Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Erntehelfer“, „Schwulette“, etc.: Goeerki reagiert auf die Beleidigungen von Heiko Kallbach!

In der Fitnessszene gehören Sticheleien und Streitereien eigentlich schon zur Tagesordnung, genauso wie der Sport selbst. Von der Imageschädigung einzelner Produkte über die Diskreditierung der Programme unterschiedlicher Influencer bis hin zur Beleidigung der Athleten ist alles breit gefächert vorhanden. Meistens hält sich die Gegenpartei aber zurück und bewahrt einen kühlen Kopf, um jegliche Auseinandersetzungen zu vermeiden, doch im wahren Leben ist es so: Wenn jemand ständig auf einem herumtritt, kommt meistens die Zeit, zu der man zurückschlägt. Ganz so dramatisch ist es in Goeerkis Video allerdings nicht, denn der MyProtein-Athlet reagiert lediglich gelassen auf die zahlreichen Beleidigungen von Heiko Kallbach.

In einem Video, das den Namen „Alle Fitnessprogramme sind SCHEIßE“ trägt, erklärt Heiko Kallbach, dass er von seinen Zuschauern darauf hingewiesen worden sei, sich einen Clip von Christoph Gehrke, wie der Influencer mit bürgerlichem Namen heißt, anzusehen und seine Meinung preiszugeben. Das lässt er sich kein zweites Mal sagen und findet im Video direkt Aussagen, an denen er etwas auszusetzen hat. Zu Beginn schildert der einstige IFBB Pro, dass Goeerki sich lediglich gutes Fachwissen angeeignet habe, allerdings vom Aussehen einem Erntehelfer, Theorie-Bodybuilder, Foren-Aktivist, beschissenem Bademeister und einer Schwulette gleiche. Bei diesen Behauptungen stellt sich der junge YouTuber die Frage, wer denn so aussehen wolle wie Heiko und ob das dem Idealbild der heutigen Jugend entspreche.

Darüber hinaus würde Christoph in seinem Video tatsächliche Fakten nennen, die Heiko aber als „Therorie-Scheiße“ bezeichnet, die in der Praxis nicht funktioniere. Dabei nennt der 32-jährige das Beispiel, dass Cardio tatsächlich nützlich sei.

„Der soll doch seine beschissene Fresse halten! Beschissen aussehen kann er meinetwegen, das gelingt ihm ja auch ganz gut. Aber die sollen ja nicht den Leuten so ’ne Sachen sugwerieren“, moniert Heiko.

Goeerki erkenne zwar, weshalb Heiko Kallbach so gegen ihn schießt, finde das allerdings enorm respektlos.

Hilfsbereit erläutert Goeerki, dass das richtige Wort suggerieren lautet und fährt mit dem Video fort. Die Frage, die sich hier stellt, sei, weshalb es den ehemalige Top-Bodybuilder störe, dass Goeerki versucht, Menschen zu helfen und ihnen nützliche Ratschläge zu erteilen. Laut dem Berliner überziehe Heiko einfach seine Art, um Aufmerksamkeit zu generieren und seine Position auf YouTube zu untermauern, denn so ein Verhalten sei auf Marketing zurückzuführen. Christoph sei nicht sicher, ob er im wahren Leben ebenfalls „so ein Vollassi“ sei oder er lediglich denke, dass 14- und 15-Jährige an so einem Auftreten Gefallen finden würden,  bei dem er sich auf das Level von jungen Teenagern begebe.

Der Sportkaufmann widerspricht Heikos Aussagen, denn nur, weil jemand so aussehe, als ob er Ahnung hätte, bedeute das nicht, das dieser Person auch der perfekte Trainer oder Ratgeber sei, umgekehrt genauso wenig. Kollege Björn, der neben dem GN-Athlet am Tisch sitzt, sieht das zum Teil wie Goeerki, denn man müsse nicht der beste Bodybuilder gewesen sein, um der beste Coach zu sein und gute Tipps geben zu können. Man solle seine gegebenen Möglichkeiten vollkommen ausschöpfen, sich genügend Wissen aneignen und die meisten Vorteile daraus ziehen. Diese Möglichkeiten habe Fitness-YouTuber genutzt und bereits an der deutschen Meisterschaft teilgenommen und den fünften Platz in der Men’s Physique belegt. Hätte der Berliner eine besser Form auf die Bühne bringen wollen, hätte er zu Medikamenten greifen müssen, um über das natürliche genetische Limit hinauszuwachsen.

„Wer ballert was? #2“: Martin Ratkowski und Heiko Kallbach mutmaßen erneut!

Es ist eine nicht zu leugnende Tatsache, dass Bodybuilder stets mit dem Konsum von Steroiden in Verbindung gebracht werden. Nur eine kleine Anzahl von Athleten aber traut sich oder darf aufgrund des lockerer eingestellten Sponsors über den Gebrauch sprechen. Die meisten behalten die Wahrheit lieber für sich, doch sowohl Szenekenner als auch ahnungslose Außenstehende wissen […]

Aufgrund dessen sei die Tatsache, dass Heiko Kallbach nicht nur ihn selbst, sondern jeden einzelnen Hobbysportler beleidige, der seiner Meinung nach schlecht aussehe, laut Goeerki absolut respektlos. Es zeuge von einer gewissen Verbitterung, mit dieser Intention Aufmerksamkeit zu erlangen. Dem 32-Jährigen zufolge heiße Optik nicht gleich Wissen. Die Kernaussage des Videos von „The Berlin Wall“ sei Christoph Gehrkes Ansicht nach, dass am Ende nur hartes Training und das „Stoffen“ funktionieren würden.

Alles in allem würde neben dem harten Training, der strikten Ernährung und dem angeeigneten Wissen die eigene Genetik die größte Rolle spielen. Daran würden jegliche illegalen Hilfsmittel nichts ändern. Schlussendlich sei es auch vollkommen unklug, jemanden aufgrund seiner Genetik zu beleidigen, da man an dieser nichts ändern könne. Obwohl zahlreiche Oldschool-Bodybuilder, Heiko einbezogen, YouTube verteufelt hätten, gehen sie mittlerweile selbst dieser Beschäftigung nach, denn „natürlich, weil auch er irgendwo Geld braucht. Wahrscheinlich läuft es finanziell auch nicht so ganz so gut und da muss man gucken, wie hält man sich über Wasser nach so einer Bodybuilding-Karriere. […] Und dann stellt man sich halt ins Internet, beleidigt andere Leute und versucht sich daran hochzuziehen. Das ist leider ein bisschen traurig.“ Trotz der Beleidigungen würde es der Berliner nicht abschlagen, sich mit Heiko zu treffen und ein gemeinsames Training zu absolvieren.

>> Premium-Fitnesskleidung findet ihr auf Muscle24.de! <<

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here