Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

New School vs. Old School: Flex Wheeler widerspricht Ronnie Coleman und Dorian Yates?!

In einem Interview mit Patrick Bet-David vertrat Dorian Yates ganz klar die Meinung, dass die heutige Crème de la Crème des professionellen Bodybuildings in seiner Blütezeit keinen Blumentopf gewonnen hätte. Auch Ronnie Coleman, der wie sein britischer Vorgänger gleich mehrere Sandows sein Eigen nennen kann, brachte im Gespräch mit Valuetainment seine Kritik an Brandon Curry & Co. deutlich zum Ausdruck. Ein wenig selbstreflektierter im Talk mit Patrick Bet-David tritt hingegen Flex Wheeler auf, dessen Einschätzung einen äußerst respektvollen und differenzierten Eindruck macht. 

Dass beim letztlich fast zweistündigen Dialog mit Patrick Bet-David auch die Frage auf den Tisch kommen würde, wie Flex Wheeler den Vergleich zwischen den 90er Jahren und dem aktuellen Bodybuilding beurteilt, dürfte für „Sultan of Symmetry“ nicht überraschend gekommen sein. Anders als seine einstigen Konkurrenten antwortet der mehrfache Arnold Classic Champion aber mit allergrößtem Respekt, ohne dabei die kritische Note vermissen zu lassen. Mit Dexter Jackson, der im Jahr 2008 Mr. Olympia wurde und noch immer Wettkämpfe bestreitet, habe der 54-Jährige beispielsweise gemeinsam auf der Bühne gestanden. Damals sei er selbst Erster geworden, während „The Blade“ lediglich den zehnten Platz belegt habe.

Beim Anblick von sechs Bildern, auf denen neben Dexter Jackson auch unter anderem Roelly Winklaar und Brandon Curry zu sehen sind, erklärt Flex Wheeler gegenüber Patrick Bet-David:

„Es war einfach anders. Ich möchte keinen dieser Gentlemen respektlos behandeln. Ich kenne sie alle und pflege einen sehr herzlichen Umgang mit ihnen. Es ist nicht persönlich und ich kann darüber auch nicht lachen, denn es ist nicht witzig, weil wir sprechen hier über Männer, die sehr hart arbeiten. Aber nein, es ist anders und ich denke, wenn du einem dieser Männer diese Frage gestellt hättest, würdest du dieselbe Antwort bekommen.“

Bild: Flex Wheeler im Gespräch mit Patrick Bet-David
Im Gegensatz zu Ronnie Coleman und Dorian Yates beantwortet Flex Wheeler die Fragen von Patrick Bet-David merklich differenzierter.

Angesprochen auf die Art und Weise, wie Ronnie Coleman und Dorian Yates den Vergleich bewertet hatten, gibt Flex Wheeler zu verstehen, dass er die Angelegenheit anders handhaben wolle. Unter dem Strich gebe es schließlich absolut keinen Grund, diesen Männern gegenüber unhöflich zu sein oder deren Gefühle zu verletzen.

„Diese Männer sind Champions. Es ist schlichtweg eine andere Ära und deshalb ist es nicht fair, sie zu vergleichen, denn wir sind nicht mehr in dieser Zeit.“

>> Bodybuilding-Bekleidung zum Spitzenpreis findet ihr bei Muscle24! <<

Alles in allem sei die Diskussion laut Flex Wheeler sogar gänzlich überflüssig, denn am Ende müsse man festhalten, dass sowohl Brandon Curry als auch Dexter Jackson jeweils eine Sandow-Trophäe gewinnen konnte, was ihm selbst während seiner Karriere nie gelungen sei. Der Vergleich mit Athleten der 90er Jahre ergebe dementsprechend keinen Sinn. Zu ihrer Zeit und in ihrer Zunft seien sie die besten, was allein ihre erkämpften Titel eindeutig demonstrieren würden.

Im Interview mit Patrick Bet-David von Valuetainment beweist Flex Wheeler eindrucksvoll, dass man einstige und heutige IFBB Pros zwar zu vergleichen versuchen kann, doch im Zuge dessen nie der Respekt verloren gehen darf. Schlussendlich sind es zwei verschiedene Ären, in denen unterschiedliche Herangehensweise an den Tag gelegt wurden beziehungsweise werden. Demzufolge wird man nie mit 100-prozentiger Sicherheit sagen können, ob ein 15 bis 20 Jahre früher geborener Brandon Curry, der  einen anderen Ansatz wählt und andere Konkurrenten hat, nicht damals doch hätte mithalten können. 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here