Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Doping Doktor“ muss für 9 Monate ins Gefängnis

Im Profi Bodybuilding der IFBB kann man nicht bestehen, ohne massive Mengen Dopingmittel einzusetzen, das ist leider Fakt. Doch auch in anderen Sportarten werden von einem großen Teil der Athleten diverse Substanzen missbraucht, um den Körper über seine eigenen Grenzen hinaus zu pushen und neue Bestleistungen aufzustellen. Oft sind dabei auch Ärzte involviert, die nicht nur gesundheitsschädliche Effekte verhindern sollen, sondern zusätzlich auch noch sehr viel Geld damit verdienen!

Wie „sport24.co.za“ berichtet, wurde der 74 Jahre alte Bernard Sainz, der auch unter dem Namen „Dr. Mabuse“ bekannt war, zu neun Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Laut den Angaben des Sportportals soll er Radfahrer aus dem Amateurbereich dazu animiert haben, Dopingmittel einzusetzen. Acht Zeugen hätten den bereits pensionierten Mediziner belastet und ausgesagt, dass er der Kopf eines Doping-Netzwerks sei.

Doch das ist nicht das erste Mal, dass der französische Physiotherapeut mit dem Gesetz in Konflikt kommt. Im Jahr 2014 wurde er bereits zu zwei Jahren Haft verurteilt, da er illegal als Doktor gearbeitet hat und zusätzlich ebenfalls in Sachen Doping aktiv war. 2013 wurde Bernard Sainz außerdem zu einer Strafe in der Höhe von 3.000 € verurteilt, nachdem er Pferde gedopt hat.

Laut „deutschlandfunk.de“ besitzt der Straftäter auch eine Villa mit mehreren Angestellten und das, obwohl er nur 700 € Rente pro Monat vom Staat erhält. Die Anordnungen zum Doping wurden von dem Physiotherapeuten außerdem immer nur mündlich ausgesprochen und so hätten sich die zu Hilfsmittel greifenden Athleten diese immer auswendig merken müssen!

 

Doping Doktor


Quellen:
sport24.co.za/OtherSport/Cycling/International/doping-doctor-jailed-for-nine-months-20170906
deutschlandfunk.de/doping-franzoesischer-physiotherapeut-zu-neun-monaten-haft.2851.de.htmlMerken

Merken

Merken

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here