Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Feierei durchgespielt“: Ron Bielecki startet wieder mit Fitness?!

Es ist schon eine Weile her, seit dem Ron Bielecki mit Fitness & Kraftsport in Verbindung gebracht wurde.

Der 24-Jährige startete einst als Athlet bei Rocka Nutrition. Schon damals bewies er eine durchaus gute Veranlagung und vor allem auch starke Kraftwerte, wenn man seinen – vorsichtig ausgedrückt –  nicht gerade fitnessgerechten Lifestyle dabei berücksichtigt.

Irgendwann schien Ron aber komplett aus der Fitnessszene zu verschwinden und sich hauptsächlich dem Feiern, Frauen und neuen Geschäftsfeldern zu widmen. Laut eigener Aussage im Interview mit Leroy Matata verdiene der Berliner inzwischen unter anderem auch mit Kondomen, Wodka & Casino-Streams sehr viel Geld. Der einzige Berührungspunkt mit dem Sport schien lange Zeit sein Sponsor Rocka Nutrition zu sein.

Doch bei einem Rammstein-Konzert Anfang Juni lieferte sich der Influencer seinen ersten großen Skandal. Er bezeichnete einen anderen Besucher als Geringverdiener und äußerte, sich mit solchen nicht abgeben zu müssen.

In Folge dessen kündigte ihm selbst sein langjähriger Freund & Rocka-Gründer Julian Zietlow die Zusammenarbeit.

Partys in Mykonos, LA & Dubai

Gemeinsam mit Nicolas Lazaridis alias Inscope21 trieb es Ron in den vergangenen Monaten nochmal auf die Spitze. Von außen betrachtet scheinbar im Dauerurlaub in Mykonos, LA & Dubai ließen die YouTuber es sich gut gehen und dokumentierten ihre Reisen auf den sozialen Medien.

Aber wie es bei allem so ist, wird es offenbar irgendwann langweilig und sogar unangenehm, ständig Party zu machen.

Sober October in Barcelona?!

Deshalb scheint Ron es jetzt etwas langsamer angehen zu wollen. Mit Tim Gabel, Inscope, Marc Eggers und einigen weiteren Personen, sei demnach ein Sober October in Barcelona geplant. Der Hauptfokus liegt dabei auf dem Alkoholverzicht und einem gesünderen Lebensstil.

Instagram: Ron Bielecki freut sich auf den Sober October
Ron Bielecki und Inscope21 wollen beim Sober October ihren Lebensstil ändern

In einem neuen Video mit dem Titel „Schluss mit Alk!“ erklärte Ron die Pläne für die nächsten Wochen: 

„In drei bis vier Tagen sind wir schon in Barcelona. […] Meiner Meinung nach, habe ich vor allem in Deutschland die ganze Feierei durchgespielt. […] Letztendlich ist mir dann auch aufgefallen, dass ich irgendwann mal schon doch eine Fünfraum-Wohnung am Kurfürstendamm in Berlin versoffen habe. […] Ihr werdet mich jetzt wahrscheinlich weniger privat feiern sehen, aber Business Ron hat da eine Idee. Denn, ich lass jetzt einfach die Klubs für mich bezahlen.“

Gemeint sind damit wohl Auftritte, für die sich der Jungunternehmer neben seiner Gage auch die Getränke bezahlen lassen will.

Wem gelingt die „krasseste Veränderung“?

Seine Follower dürfen sich auf eine Transformation gespannt machen. Ron sei nämlich verwundert gewesen, dass unter dem neuesten Video von Tim Gabel, in dem er und Inscope zu Gast waren, die Zuschauer ihn nicht als Kandidaten für die größte Veränderung sahen:

„Da ist so Nicos Name gefallen, da ist so Marc Eggers Name gefallen. Aber wo ist denn mein Name gefallen? Es liegt doch komplett auf der Hand, dass ich die krasseste Veränderung hinlegen werde, beim Sober October. Leute, ich komme da mit einem Sixpack raus.“

Ob ihm das in nur vier Wochen gelingt, bleibt abzuwarten. Jedenfalls wird ausreichend Content aus Barcelona zu erwarten sein.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

3 KOMMENTARE

  1. Warum man diesem „Mann“ noch Aufmerksamkeit zukommen lässt, der sich auf „Bildzeitungsniveau“ bewegt, wird wohl ein Geheimnis bleiben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here