Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Offene Klasse: James Hollingshead siegreich beim British Grand Prix 2020!

Dass James Hollingshead beim British Grand Prix 2020 mit von der Partie sein würde, hatte sich bereits im Vorfeld angedeutet. Gerade als Lokalmatador ergab es für den gebürtigen Engländer natürlich maximalen Sinn, die ohnehin begonnene Wettkampfvorbereitung für die European Pro in Alicante noch ein wenig zu verlängern, um direkt auch die Qualifikation für den Mr. Olympia 2021 sicherzustellen. Anders als beispielsweise Steve Benthin und Mike Sommerfeld, die mit demselben Ziel nach London gereist waren, vermochte der Athlet aus dem Vereinigten Königreich es aber, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen. 

Da der Wettkampf in der englischen Hauptstadt spontan vorverlegt werden musste, um dem seit heute geltenden Lockdown aus dem Weg zu gehen, waren die Vorzeichen für eine perfekt ausgeklügelte Peak Week selbstverständlich nicht die besten. Mit diesem besonderen Umstand hatte beim British Grand Prix jedoch nicht nur James Hollingshead zu kämpfen, sondern auch jeder andere gemeldete Teilnehmer. Der Aussage, dass man es als in Großbritannien wohnhafter Athlet allerdings besser erwischt hat, wird wohl dennoch niemand widersprechen.

Ob der Heimvorteil unter dem Strich den Ausschlag gab, bleibt zwar reinste Spekulation, doch am Sieg von James Hollingshead gab es letzten Ende nichts zu rütteln. Der derzeit von RedCon1 gesponserte IFBB Pro gewann das Event den Scorecards zufolge einstimmig und schien die Judges demnach vollends zu überzeugen. Damit tat er es Angel Calderon Frias, der kurz zuvor die 212 Division für sich entschieden hatte, gleich und wiederholte seinen Triumph aus Alicante. Der Mann aus dem United Kingdom ist dadurch sowohl in diesem als auch im nächsten Jahr für den Mr. Olympia startberechtigt.

Titelbild: British Grand Prix 2020 mit Steve Benthin und Mike Sommerfeld

British Grand Prix 2020: Steve Benthin und Mike Sommerfeld verpassen Olympia-Qualifikation!

Die Corona-Pandemie hält nicht nur uns im deutschsprachigen Raum, sondern die ganze Welt in Atem. Demzufolge ist auch England, wo ab dem morgigen Donnerstag ein vehementer Lockdown ausgerufen wird, logischerweise keine Ausnahme. Aufgrund der verhängten Ausgangssperren sind natürlich Sportveranstaltungen, zu denen Bodybuilding-Wettkämpfe unweigerlich zählen, ebenfalls untersagt. Deshalb wurde der British Grand Prix 2020 nun spontan […]

Zum sowieso schon kurzfristig vorverlegten Event meldete sich ohne lang zu fackeln noch ein weiterer Topfavorit, der ebenfalls in Alicante mit am Start war: Regan Grimes: Der kanadische Bodybuilder witterte seine Chance, das wegen Corona dezimierte Teilnehmerfeld auszunutzen und so nach der Qualifikation für den Mr. Olympia 2020, die er selbst durch Punkte eingesackt hatte, wenig später auch die Startberechtigung fürs Folgejahr mitzunehmen. Der 27-Jährige lieferte ein ansehnliches Paket ab, musste sich aber mit Platz zwei abfinden. Nichtsdestotrotz war der Weg nach London aufgrund der gewonnen Zähler für ihn nicht komplett umsonst.

>> Bodybuilding-Bekleidung von Spitzenmarken findet ihr bei Muscle24! <<

Beim alles in allem sehr zügig abgehaltenen British Grand Prix überzeugte unter anderem auch Marc Hector. Der Overall-Champion vom Mr. Olympia Amateur 2018 bringt im Grunde genommen alles für eine große Karriere im Bodybuilding mit. Ein insgesamt überaus ästhetischer Athlet, der letztlich verdientermaßen die Bronzemedaille mit nach Hause nahm. Jamie Christian-Johal und Theo Leguerrier wurden vom gebürtigen Engländer auf die Ränge vier und fünf verdrängt. Für Samson Dauda reichte es nur für Platz sechs.

Keine Frage, der British Grand Prix 2020 lief nicht wie geplant, aber ungeachtet dessen muss man den Veranstaltern ein Kompliment aussprechen, dass es sie geschafft haben, den Wettkampf trotz der Corona-bedingten Widrigkeiten über die Bühne zu bringen und so den Athleten eine Teilnahmemöglichkeit einzuräumen. Obwohl die meisten Starter vermutlich ihre Strategie kurzerhand ändern beziehungsweise anpassen mussten, war diese Lösung mit Sicherheit geeigneter, als das Event einfach abzusagen.  

Hier geht’s zur offiziellen Bildergalerie von NPC News Online!

British Grand Prix 2020 – Men’s Open

  1. James Hollingshead
  2. Regan Grimes
  3. Marc Hector
  4. Jamie Christian-Johal
  5. Theo Leguerrier

Cremig, kräftig, lecker

Unser Favorit aus über 7 Jahren Produktreviews. In dieser Zeit haben wir zahlreiche Produkte auf dem Markt getestet und bewertet. Dabei ist uns eines aufgefallen. Kein Whey hat es bisher geschafft, einen kräftigen, vollmundigen und leckeren Geschmack mit einer Cremigkeit zu kombinieren, dass sie mit einem Milkshake vergleichbar ist. Deshalb haben wir es entwickelt, das unserer Meinung nach cremigste und vollmundigste Whey Protein, unser GANNIKUS Original Verum Whey.
Bild: James Hollingshead beim British Grand Prix 2020
James Hollingshead war im ersten Callout beim British Grand Prix 2020 zunächst außen rechts zu sehen.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here