Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Doris Barrilleaux: „First Lady des Bodybuildings“ verstorben!

Auch wenn heutzutage das Bodybuilding durch die sozialen Medien bei der Frauenwelt einen ganz anderen Stellenwert hat, ist es immer noch ein Sport, der in den meisten Fällen von Männern geliebt und ausgeübt wird. Obwohl unzählige weibliche Influencer auch junge Frauen dazu bewegen, sich dem Training zu verschreiben und den Bodybuildinglifestyle zu verfolgen, können sich viele Vertreter der weiblichen Fraktion nicht dazu durchringen, schwere Gewichte zu bewegen. Glücklicherweise gab es in der Vergangenheit immer wieder Frauen, die dem Mainstreamgedanken trotzten und ihren eigenen Weg einschlugen.

Trotz zahlreicher Informationsquellen glaubt immer noch ein Großteil der Bevölkerung, dass Frauen in kürzester Zeit vermännlichen, wenn sie sich dazu entscheiden, Bodybuilding zu betreiben.

Dieses Vorurteil spukt seit Jahrzehnten in den Köpfen und kann nur schwer beseitigt werden. Entgegen jedem Aberglauben gibt es in der Geschichte des Bodybuildings aber auch Damen, die den Sport mit Herzblut betrieben haben.

Eine von ihnen, wenn nicht sogar die Pionierin des weiblichen Bodybuildings, ist leider kürzlich von uns gegangen.

Die „First Lady des Bodybuildings“

Eingefleischte Fans des Bodybuildings mussten sich in den vergangenen Tagen wieder einmal von einer Legende des Sports verabschieden. Im Alter von 87 Jahren verstarb Doris Barrilleaux, die auch als „First Lady des Bodybuildings“ bekannt war.

Doris war die erste Frau, die einen Wettkampf im Bodybuilding veranstaltete, an dem Frauen teilnehmen durften. Im weiteren Verlauf ihrer Karriere im Kraftsport saß sie oft als einzige Frau bei Wettkämpfen in der Jury.

Ihr Einsatz für den Sport war so groß, dass selbst namhafte Legenden der Pionierin ihren größten Respekt zollten. So pflegte Doris Barrilleaux Kontakte zu Arnold Schwarzenegger und der Weider-Familie.

 

Die „First Lady“ konnte auf zahlreichen Titelseiten bewundert werden.

Der erste Wettkampf für Frauen

Die zukünftige „First Lady des Bodybuildings“ hat relativ spät ihr Interesse für den Sport entdeckt. Erst nach der Geburt ihres vierten Kindes wurde der Drang zum Sport größer, weil sie sich nicht mehr in Form fühlte. Aus diesem Grund beschloss die Mutter von insgesamt fünf Kindern, ihren Körper durch das Training mit Gewichten wieder in Form zu bringen.

Je länger sie trainierte, desto größer wurde ihre Leidenschaft für den Sport. So kam es dazu, dass sie im Jahr 1978 die „Superior Physique Association“ gründet – die erste Bodybuilding Organisation, die von und für Frauen betrieben wird.

Ziel der Organisation war es, Frauen die Möglichkeit zu geben, an Bodybuilding Wettkämpfen teilzunehmen. Dafür wurden Informationen zum richtigen Training und einer korrekten Ernährung bereitgestellt.

Es dauert nicht lange, bis schließlich am 29. April der erste Wettkampf organisiert wird – die „Ms. Brandon Physique Competition“, bei der 13 Teilnehmerinnen starten.

Fußabdrücke im Bodybuilding

Einige Jahre später ging die „First Lady“ dann auch unter die Buchautoren. Mit speziell für Frauen konzipierten Büchern wie „Forever Fit“ oder „Inside Weight Training for Women“ lieferte Doris Barrilleaux einen wesentlichen Beitrag dazu, dass auch für die Damenwelt genügend Informationsmaterial bereitgestellt wird.

Auch Doris selbst konnte einen anschaulichen Körper vorweisen. Nicht verwunderlich, dass sie auf den Titelseiten hoch angesehener Magazine abgedruckt wurde. Ihr Gesicht zierte die Seiten von Strength & Health oder der Muscular Development.

Mit Doris Barrilleaux geht eine weitere Person von uns, die den Bodybuildingsport gerade für Frauen geprägt hat. Ohne Doris wäre es für viele Athletinnen in der Vergangenheit wohl nicht möglich gewesen, sich auf Wettkampfbühnen gegen Konkurrentinnen zu messen. Durch ihren Einsatz für den Sport trauern nicht nur Angehörige um die „First Lady“, sondern auch Freunde wie Arnold Schwarzenegger oder die Weiders. Auch wir möchten den Angehörigen auf diesem Weg unser tiefstes Beileid aussprechen.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here