Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Dopingsperre von Maria Sharapova reduziert!

Bereits Anfang des Jahres wurde Maria Sharapova positiv auf Doping getestet. Der russischen Tennisspielerin konnte die Verwendung der verbotenen Substanz Meldonium nachgewiesen werden, die seit 1. Januar 2016 Bestandteil der WADA Dopingliste ist. Nachdem die damit einhergehende Sperre zunächst rückwirkend auf zwei Jahre festgelegt wurde, folgte nun eine Abmilderung der Strafe!

Wie der Internationale Sportgerichtshof CAS am gestrigen Dienstag in einer offiziellen Mitteilung bekanntgab, werde die eigentlich über zwei Jahre verhängte Sperre von Maria Sharapova auf nur 15 Monate verkürzt. Demnach verpasst die Russin nicht wie zuerst gedacht das gesamte Spieljahr 2017, sondern darf pünktlich vier Wochen vor den French Open wieder auf den Court zurückkehren. Der fristgerecht von der ehemaligen Weltranglistenersten eingereichte Einspruch gegen das in erster Instanz ausgesprochene Urteil war also erfolgreich.

Der CAS schreibt in seiner Begründung, dass Maria Sharapova zwar gegen die Anti-Doping Regeln verstoßen habe und eine Teilschuld trage, unter dem Strich eine 15-monatige Sperre jedoch als angemessen zu bezeichnen sei. Positiv auf das Urteil wirkte sich unter anderem aus, dass die International Tennis Federation den veränderten Status von Meldonium nicht ausreichend gut kommunziert habe und die russische Sportlerin zudem direkt die Verantwortung für ihr Vergehen übernommen hatte.

Maria Sharapova selbst zeigt sich selbstverständlich erfreut über die Reduzierung ihrer Strafe und beschreibt die Zeit seit dem positiven Dopingergebnis als die schwerste ihrer Karriere. In einer Erklärung schoss sie zudem scharf gegen den Weltverband ITF, der ihrer Ansicht nach bei der Benachrichtigung der Athleten über Regeländerungen besser vorgehen könne!

dopingsperre-von-maria-sharapova-reduziert-instagram

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here