Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Über 29 Stunden: Geiseldrama neben Gym von Flex Lewis!

Im Leben von Flex Lewis, dem bekanntesten Bodybuilding-Exportprodukt aus Wales, gab es mit Sicherheit schon den einen oder anderen aufregenden Tag. Der 37-Jährige hat schließlich siebenmal in Folge die 212-Klasse beim Mr. Olympia gewonnen und auch Business-technisch einiges auf die Beine gestellt. Den 26. Mai 2021 wird der IFBB Pro aber mit Sicherheit auch auf ewig im Gedächtnis behalten, ereignete sich an jenem Tag doch tatsächlich ein Geiseldrama unmittelbar neben seinem kürzlich nach Las Vegas umgezogenen Fitnessstudio. 

Eigentlich war alles wie immer

Zumindest innerhalb des Dragon’s Lair Gyms war am besagten 26. Mai eigentlich alles wie immer. Einige der bekanntesten Persönlichkeiten der Szene hatten sich an diesem Tag im frisch umgesiedelten Fitnessstudio eingefunden, um Tipps zu geben, Ratschläge zu erhalten oder einfach nur ein alltägliches Workout zu absolvieren. Unter anderem Shawn Rhoden und Flex Lewis selbst boten fleißig ihre Hilfe an, denn mit An Nguyen und Hassan Mostafa waren gleich zwei Athleten vor Ort, die sich kurz vor einer Wettkampfteilnahme befanden. Die spätere California Pro schlossen beide in den Top 6 ab.

Was im Dragon’s Lair Gym nach Friede, Freude, Eierkuchen und gewohntem Gang aussah, stellte sich vor den Toren der Einrichtung jedoch sehr viel anders dar. Nur einige Türen vom Fitnessstudio entfernt ereignete sich nämlich ein Vorfall, den man nicht unbedingt häufig live mit erlebt. In der Tat wurden Flex Lewis und Co. Zeuge einer Geiselnahme, im Zuge derer sogar ein S.W.A.T. (Special Weapons and Tactics) Team anrückte, um die Situation zu klären.

Bild: Flex Lewis im Fernsehen
Flex Lewis wurde im amerikanischen Fernsehen zum Geiseldrama neben seinem Fitnessstudio befragt.

Flex Lewis bestellt Pizza für alle

Selbstverständlich unterbreitete Flex Lewis umgehend jegliche Art der Unterstützung. Da die evakuierten Personen keinen Ort hatten, an dem sie sich hätten aufhalten können, hieß Lewis sie in dessen Räumlichkeiten willkommen, um beispielsweise die Toilette aufsuchen oder schlichtweg die Smartphones aufladen zu können.

Der walisische Gym-Inhaber ließ die Situation im amerikanischen Fernsehen bündig Revue passieren:

„Autos standen wild auf der Straße herum, einige Menschen schafften es nicht einmal zur Arbeit. Sie konnten also nirgends hin und fanden Zuflucht unter unserem Dach. Wir bestellten sechs riesige Pizzen, Wasser und ein paar Getränke.“

Die Geiselnahme dauerte letztlich über 29 Stunden, nach denen der Täter sich friedlich in die Hände der Polizei ergab und daraufhin vorübergehend in die Haftanstalt von Clark County überstellt wurde.

Der 24-jährige Geiselnehmer, der laut Behörden bereits aktenkundig ist, sieht sich nun mit mehreren Anklagen konfrontiert: Körperverletzung mit einer tödlichen Waffe, Widerstand gegen die Festnahme, Tragen einer versteckten Waffe ohne Erlaubnis, Entführung, versuchter Mord an einem Polizisten und Straftaten im Zusammenhang mit einem gestohlenen Fahrzeug. Für Flex Lewis, sein Team und die Gym-Besucher ging das Ereignis zwar glimpflich aus, doch vergessen werden sie den Tag am Ende wohl trotzdem nicht. 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here