Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Du bist der FALSCHE! – Julian Zietlow sucht neuen Praktikanten

Schon im letzten Sommer war Julian Zietlow auf der Suche nach einem Praktikanten, der ihn auf Schritt und Tritt begleiten sowie im Social Media Bereich unterstützen sollte. Die durchaus hart formulierten Anforderungen an den künftigen Mitarbeiter lösten damals eine Welle der Empörung aus, woraufhin der Berliner Unternehmer sogar als Sklaventreiber, Größenwahnsinniger und extremer Kapitalist betitelt wurde. Nun Startete der Fitness Entrepreneur einen neuen Bewerberaufruf!

Genau wie 2016, sucht Julian Zietlow auch im nächsten Jahr einen neuen Praktikanten, der sich vorrangig im Social Media Segment seiner Unternehmen beweisen soll. Ähnlich wie beim letzten Mal, stellt der Berliner ebenfalls sehr hohe Anforderungen, formuliert diese in Anbetracht der Empörung jedoch etwas weniger offensiv als im Sommer des Vorjahres. So müsse auch der neue „Auserwählte“ in die Hauptstadt ziehen und dem Geschäftsmann von Anfang an einen echten Mehrwert bieten können.

Demnach seien nicht nur Pünktlichkeit, Disziplin und Aufopferungsbereitschaft, sondern auch außergewöhnliche Fähigkeiten in einem speziellen Gebiet von Nöten, um den begehrten Platz ergattern zu können. Zudem dürfte niemand erwarten, ein herausragendes Gehalt zu bekommen, was aber nicht heiße, dass das Praktikum unentgeltlich stattfinde. Dies sei beim letzten Bewerberaufruf falsch aufgefasst und daher von einigen Kritikern mit „Sklaverei“ gleichgesetzt worden. Zusätzlich dürfe sich ein zukünftiger Praktikant nicht davor scheuen, die „Hände schmutzig zu machen“ und in den verschiedensten Bereichen mit anzupacken.


https://www.gannikus.de/news/kritik-an-julian-zietlows-bewerbungsaufruf-gerechtfertigt/


Auch den klassischen „9 to 5“ Alltag dürfe man nicht erwarten. Es sei zudem keine Stelle, um die Basics zu erlernen, sondern eine Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten von einer ohnehin schon sehr guten Basis auf das nächste Level zu befördern. Von der ersten Sekunde wird laut Julian Zietlow absolute Top Performance gefordert, weshalb er sich die Möglichkeit der frühzeitigen Kündigung vorbehält, falls der Kandidat seinen Ansprüchen nicht gerecht werden könne.

Obwohl die Anforderungen an den neuen Kandidaten ähnlich wie beim letzten mal sein mögen, sind diese verglichen mit 2016 deutlich weniger offensiv formuliert. Dementsprechend ist es unwahrscheinlich, dass es zu einem erneuten Shitstorm kommt!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here