Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Hammerwerferin Tatjana Lyssenko gedopt!

Im März diesen Jahres hatten das Internationale Olympische Komitee (IOC) und die WADA (World Anti Doping Agency) verlauten lassen, dass sie in Zusammenarbeit hunderte Dopingproben der Olympischen Spiele 2008 und 2012 nachtesten lassen. Seitdem folgt in regelmäßigen Abständen ein positiver Befund auf den anderen und auch in dieser Woche konnte erneut ein Erfolg verbucht werden!

Wie das Internationale Olympische Komitee bereits am vergangenen Dienstag im schweizerischen Lausanne mitteilte, habe man die Hammerwerferin Tatjana Lyssenko in einem Nachtest des Dopings überführt. Die zweifache Weltmeisterin musste schon von 2007 bis 2009 eine zweijährige Dopingstrafe abbüßen, weshalb sie nun als Wiederholungstäterin mit einer lebenslangen Sperre rechnen muss. Das Urteil sei laut IOC rechtskräftig.

Zum Verhängnis wurde der Russin die Verwendung von Dehydrochlormethyltestosteron, welches im Blut zumindest in Spuren nachgewiesen werden konnte. Die besagte Substanz ist auch unter dem Namen Oral-Turinabol bekannt und war in der jüngeren Vergangenheit der Grund für einige positive Dopingergebnisse. Obwohl das ursprünglich in der DDR entwickelte Medikament seit 1994 nicht mehr produziert wird, scheint es noch immer massiv auf dem Schwarzmarkt vertreten zu sein.

Tatjana Lyssenko wurde ihre Goldmedaille von den Olympischen Spielen 2012 in London aberkannt. Nachträglich als Siegerin gekürt wurde die Polin Anita Wlodarczyk, die deutsche Athletin Betty Heidler rückte auf Rang zwei vor!

hammerwerferin-tatjana-lyssenko-gedopt-mitteilung

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here