Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Ist das Niedergang von Golden Aesthetics?

Wenn es um Trainingsklamotten geht, schossen in den letzten Jahren mindestens genau so viele neue Firmen auf den Markt wie bei den Supplements. Die meisten von uns tragen im Training spezielle Kleidung und jede Sportart hat natürlich ihre eigenen Bedürfnisse was Schnitte und Stoffe angeht. Doch die großen Marken bieten meist wenig für Bodybuilder oder Kraftsportler, die meist einen etwas anderen Körperbau haben, als der Durchschnittssportler. Dadurch konnten sich auch kleinere Label gut etablieren. Egal ob das Geschäft mit Stingern, Leggins oder Pullis gemacht wird, sie alle wollen ihren Teil vom Markt abhaben. Und somit werden bekannte Sportler an Board geholt, um dafür Werbung zu machen. Doch eines dieser Label hat es sich nun mit seinen Athleten verscherzt.

Erst vor kurzem berichteten wir über die beeindruckenden Box-Skills von Artemus Dolgin, einem recht erfolgreichen Men’s Physique Athleten und Muscle Model aus den USA. Der gebürtige Russe ist für seine klassischen Proportionen uns seinen Hang zu den Körpern der „goldenen Ära“ bekannt. Dem entsprechend gründete er seine eigene Bekleidungsmarke namens „Golden Aesthetics“, worüber er hauptsächlich Shirts und Stringer verkauft, die dem Design der 70er und 80er Jahre nachempfunden sein sollen. Selbst Tom Platz und Samir Bannout konnte er davon überzeugen, für seine Marke die Werbetrommel zu rühren.

https://www.gannikus.de/hot-stuff/mit-diesem-ifbb-pro-legst-du-dich-besser-nicht-an-artemus-dolgin/

Doch auch wenn Dolgin durch seine Kampfsport-Künste sicherlich respekteinflößend wirkt, scheinen sich einige seiner Athleten von ihm abgewendet zu haben. Die Gründe dafür können vielfältiger Natur sein, doch ein Vorfall hat das Fass nun zum überlaufen gebracht. Einer der Athleten, die für Golden Aesthetics Werbung gemacht haben, ist Stephen Pinto. Wie der WBFF-Pro kürzlich berichtete, verlange Artemus Dolgin einige Dinge von ihm, die menschlich gesehen kaum nachvollziehbar sind. Laut seinem Post auf Instagram wollte „Art“, wie Artemus Dolgin hier genannt wird, dass Pinto die Abschiedsparty seiner Schwester sausen lässt, um sich seinem Camp anzuschließen. Dazu muss gesagt werden, dass Pinto’s Schwester kurz davor war das Land zu verlassen und auszuwandern. Doch das ist noch nicht alles. Laut Stephen Pinto, verlangte Dolgin, dass er seinen nächsten Wettkampf absagt,  der bereits seit Monaten in Planung ist.

Er bedankt sich in seinem langen Post bei seinen Team-Kollegen  für die kameradschaftliche Zusammenarbeit. Darüberhinaus schießt er gegen Golden Aesthetics, indem er sagt, dass sein Rabattcode für seine Follower nur 1% Ersparnis auf ohnehin überteuerte Klamotten gebracht hätte. In den Kommentaren dieses emotionalen Postings meldete sich auch der ehemalige Golden Aesthetics Athlet und langjähriger Freund Dolgins Stanimal De Longeaux zu Wort. Der Classic Physique Profi kommentierte, dass er die Firma bereits vor 2 Jahren verließ, nachdem er seinem besten Freund quasi kostenlos als Repräsentant unter die Arme griff und ihm sogar den Kontakt zu Tom Platz, Danny Padilla und Samir Bannout ermöglichte. Doch angeblich redete Dolgin schlecht hinter seinem Rücken, wodurch es mit der Freundschaft schnell vorbei war.

Apropos Samir Bannout. Der ehemalige Mr. Olympia war ebenfalls Repräsentant von Dolgins Bekleidungsfirma und hatte sogar seine eigene Linie mit seinem eigenen Design. Doch wenige Tage vor Stephen Pintos Statement ließ Bannout auf seiner eigenen Instagram-Seite einen interessanten Kommentar fallen. Auf den Kommentar eines Followers, dass Artemus Dolgin auf eine wahnsinnige Zahl an Sit-Ups für die Bauchmuskeln schwöre, antwortete Bannout: „Artemus ist kein Top-Bodybuilding Champion. Er ist nichts weiter als durchschnittlich und hat noch nie etwas gewonnen!!“

Die Konversation in den Kommentaren auf Samir Bannouts Instagram-Page

Es sieht ganz so aus als würde Artemus Dolgin seinen Athleten wenig Respekt gegenüber bringen und es sich mit ihnen verscherzen. Dass sich solch ein Verhalten herumspricht sollte Dolgin in Zeiten der sozialen Medien eigentlich klar sein. Es sollte ihn daher auch nicht wundern, wenn Viele seine Marke nun boykottieren werden und er auf seinen doch recht preisintensiven Klamotten sitzen bleibt. 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Wenn man sich die Geschichte genau anschaut, ging es um einen recht teueren Filmshooting, wo viel Geld investiert wurde. Dass dann die Leute wegen Geburtstage oder Partys plötzlich absagen und gegen Vertrag verstossen ist pure Heuchlerei. Die jungen Athleten ohne Erfahrung wollten auf seine Kosten gewissen Berühmtheitsgrad erlangen, was dann total nach hinten ging. Und mit der abgesprochenen Hater Aktion erst Recht. Chemie-Freies funktionelles Bodybuildung ist die logische Weiterentwicklung dieses Sports, als die unbewegliche Fleischberge a la Sumo.

    Übrigens dem Samir wurde sein US Visum für immer abgesagt (Iran halt)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here