Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Block-Deadlift mit 550 Kilo: Ivan Makarov verliert Kontrolle und fällt kopfüber auf den Boden!

Treue Follower werden sich mit einem Lächeln an den sogenannten „Deadlift Fall Down Fail“ von LeaLovesLifting erinnern. Das besagte Malheur ereignete sich im August 2017, sprich vor ziemlich genau drei Jahren. Damals verlor Lea während einer leichten Kreuzhebe-Session kurzzeitig sowohl Bewusstsein als auch Gleichgewicht, um in letzter Konsequenz unsanft und rücklings auf den Boden zu fallen. Glücklicherweise ging das Missgeschick glimpflich aus, genau wie bei Ivan Makarov, dem erst kürzlich beim Block-Deadlift etwas Ähnliches passierte, allerdings mit einem deutlich höheren Gewicht auf der Stange.

Ein prestigeträchtiges Event konnte Ivan Makarov in seiner Karriere als Strongman noch nicht für sich entscheiden, dennoch gehört der Russe zu den Hauptanwärtern, die Hafthor Björnsson seinen Deadlift-Weltrekord abluchsen wollen. Der unterschätzte Athlet, der bis vor Kurzem für den Mainstream noch völlig unterhalb des Radars flog, befindet sich derzeit in der Vorbereitung auf das Giants Live Event im englischen Manchester, wo in circa vier Wochen unter anderem die World Deadlift Championships ausgetragen werden sollen. Mit endgültigen Aussagen zur Austragung von Veranstaltungen halten wir uns bewusst zurück, da ein erneuter Ausbruch des Coronavirus‘ durchaus zu weiteren Absagen führen könnte.

Eigentlich hatte Ivan Makarov bereits versucht, den einst von Eddie Hall gehaltenen Kreuzhebe-Weltrekord zu überbieten, doch die 501 Kilogramm wollten an diesem Tag einfach nicht fallen. Stattdessen bewältigte Hafthor Björnsson vor wenigen die Wochen die massive Last und übertrumpfte damit die bisherige Bestleistung seines englischen Rivalen um ein Kilogramm. Schon davor, vor allem aber seitdem widmet sich Makarov eisern und diszipliniert seinem Training, um im September eventuell eine Überraschung aus dem Hut zu zaubern.

Bild: Ivan Makarov beim Deadlift
Ivan Makarov gilt als einer der größten Herausforderer auf den Deadlift-Weltrekord.

Zur Vorbereitung eines Ivan Makarov gehört neben dem normalen Kreuzheben auch der Block-Deadlift, für den von leicht erhöhten Plattformen gehoben wird. Die Höhe der Blocks ist zwar nicht extrem, doch gerade bei riesigen Gewichten im Endbereich hat der Athlet selbstverständlich einen nicht bestreitbaren Vorteil. Ende Mai waren 540 Kilogramm auf diese Art und Weise kein Hindernis für den 28-Jährigen, jetzt sollten es 550 werden, die jedoch letzten Endes nicht als erfolgreich ins Trainingstagebuch eingetragen werden konnten. Stattdessen bleibt eine Erinnerung, die gut und gerne in die Kategorie „Gym-Fails mit positivem Ausgang“ eingeordnet werden kann.

>> Die GANNIKUS Zughilfen bekommt ihr bei Muscle24.de! <<

Was war passiert? Wie sicherlich des Öfteren im Training setzte Ivan Makarov zum Kreuzheben von den angesprochenen Blocks an, um die gigantisch anmutende Last von 550 Kilogramm nach oben zu hieven. Mit all seiner Kraft setzte der Strongman an, zog die Stange bis kurz vor den Lockout und bekam dann offensichtlich Probleme beim Stabilisieren. Sieht man sich das am Ende dieses Artikels eingebettete Video genauer an, vermag man auch einen kurzen Verlust des Bewusstseins auszumachen, der letztlich wohl seinen Teil zum zunächst erschreckenden Fall in Richtung Boden beiträgt. Kopfüber beziehungsweise mit dem Gesicht voraus stürzte Makarov also im ersten Moment spannungslos gen Langhantel, die den Koloss im weiteren Verlauf leicht abbremste. Die im Vorhinein sorgsam angelegten Figure 8 Zughilfen trugen selbstverständlich keineswegs dazu bei, dass sich der russische Kraftsportler zügig aus der Situation befreien konnte.

Obwohl bei einem derartigen Fall vornüber deutlich schlimmeres hätte passieren können, schreckte Ivan Makarov nicht davor zurück, seinen ganz persönlichen „Deadlift Fall Down Fail“ auf Instagram zu veröffentlichen und im Zuge dessen über sich selbst zu lachen. Wie der Weltrekord-Anwärter über einen Beitrag in den sozialen Medien mitteilte, gehe es ihm gut, weshalb die Vorbereitung auf das Giants Live Event am 12. September 2020 logischerweise fortgesetzt werde. Ob die 501 Kilogramm von Hafthor Björnsson bald nicht mehr das Nonplusultra sein könnten, bleibt abzuwarten. In jedem Fall weiß Makarov, wie man schwere Gewichte bewegt.

Für deinen Fortschritt im Training

Unser Trainingsbooster "Galenikus" hat im Bereich Nahrungsergänzungsmittel einen neuen Standard gesetzt. Über ein halbes Jahr haben wir am Geschmack sowie an der Zusammensetzung gearbeitet, die sich sowohl auf wissenschaftliche Studien als auch auf über 5 Jahre Test-Erfahrung stützt. Überzeuge dich am besten selbst vom einzigartigen Pump und Fokus des Boosters und starte dein Training mit neuer Motivation. Klicke hier und erfahre jetzt mehr...

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here