Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Ausraster: IFBB Pro Guy Cisternino greift Studiomitglieder an!

Bodybuilding auf professionellem Niveau erfordert ein hohes Maß an Konzentration und Hingabe. Wer also denkt, dass ein halbherziges Training zum Erfolg führen wird, der muss an dieser Stelle leider enttäuscht werden. Diese Sportart verlangt neben grundlegenden Dingen wie Fleiß und Disziplin auch die ständige Bereitschaft, an seine Grenzen zu gehen. Niemand kann dies wohl besser nachvollziehen als erfahrene Profi-Bodybuilder wie Guy Cisternino, der scheinbar auch keinen Spaß versteht, wenn es jemand wagt, ihn aus dem Fokus zu bringen.

Kürzlich sorgte Guy Cisternino mit einem Video auf Instagram für reichlich Aufsehen. Auf dem besagten Clip ist der Bodybuilder, der in der Klasse bis 212 Pfund Körpergewicht an den Start geht, beim Beintraining zu sehen, in dem er sich offenbar von zwei weiteren Studiomitgliedern gestört fühlt und sich deshalb dazu entschließt, sie darauf hinzuweisen, dass sie nicht in seiner Gegenwart herumalbern sollen, bevor er seinen Satz unterbricht und auf die beiden losgeht. Aus dem Video geht zwar hervor, dass der IFBB Pro durch die Handlungen der beiden Männer abgelenkt wird, was genau die beiden Männer unternommen haben, um den Amerikaner zu reizen, ist allerdings nicht zu sehen.

Auf Instagram kommentierte Guy den von ihm veröffentlichen Clip wie folgt:

„Schaut euch das Ende an!!! Trainiert mit Hingabe und Leidenschaft! Nicht jeder ist aus dem gleichen Grund hier, aber die Gym-Etikette und der Respekt heutzutage mit Handys, Leuten, die sich mit Kamera-Teams rumtreiben und nur trainieren, wenn die Kamera läuft, das ist kein Training. Verfolgt einen Zweck und kommt mit dem Ziel her, euch selbst zu verbessern. Diese ganze „wenn es nicht gefilmt wurde, ist es nicht passiert“ Mentalität ist kompletter Bullshit. Trainiere hart und lass‘ die Ergebnisse für sich sprechen und der Erfolg kommt von alleine.“

Instagram: Guy Cisternino geht Studiomitglieder an
Auf Instagram veröffentlicht Guy Cisternino seinen Wutanfall.

Dieses Filmmaterial sorgte für eine Menge Gegenwind, da viele Leute allem Anschein nach der Meinung waren, dass Guy Cistnernino überreagiert habe und ein Idiot sei. Daraus resultierend hatte der Kraftsportler wohl das Gefühl, sich erklären zu müssen und diesem Drang kam er in einem anschließenden Livestream auch nach. Der Hauptteil der 80-minütigen Session bestand darin, dass Guy seine Fans einlud, um mit ihm über die Situation zu diskutieren.

Zuvor nahm er sich jedoch die Zeit, seine Sicht der Dinge darzulegen und behauptete, dass der Vorfall nicht so einfach ablief, wie er auf den ersten Blick ausgesehen haben mag. Cisternino erläuterte, dass er keineswegs die Absicht verfolgt habe, respektlos zu werden. Was das Fass jedoch zum Überlaufen gebracht habe, seien die Widerworte der beiden Männer. Seinen Angaben zufolge hätten sie erwidert, dass es sich um ein öffentliches Fitnessstudio handle und Schimpfworte von sich gegeben. An dieser Stelle gibt er zwar zu, dass er womöglich überreagiert habe, jedoch weiterhin zu seiner Handlung stehe. Darüber hinaus gebe es Guy zufolge auch weiteres Material, welches seine Aussage belege und bestimmt den einen oder anderen dazu verleiten würde, sich bei ihm für die Kritik zu entschuldigen.

Instagram: Guy Cisternino äußert sich zu dem Vorfall
In einem Livestream äußert sich Guy Cisternino zu dem Vorfall.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

3 KOMMENTARE

  1. der soll sich mal nicht so wichtige nehmen und auch wenn die leute ausdrücke gesagt haben, hat er damit angefangen. die Prinzessin soll mal dann in eine Bücherei Wellness Yoga Club trainieren. solche typen kann ich überhaupt nicht ab. am besten aus dem studio werfen.
    „Don’t play fucking games with me“ ja alles klar sollen alle sofort auf die Knie fallen sobald der boss gesprochen hat und nicht antworten. Feuer gegen Feuer, ganz einfach.

  2. Ich verstehe die Aussage „wenn die Kamera läuft, das ist kein Training.“ nicht. Er wurde schon gerade bei seinem Satz gefilmt… Sonst hätten wir das Video nicht sehen können. 🤔

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here