaten sei es der Wunsch nach größtmöglicher Muskelmasse gewesen, der ihn antrieb.

Vorfälle wie bei der FIBO 2016, als Jens Dalsgaard mit einer Gehirnblutung ins Krankenhaus eingeliefert wurde, und zunehmende Atembeschwerden hätten jetzt aber dazu geführt, dass für den Dänen heute nicht mehr die schiere Masse, sondern vielmehr das optische Gesamtpaket im Vordergrund stehe. Diesbezüglich gesteht der 5%er, dass er auf diesem gefährlichen Weg irgendwann seine eigene Ästhetik verloren habe und sich zurück auf gute Proportionen und Muskelqualität besinnen wolle. Inzwischen habe er über 20 Kilo verloren, fühle sich aber besser und vor allem gesünderen denn je.


Jens Dalsgaard erleidet Gehirnblutung beim Training!


Auch unternehmerisch laufe es eigen Angaben zufolge hervorragend, da Jens Dalsgaard zum einen ein florierendes Coaching Unternehmen sein Eigen nennt und zum anderen derzeit auch eine eigene Kleidungsline auf den Markt bringt. Zum Ende dieser Episode lässt es sich der Bodybuilder nicht nehmen, einige Worte über den Tod von Rich Piana zu verlieren. Demnach habe er seinem guten Freund und Mentor sehr viel zu verdanken und viel von ihm lernen können. Dass der 5% Nutrition Gründer so überraschend verstarb, habe sein Herz gebrochen und eine Lücke hinterlassen, die nie zu füllen ist.

Insgesamt zeigt diese Episode einen eher nachdenklichen Jens Dalsgaard, der die eigenen Entscheidungen der Vergangenheit hinterfragt und auch sportlich eine neue Ausrichtung verfolgt. Ob und inwiefern der Tod von Rich Piana für die jüngsten Veränderungen mit verantwortlich war, wird allerdings nicht direkt erwähnt!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here