Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Frühzeitig verlängert: Fitness-Studios jetzt dicht bis 10. Januar 2021?

Am Mittwoch, den 25. November 2020 erst trafen sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der einzelnen Bundesländer, um über das weitere Vorgehen in Zeiten der Corona-Pandemie zu beraten. Sehr zum Ärgernis unserer Szene wurde unter anderem entschieden, dass die Fitness-Studios bis mindestens 20. Dezember dicht bleiben. Die Hoffnung, man könnte diverse Sporteinrichtungen ab kurz vor Weihnachten wieder nutzen, bekommt nun aber tatsächlich einen zusätzlichen Dämpfer, denn wie im gestrigen Bund-Länder-Gipfel beschlossen wurde, geht der „Lockdown light“ frühzeitig in die Verlängerung.

Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, müssen wir uns wohl oder übel eingestehen, dass eine Wiedereröffnung der Fitness-Studios, die inzwischen seit gut einem Monat dicht sind, in diesem Jahr nicht realistisch war. Diese bislang nur vage Vermutung hat sich gestern bestätigt. Nach einem erneuten, im Vorfeld nicht ganz so aufgebauschten Zusammentreffen von Angela Merkel und den Länderchefs steht fest: Der Teil-Lockdown wird bis zum 10. Januar 2021 ausgeweitet, was bedeutet, dass Restaurants, Museen, Theater sowie Freizeiteinrichtungen und demnach offensichtlich auch die Gyms geschlossen bleiben müssen.

Im Grundsatz bleibt der Zustand, wie er jetzt ist.„, erklärte Merkel im Anschluss an die Konferenz kurz und knapp. Von den Zielwerten sei man sehr weit entfernt und noch immer gelte, die Zahl von 50 Positivtests pro 100.000 Bürger und Woche zu unterbieten. Wie realistisch das im Winter ist, darüber kann nur spekuliert werden. Was zumindest dem aktuellen Vernehmen nach Gültigkeit hat, sind die Lockerungen über Weihnachten und Silvester, die jedoch von den Bundesländern zum Teil individuell ausgelegt und gehandhabt werden. Markus Söder beispielsweise denkt bereits über Verschärfungen respektive Vertiefungen nach.

Titelbild: Simon Teichmann richtet eindringlichen Appell an gesamte Fitness-Community!

„Gyms müssen aufmachen“: Simon Teichmann richtet eindringlichen Appell an gesamte Fitness-Community!

Corona-Virus. Wenn man an dieses Wort und viele seiner anderen Bezeichnungen denkt, kommen den meisten vermutlich zuerst kranke Personen in den Sinn und danach, wie es einen selbst betrifft. Stichwort Lockdown und die damit einhergehenden Schließungen sämtlicher Gaststätten, Restaurants, Clubs und nicht zuletzt die für viele von uns essenziellen Fitness-Studios. Zuerst sollten die erneuten Schließungen […]

Während in den meisten der 16 Bundesländer derzeit Inzidenzen von über 50 vorliegen, sieht es in Mecklenburg-Vorpommern anders aus, weshalb sich Ministerpräsidentin Manuela Schwesig vorbehält, die Verlängerung bis in den Januar nicht unmittelbar mitzugehen. Dank der niedrigeren Werte könne man von bundesweit geltenden Beschränkungen abweichen. Dass sich jenes Abweichen aber auf die Fitness-Studios beziehen könnte, wäre ein gewagter Gedanken, obwohl es immerhin einen Vertreter zu geben scheint, der den Wert für Indoor-Sport erkannt hat.

>> Hol‘ dir das GANNIKUS Original Weihnachts-Whey in der Sorte Bratapfel! <<

Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, gab gegenüber dem WDR2-Morgenmagazin am Dienstag zu Protokoll, dass Lockerungen zuerst im Sport- und Kulturbereich kommen sollten. Das allerdings lediglich, wenn die Corona-Zahlen stark sinken würden, wovon – wie wir wissen – den momentanen Entwicklungen zufolge noch nicht unbedingt ausgegangen werden kann. Ohnehin datiert Laschet die Prüfung auf Milderung der Einschränkungen ebenfalls auf Anfang Januar, nachdem man die Situation wiederholt bewertet habe.

Mit der Frage, warum Sport im Freien, wie es Fitness-Studios auch in Nordrhein-Westfalen anbieten, eigentlich untersagt ist, wolle sich Armin Laschet darüber hinaus befassen. Alles in allem wird seitens der Politik stets darauf verwiesen, dass man bei 75 Prozent der positiv getesteten Menschen nicht wisse, wie das Coronavirus übertragen wurde. Etwaige Strategien zur besseren Nachverfolgung wurden bisweilen jedenfalls gefühlt weniger diskutiert als weitere Beschränkungen. Insbesondere Fitness-Studios liefern mit elektronischen Systemen zur Durchlauferfassung prinzipiell günstige Möglichkeiten.

Mit Gannikus dein neues Level erreichen

Wusstest du, dass wir neben journalistischer Arbeit auch eigene Produkte entwickeln? Über Jahre haben wir Supplements getestet und bewertet. Dieses Wissen haben wir genutzt, um für dich sinnvolle und wirkende Supplements zu entwickeln - ohne Kompromisse. Mit detaillierter Recherche, Made in Germany und komplexen Zusammensetzungen ist es unser Ziel, dir die besten Supplements auf dem Markt zur Verfügung zu stellen. Klicke hier und erfahre jetzt mehr...
Bild: Leeres Gym
Aller Voraussicht nach bleiben die Fitness-Studios bis mindestens 10. Januar 2021 dicht.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

3 KOMMENTARE

  1. Man will die Pandemie gar nicht beenden, da man so die volle Kontrolle über die Menschen behält. Kommt dann noch Impfung, digitale Währung, Massenkonkurse und sie haben uns alle voll an den E….!

  2. Für was haben die Gym soviel Geld in Hygienemaßnahmen investiert,für die Katz?
    Warum werden den die Maßnahmen zwischen den Feiertagen gelockert? Ach stimmt…Corona macht Urlaub

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here