Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Hadi Choopan gewinnt Portugal Pro, 7. Platz für Steve Benthin!

Mit dem zugegebenermaßen hochgesteckten Ziel, sich nach ein paar weniger guten Platzierungen noch die Qualifikation für den Mr. Olympia zu sichern, war Steve Benthin am vergangenen Wochenende zur Portugal Pro gereist. Neben einem Sieg, der schon im Vorfeld eher unwahrscheinlich schien, war es vor allem eine möglichst hohe Punktzahl, die der Hamburger Bodybuilder anzustreben versuchte. Um sich den Traum von einer Teilnahme in Las Vegas zu erfüllen, hätte er in Lissabon aber idealerweise auf dem Siegertreppchen landen müssen, da sich andere Athleten in der Zwischenzeit einen Vorsprung von einigen Zählern herausarbeiten konnten. Für den deutschen IFBB Pro ging es dementsprechend nahezu um alles, doch am Ende sollte es nicht sein!

Wie man bereits vor dem Wettkampf vermuten konnte, spielte Hadi Choopan tatsächlich die Hauptrolle bei der Portugal Pro. Auch wenn der Evogen Athlet zwar nicht mit dem Bodybuilding aufhören wird und weiterhin die Hoffnung hegt, eines Tages am Mr. Olympia teilnehmen zu können, stellt sich dennoch die Frage, warum er in Lissabon an den Start ging. Die Qualifikation für das prestigeträchtige Event im kommenden September hatte der gebürtige Iraner bislang nicht sicher und aufgrund dessen lässt sich zumindest vermuten, dass er noch immer darauf spekuliert, irgendwie ein Visum für die USA zu bekommen. In der portugiesischen Hauptstadt dominierte der persische Wolf jedenfalls das Feld und machte eindeutig klar, dass es keinen anderen Sieger als ihn geben kann. Sieht man den IFBB Pro aus dem Nahen Osten neben der Konkurrenz auf der Bühne, kann man kaum glauben, dass er es in das Gewichtslimit von 96 Kilo geschafft hat.

Mehr oder weniger bitter war die Teilnahme von Hadi Choopan für Nicolas Vullioud. Der gebürtige Schweizer präsentierte sich nach seinem Profi-Debüt im letzten Jahr in bestechender Form, musste sich aber gegen seinen iranischen Nebenbuhler geschlagen geben. Dem 27-Jährigen bleibt damit bei der Tampa Pro im August nur noch eine Chance, sich für den Mr. Olympia zu qualifizieren. Ob er allerdings in den USA an den Start geht, bleibt vorerst fraglich. Hinter dem derzeitigen MHP Athleten reihten sich Angel Calderon Fras, Zoran Kovaleski, Manuel Canadillas und Pascal Chukwu auf den Plätzen drei bis sechs ein. Erst danach folgte Steve Benthin auf dem siebten Platz. Der deutsche IFBB Pro sammelt mit diesem Ergebnis nicht einmal einen Punkt und schafft es demzufolge nicht, seine Ausgangslage auch nur ein Stück weit zu verbessern.

Während unklar ist, ob Hadi Choopan wirklich auf ein Visum für die USA spekuliert, dürften die Ambitionen, sich irgendwie doch für den Mr. Olympia qualifizieren zu können, bei Steve Benthin mittlerweile gegen null tendieren. Ungeachtet der mehr als schlechten Ausgangslage wird der 36-Jährige nächste Woche bei der Bigman Weekend Pro Show in der offenen Klasse antreten und dabei unter anderem mit Roman Fritz auf der Bühne stehen, als Abschlusswettkampf sozusagen. Das kündigte der GN Athlet noch am gestrigen Sonntagabend über einen Instagram Beitrag an!

Portugal Pro 2018 – Top 6

  1. Hadi Choopan
  2. Nicolas Vullioud
  3. Angel Calderon Frias
  4. Zoran Kolevski
  5. Manuel Canadillas
  6. Pascal Chukwu
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here