Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

340kg Kniebeuge? – Ist Roelly Winklaar stärker als Ronnie Coleman?

Vergleicht man einen Bodybuilder mit einem Powerlifter, so fällt auf, dass man nicht die dicksten Muskeln haben muss, um die schwersten Gewichte zu bewegen. Doch auch Athleten, denen es hauptsächlich um maximale Kraftleistungen geht, besitzen in der Regel einen vergleichsweise großen Muskelquerschnitt. In der Trainingslehre bezeichnet man daher den Volumenzuwachs bei Kraftsportlern als „rationale“ Hypertrophie, bei der Kraft und Muskelmasse proportional zueinander ansteigen, während man den Muskelaufbau eines Bodybuilders als „irrationale“ Hypertrophie bezeichnet, wobei die Zunahme des Querschnitts dominiert. Auch wenn es aber die IFBB Pros nicht immer zeigen, sind einige von ihnen extrem stark!

Das wohl bekannteste Beispiel für einen extrem starken, aber auch extrem muskulösen Bodybuilder ist der achtfache Mr. Olympia Ronnie Coleman. Zu seiner Glanzzeit beeindruckte er die Fans, indem er 800 Pfund, umgerechnet etwa 364 Kilogramm, für zwei Wiederholungen beugte. Larry Wheels, der wohl kaum zu den massivsten, allerdings dennoch zu den stärksten Bodybuildern der Welt gehört, schaffte es noch zwei Wochen vor seinem letzten Wettkampf, 409 Kilogramm für eine Wiederholung zu beugen.


https://www.gannikus.de/hot-stuff/wer-waren-die-staerksten-mr-olympia-gewinner-aller-zeiten/


Ein Athlet, von dem wir wissen, dass seine Beine zu den massivsten Exemplaren gehören, die derzeit auf der Profibühne stehen, ist Roelly Winklaar. Doch was wir bisher nicht über den 41-jährigen Mann aus Curaçao wussten ist, dass er ebenfalls in der Lage ist, was die pure Kraft angeht mit den beiden oben genannten Beispielen mitzuhalten. Auf Instagram tauchte kürzlich ein Video des 1,68 Meter großen IFBB Pros auf, welches ihm im Oxygen Gym beim Beintraining zeigt. Während Egberton Rulove Etienne-Winklaar, wie Roelly mit bürgerlichem Namen heißt, erst Anfang März an der Arnold Classic teilnahm und sich dort nicht in seiner Bestform präsentierte, scheint sich der Yamamoto Athlet mit Blick auf den bevorstehenden Mr. Olympia nicht zu schonen und legte sich stolze acht Scheiben auf jede Seite der Langhantel auf, um damit Kniebeugen zu machen.

Unterstützt durch einen Trainingspartner zeigt der Beitrag, wie der zweifache Gewinner der EVLS Prague Pro dreieinhalb Wiederholungen mit diesem immensen Gewicht bewältigt. Leider ist nicht der vollständige Satz festgehalten, aber es ist davon auszugehen, dass er die Last zumindest viermal mit sauberer Technik bewältigt hat. Bedauerlicherweise kann man ebenfalls nicht erkennen, ob es sich bei den verwendeten Scheiben um Exemplare mit jeweils 20 Kilogramm oder 15 Kilogramm handelt. Doch unter der Annahme, dass es die herkömmlichen 20 Kilogramm schweren Ausfertigungen sind, die jeweils links und rechts der ebenfalls 20 Kilogramm schweren Langhantel aufgeladen wurden, würde das einer Gesamtlast von 340 Kilogramm entsprechen.


https://www.gannikus.de/hot-stuff/roelly-winklaar-aesthetics-vs-masse-monster/


Zwar beugte der in den Niederlanden aufgewachsene Winklaar damit etwas weniger Gewicht als Ronnie Coleman zu seiner Zeit, doch dafür verwendete er keinen Kniebeugeanzug, wie es bei „King Coleman“ der Fall war. Ebenfalls lag die Anzahl an bewegten Wiederholungen mit mindestens drei oder vier deutlich höher als bei seinem Vorbild. Sollte es sich bei den Scheiben wider Erwarten um 15 Kilogramm schwere Einzelstücke handeln, wäre die Leistung mit insgesamt 260 Kilogramm dennoch sehr beachtlich, denn wie Roelly erst eine Woche zuvor preisgab, habe er bis dahin ganze zwei Monate lang keine Beine mehr trainiert.

Ganz egal, ob Roelly Winklaar in dem gezeigten Clip 340 oder 260 Kilogramm beugt, unter den genannten Voraussetzungen dürfte sich der IFBB Pro mit dieser Leistung in die Riege der stärksten Profi-Bodybuilder einreihen, die aktuell auf der Bühne stehen. Nicht nur, dass seine Beine demnach zu den muskulösesten der Welt gehören, der 41-Jährige zeigt nun auch, welche Kraft in ihnen steckt!

https://www.instagram.com/p/BwVEzU2Ac4x/

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Eins ist doch ganz klar:Typisch Bodybuilder-Kniebeugen, höchstens 3 mm in die Hocke, hauptsache Riesengewicht!!!Ha,ha, ha.
    Ihr Supermänner lernt mal lieber die richtige Ausführung der Kniebeuge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here