Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Jason Blaha spekuliert über Todesursache von Dallas McCarver

Nicht einmal 24 Stunden sind vergangen, seitdem sich die schreckliche Nachricht über das mehr als unerwartete Ableben von Dallas McCarver verbreitete. Mittlerweile finden sich etliche Beileidsbekundungen mit zum Teil herzzerreißenden Texten in den sozialen Medien, unter anderem natürlich von Familie, Freunden und engsten Vertrauten. Der IFBB Pro wurde nur 26 Jahre alt, konnte aber dennoch eine imposante Karriere im Bodybuilding vorweisen. Mit Jason Blaha widmet sich nun eine der ersten szenebekannten Personen der möglichen Todesursache des RedCon1 Athleten!

Der Fitness YouTuber wolle zwar niemanden angreifen, wirft aber die Frage in den Raum, ob es denn so weit kommen hätte müssen. Seiner Ansicht nach sei es an der Zeit für einen Weckruf, denn beim heutigen Bodybuilding handele es sich um einen gefährlichen und tödlichen Lebensstil, weshalb man in Zukunft von ähnlichen Meldungen hören werde. Wenn er auch nur das Leben eines Menschen durch seine Aufklärung retten könne, dann würde es ihn nicht interessieren, wie viele andere er durch seine Aussagen gegen sich aufgebracht habe.

Es gebe laut Jason zwar noch kein medizinisches Gutachten, doch man könne wohl sagen, dass der Tod von Dallas McCarver auch auf dessen Lebensstil zurückzuführen sei. Derzeit müsse man sich aber auf die Aussagen berufen, die von Familie und Freunden bislang zu den Umständen gemacht wurden. Gehe man davon aus, dass diesbezüglich die Wahrheit gesagt werde, was der Fitness YouTuber mache, dann sei der IFBB Pro mit Nahrung im Mund aufgefunden worden und zuvor erstickt.

Typischerweise geschehe so etwas bei fettleibigen Menschen, deren Atmung erschwert ist, doch auch Dallas McCarver sei sehr schwer gewesen und habe aller Voraussicht nach größere Mengen an Trenbolon konsumiert, was sich negativ auf die Atemwege auswirke. Ein erhöhtes Risiko für Ersticken sei demnach gegeben. 



Abgesehen von seinem Namen wisse Jason Blaha nicht viel über Dallas McCarver, außer dass er schon in der Vergangenheit ein Video zu ihm machte, als der IFBB Pro bei der Arnold Classic Australia 2017 kollabiert und schon damals fast gestorben sei. Man könne zudem nicht von Zufall reden, wenn eine Person, die zahlreiche unterschiedliche Medikamente in noch nie in Studien getesteter Menge nehme und so viel wiege, von Zeit zu Zeit bewusstlos werde. Ebenfalls nicht auszuschließen und sogar sehr wahrscheinlich sei, dass der RedCon1 sich Insulin zugeführt habe, während des Essens unterzuckert und daraufhin erstickt sei. Man könne dem YouTuber nicht erzählen, dass die illegalen Substanzen nicht zum verfrühten Tod beigetragen hätten.

Als Profi Bodybuilder habe man Jason Blaha zufolge den Wunsche, früher zu sterben, denn in diesem Sport gehe es ohnehin nur darum, welcher Athlet die großen Mengen an Medikamenten am besten verkraften kann. Man müsse sich deshalb die Frage stellen, ob Bodybuilding sich großartig von russischem Roulette unterscheide. Die Aussage, Dallas McCarver sei für etwas gestorben, was er liebte, könne der Fitness YouTuber nicht nachvollziehen.

Jason Blaha äußert sich jedoch nicht nur detailliert zu Dallas McCarver, sondern thematisiert in einem Nebensatz auch Rich Piana, über den man sich seinen Teil denken könne, auch wenn zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts Genaueres feststehe. Man brauche nicht denken, dass der 5% Nutrition Gründer zurückkomme, denn der Bodybuilding Lifestyle habe ihn ebenfalls getötet. Der einzige Grund, warum Ronnie Coleman, dem heute weiterhin alle nacheifern würden, noch am Leben sei, ist nach Meinung des Fitness YouTubers lediglich dessen außerordentlich gute Genetik!

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

  1. Interessant wenngleich es weiterhin nur Spekulationen sind. In einem anderen Artikel war z.B. von einem Herzinfarkt die Rede auf Grund von zufuhr einen plasma transmitters .. Dieser verdicke das Blut und führt somit zu einem stärkeren Infarkt Risiko.
    Ich glaube auch nicht, dass er erstickt ist weil es ja hieß er wäre mit dem Schädel voll hingeknallt. Wenn man erstickt haut es einen nicht direkt um sondern man sackt langsam zusammen. Bei nem Infarkt ist direktes umfallen hingegen wahrscheinlicher. Mal gespannt was nun schlussendlich die Todesursache war.

    • Das ist zumindest das was Doc Alex erzählt hat. Das sind alles nur Mutmaßungen. Der weiß selber nicht ob er voll auf seinen Kopf geknallt ist, weil laut der Ausführungen von Flex Lewis wurde Dallas ja erst nach dem Zusammenbruch gefunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here