Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Dubai Pro 2022 – Die Ergebnisse!

Die Dubai Pro 2022 sollte für alle nicht-qualifizierten Profi-Bodybuilder eine der finalen Optionen sein, sich doch noch die Startberechtigung für den Mr. Olympia im kommenden Dezember zu sichern.

Neben Men’s Physique und Classic Physique konnte das Publikum vor Ort auch die 212 Division bestaunen. Als deutsche Vertretung mit dabei: Steve Benthin, wohl der erste Name, der einem Landsmann in der Klasse bis 96 Kilogramm in den Kopf schießt.

Für den Hamburger war es das erste von vier Events, die kurz vor Torschluss noch geplant wurden, um die Qualifikation für Las Vegas einzutüten.

Das waren die Voraussetzungen

Mit insgesamt neun Zählern im Punkte-Ranking reihte sich Steve Benthin vor der Veranstaltung im Wüstenstaat irgendwo im oberen Drittel ein.

Anders ausgedrückt: Bei der Vielzahl an Athleten, die sich bisher Punkte sichern konnten, rangierte der 40-Jährige auf dem geteilten achten Platz. Schnelle Änderungen im Tableau waren und sind jedoch zu erwarten, denn logischerweise versucht nicht nur Steve, die letztmöglichen Chancen zu nutzen.

Die Marschroute war also klar: Selbst so viele Zähler sammeln wie möglich, eventuell sogar den ersten Profi-Sieg einfahren, und gleichzeitig darauf hoffen, dass die unmittelbare Konkurrenz entweder schlechter abschneidet oder sich durch einen Triumph direkt für den Mr. Olympia qualifiziert, um als netter Nebeneffekt aus dem Punkte-Ranking auszuscheiden.

Auf den Punkt gebracht, muss Steve Benthin schlichtweg liefern, wenn es mit dem Mr. Olympia noch klappen soll.

Die Motivation dürfte gerade nach einem gemeinsamen Training mit Big Ramy angewachsen sein, auch wenn sich kurz vor der Dubai Pro 2022 eine kleine Erkältung einzuschleichen schien.

Die Waage schaffte der Smilodox-Athlet diesmal zwar nur knapp, aber dennoch problemlos, was in dem Fall eher darauf hindeutete, dass die Endhärte wohl noch nicht erreicht war.

So lief die Dubai Pro 2022 für Steve Benthin

Nachdem sich die Judges einen ersten Überblick über das Teilnehmerfeld verschafft hatten und die Einzelpräsentationen durch waren, wurde recht schnell deutlich: Um den Sieg oder um Punkte konnte Steve Benthin bei der Dubai Pro 2022 kein Wörtchen mitreden.

Zähler wurden nur bis Platz 5 vergeben, was für Steve in weite Ferne rückte, als klar war, dass der erste Vergleich mit insgesamt acht Athleten ohne ihn stattfinden würde.

Im zweiten Callout tauchte der norddeutsche IFBB Pro dann auf, allerdings ebenfalls nicht in der Mitte. Zum Zeitpunkt der Artikelerstellung lagen zwar noch keine Scorecards vor, doch die ersten Interpretationen legen sogar eine Platzierung außerhalb der Top 10 nahe.

Nach einer Nacht mit Fieber waren definitiv keine Höchstleistungen zu erwarten, doch dieses Ergebnis wird mit Sicherheit schmerzen.

Insbesondere die Bauchkontrolle war offenbar eines von Steves Hauptproblemen bei diesem Wettkampf. Kombiniert mit dem fehlenden Feinschliff in der Form und einer zu starken Konkurrenz lässt sich prinzipiell am Resultat auf den ersten Blick wenig bemängeln.

Die Goldmedaille und damit die direkte Olympia-Qualifikation ging am Ende verdient an Mazin Al Rahbi aus dem Oman. Punkte konnten sich Mohamed Embaby, Andrey Melnikov, Mohammad Alzahmi und Radoslav Angelov holen.

Update: Mittlerweile ist es amtlich. Steve Benthin hat laut offizieller Scorecard den zwölften Platz belegt.

Bild: Steve Benthin bei der Dubai Pro 2022
2. Callout: Steve Benthin (2. von links) hier in der „Abdominals & Thighs“-Pose.

Dubai Pro 2022 – Ergebnisse 212 Division

  1. Mazin Al Rahbi
  2. Mohamed Khaled Embaby
  3. Andrey Melnikov
  4. Mohammed Alzahmi
  5. Radoslav Angelov
Instagram: Siegerehrung
Die Siegerehrung bei der Dubai Pro 2022 mit Olympia-Qualifikant Mazin Al Rahbi.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here