Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Konkurrenzlos: Hafthor Björnsson dominiert Europe’s Strongest Man 2019!

Wie in jeder anderen Sportart gibt es auch in der Strongman-Geschichte immer wieder Athleten, die ihre Mitstreiter regelmäßig alt aussehen lassen und einen Meilenstein nach dem anderen aufstellen. In diesem Atemzug sind unter anderem Ikonen wie Bill Kazmaier, Jon Pall Sigmarsson, Magnus Ver Magnusson, Mariusz Pudzianowski und ebenso Zydrunas Savickas zu nennen. Neben Brian Shaw, der speziell in der jüngeren Vergangenheit zahlreiche Erfolge feierte, wird ohne jeden Zweifel auch Hafthor Björnsson in einigen Jahren einer der Strongmen sein, die Legendenstatus genießen und demzufolge niemals in Vergessenheit geraten. Das bewies der gebürtige Isländer am vergangenen Wochenende zum wiederholten Mal!

Welchen Wettkampf konnte Hafthor Björnsson innerhalb der letzten zwölf Monate eigentlich nicht gewinnen? Der 30-Jährige hat einen Siegeszug gestartet, der förmlich kein Ende zu finden scheint und trotz der wachsenden Trophäensammlung macht „The Mountain“, wie man ihn aus der weltweit beliebten Serie „Game of Thrones“ kennt, keine Anstalten, den Fuß vom Gaspedal zu nehmen. Am zurückliegenden Samstag begab sich der isländische Strongman ins englische Leeds, um sich zum fünften Mal in seiner Karriere den Titel beim Europe’s Strongest Man 2019 zu sichern. Von vornherein war bereits klar, dass der einstige Basketballspieler als absoluter Favorit auf den Titel ins Event starten würde und dementsprechend etwas Außergewöhnliches passieren müsste, wenn die Goldmedaille am Ende an einen seiner Konkurrenten ginge. Für Überraschungen war jedoch bei dieser Veranstaltung kein Platz.  

Unter dem Strich kämpften alle anderen Teilnehmer beim Europe’s Strongest Man 2019 lediglich um den zweiten Platz. Mit viereinhalb Punkten Vorsprung auf Mateusz Kieliszkowski, der Silber mit in die polnische Heimat nahm, setzte sich Hafthor Björnsson verdient gegen das restliche Starterfeld durch und brachte damit seine bedingungslose Dominanz zum Ausdruck. Eines der Highlights des Wettkampfs war der Axle Deadlift, bei dem der Isländer stolze zehn Wiederholungen mit 350 Kilogramm komplettierte. Ebenfalls stolz auf seine Darbietung in England und den dritten Platz auf dem Treppchen kann Konstantine Janashia sein. Der gebürtige Georgier schaffte es immerhin unter die drei stärksten Männer Europas und demonstrierte damit seine Zugehörigkeit zur Weltelite.

Überraschend kam der Sieg von Hafthor Björnsson beim Europe‘ Strongest Man keineswegs, ist es doch mittlerweile schon das fünfte Mal, dass der 30-Jährige diesen Wettkampf für sich entscheidet. Nur 2016, als Laurence Shahlaei den Titel für sich beanspruchte, zog „The Mountain“ innerhalb der letzten sechs Jahre den Kürzeren. Damit fehlt ihm Stand jetzt nur noch ein Titel, um den Rekord von Mariusz Pudzianowski einzustellen. Gemessen an seiner derzeitigen Vormachtstellung im Strongman-Sport ist es beinahe anzunehmen, dass der nebenberufliche Schauspieler die Bestmarke von sieben Goldmedaillen sogar überbietet. 

Europe’s Strongest Man 2019 – Top 3

  1. Hafthor Björnsson
  2. Mateusz Kieliszkowski
  3. Konstantine Janashia


Quelle: barbend.com/2019-europes-strongest-man/

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here