Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Mit Sicherheitsmaßnahmen: Fitness-Studios in Österreich und der Schweiz dürfen wieder öffnen!

Was viele in Österreich lebende Trainierende gerade während der Coronakrise beschäftigt, ist die Tatsache, dass seit dem 16. März Fitness-Studios im ganzen Land geschlossen sind. Dieselben Regelungen sind ebenfalls in der Schweiz getroffen worden und so ist es abertausenden Mitgliedern seit Wochen nicht mehr möglich, ihre Gyms von innen zu Gesicht zu bekommen. Allerdings darf man sich nach wochenlanger Abstinenz wieder freuen, denn die Regierungen in Österreich und der Schweiz haben erst kürzlich die Wiedereröffnungen der Fitness-Studios in den Nachbarländern verkündet.

Der Umsatzverlust für die Branche, der durch die Schließungen bedingt ist, beläuft sich in Österreich bereits jetzt auf geschätzte 150 Millionen Euro, heißt es zumindest vonseiten des Fachverbands Freizeitbetriebe der Wirtschaftskammer (WKO). Das sind die Eckdaten des Marktes: In Österreich gibt es ungefähr 1.300 Fitness-Studios, etwa 2.500 selbstständige Fitnesstrainer und rund 8.000 Mitarbeiter. Die Branche setzt jährlich rund 600 Millionen Euro um. Fachverbandsobmann Gerhard Span warnt allerdings davor, dass Ende Mai rund ein Drittel aller Betriebe insolvenzgefährdet sein dürfte. Das würde 3.000 bis 4.000 Mitarbeiter und etwa 400.000 Kunden treffen.

Bevor wir über die Schweiz sprechen, kommen wir zu den Fitness-Studios in Österreich: Seit dem 20. April 2020 dürfen Sportstätten und Fitnessbetriebe durch Spitzensportler, die ihre sportliche Tätigkeit beruflich ausüben, daraus Einkünfte erzielen, sowie deren Betreuern und Trainern genutzt werden. Hier gelten Maßnahmen wie der Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern und dass sich pro 20 Quadratmeter nur eine Person aufhalten darf. So weit, so gut. Allerdings kommt es sogar noch besser, denn ab dem 1. Mai durften unter anderem Outdoor-Sportarten wie Tennis, Golf, Reiten und Leichtathletik in Anlagen wieder betrieben werden. Ab dem 15. Mai wird es laut einem ZIB2-Interview mit dem österreichischen Sportminister Werner Kogler eine Grundregel für Outdoor-Sportarten geben: zwei Meter Abstand zu anderen Personen.

>> Bodybuilding-Bekleidung der Spitzenklasse gibt’s bei Muscle24! <<

Ab dem 29. Mai solle für Indoor-Aktivitäten ebenfalls „sehr viel“ zugelassen werden. Darunter seien auch Fitness-Studios, wobei es besondere Regelungen zu beachten gibt. Kogler nannte neben der Einhaltung des Zwei-Meter-Abstands zu anderen Personen eine Zutrittsregulierung von einem Menschen pro 20 Quadratmeter und begründete das mit der besonderen Situation beim Ein-und Ausatmen im Zuge heftiger sportlicher Aktivitäten. Derzeit fehlen allerdings noch konkrete Pläne, wie die schrittweise Öffnung der Fitness-Studios beziehungsweise das Training in Zukunft genau aussehen könnte.

Titelbild: Fitness-Studios öffnen wieder

Unter Auflagen: Deutsche Fitness-Studios öffnen wieder!

Seit einigen Wochen sind Sportstätten in ganz Deutschland inzwischen geschlossen. Was sich im ersten Moment für den einen oder anderen nicht sonderlich lang anhören mag, bringt Trainierende jeglicher Couleur förmlich zur Weißglut. Workouts mit dem eigenen Körpergewicht und Bändern sind eben doch nicht dasselbe, wie mit hochwertigem Equipment das Gaspedal zu drücken. Nach den gestrigen […]

In Zwei-Wochen-Schritten würden „unterschiedliche Aufsperrmaßnahmen mit eingebauter Notbremse“ getroffen, so Kogler abschließend im ZIB2-Interview. Auch für die Schweiz wurden schon Pläne zur Wiedereröffnung der Fitness-Studios getroffen. Vor rund einer Woche gab der Bundesrat bekannt, dass auch die Gyms ab dem 11. Mai 2020 wieder ihren gewohnten Betrieb aufnehmen dürfen. Allerdings nur, wenn sie ein Schutzkonzept vorweisen können. Besonders wichtig sei es dabei, dass Kunden und Personal die Möglichkeit haben, Distanz- und Hygieneregeln einzuhalten. Keine einfache Aufgabe für Betreiber von Fitness-Studios, wie sich jeder vorstellen kann, der regelmäßig im Gym schwitzt.

Zu den Stoßzeiten trainieren die Menschen dicht aneinander und die Sportgeräte wechseln praktisch pausenlos den Benutzer. Sportministerin Viola Amherd erklärte, dass die Schutzkonzepte beispielsweise darin bestehen könnten, dass sich pro Quadratmeter nur ein Mensch aufhalte und dass die Geräte ständig desinfiziert würden. Einige Studios sprachen bereits Maßnahmen aus, beispielsweise die Händedesinfektion direkt vor dem Betreten der Gyms aus und das regelmäßige Desinfizieren des Equipments. Des Weiteren wurden Regelungen wie der Abstand von zwei Metern zwischen Geräten vorgeschlagen, während im Trainingsraum des Weiteren gilt: Pro zehn Quadratmeter Platz soll eine Person zugelassen werden. Wie man erkennen kann, bestehen noch einige Unstimmigkeiten bezüglich der Regelungen.

Ein Aspekt, der auf die Fitness-Studios in Österreich zutrifft ist, dass laut Arbeiterkammer die Mitgliedsbeiträge für die Dauer der Betriebsunterbrechung nicht bezahlt werden müssen. Während viele Anbieter die Abbuchungen unterbrechen, bieten andere eine kostenfreie Verlängerung der Mitgliedschaft für die ausgefallene Zeit an. Dabei sollte man sich allerdings fragen, ob man bei inhabergeführten Gyms oder in Kettenstudios angemeldet ist und ob es sich nicht mehr lohnt, Solidarität in solchen Krisenzeiten zu zeigen. Unter welchen genauen Auflagen die Fitness-Studios in Österreich und der Schweiz bald aufmachen dürfen, soll in den nächsten Wochen kurz vor der Durchführung bekanntgegeben werden.

Screenshot: Fitness-Studios Österreich Schweiz
Schon bald werden die leerstehenden Fitness-Studios in Österreich und der Schweiz für Mitglieder wieder zugänglich sein.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Es ist ja schön und gut, das die Fitnessstudios in Österreich und Schweiz wieder öffnen. Wann es in Deutschland soweit ist werden wir sehen. Aber ich mache mich nicht mehr vom Fitnessstudios abhängig. Habe mir wie viele ein Home-Gym eingerichtet.(#127947#)️(#127947#)️(#127947#)️

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here