Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Flex Lewis siegt beim Asia Grand Prix 2017

Big Ramy konnte sich, unter anderem wohl aufgrund der Abwesenheit von Phil Heath, am vergangenen Wochenende den Titel bei der Arnold Classic Europe 2017 sichern. Etwas anders lief das Ganze beim Asia Grand Prix 2017 ab, der mehr oder weniger zeitgleich stattfand und bezüglich der schweren Athleten ausschließlich für die 212 Klasse ausgerichtet wurde. Im koreanischen Seoul war nämlich mit Flex Lewis auch der amtierende Mr. Olympia mit von der Partie, den es für einen Triumph zu schlagen galt!

Bewerkstelligen konnte dies allerdings letzten Endes keiner der Teilnehmer, denn Flex Lewis kam mit Rückenwind aus Las Vegas, wo er noch eine Woche zuvor seinen insgesamt sechsten Titel beim Mr. Olympia einfahren konnte. Der gebürtige Waliser präsentierte sich in guter Form, auch wenn er wahrscheinlich nicht seine beste Version überhaupt zeigte.

Die Leistung reichte zumindest nach Ansicht der Punktrichter aus, um die durchaus starke Konkurrenz in die Schranken zu weisen. Unter dem Strich belegte Flex Lewis den ersten Platz und ließ dabei Hadi Choopan und Jose Raymond auf den Rängen zwei und drei hinter sicher. Vierter wurde David Henry, gefolgt Mahmut Irmak, der auf dem fünften Platz landete.


Die Top 5 beim Asia Grand Prix 2017: Mahmut Irmak, Hadi Choopan, Flex Lewis, Jose Raymond und David Henry

Die größte Überraschung war sicherlich Hadi Choopan, der noch am vergangenen Wochenende wegen Probleme mit dem Visum nicht beim Mr. Olympia hatte teilnehmen können. Mit einer brachialen Form machte der Iraner es Flex Lewis schwer, hatte aber Bildern zufolge Probleme damit, seine Mittelpartie unter Kontrolle zu halten.

Schlussendlich gehen die Entscheidungen der Punktrichter sicherlich in Ordnung. Einen Wettkampf anhand von Bildern zu beurteilen, ist ohnehin nahezu unmöglich. Mehrere Experten waren jedoch der Ansicht, dass man die Top 3 scheinbar hätte beliebig hin und her tauschen können, ohne eine krasse Fehlentscheidung zu treffen. Auch Jose Raymond war demnach in bestechender Form und konnte insbesondere durch seine Härte überzeugen.

Durch seinen Sieg beim Asia Grand Prix 2017 machte Flex Lewis den zweiten Titel innerhalb nur einer Woche perfekt. Beeindruckend war aber vor allem Hadi Choopan, der in dieser Form sicherlich auch beim Mr. Olympia in der letzten Woche für eine gute Platzierung gut gewesen wäre. Der gebürtige Iraner konnte sich definitiv für zukünftige Wettkämpfe auf den Radar bringen!

Asia Grand Prix 2017 – Top 5

  1. Flex Lewis
  2. Hadi Choopan
  3. Jose Raymond
  4. David Henry
  5. Mahmut Irmak

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here