Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Die Wahrheit wird unter den Tisch gekehrt – Experte gibt Anti Doping Kampf auf!

Wer im professionellen Bodybuilding etwas erreichen will, der muss dopen. Das ist schon lange kein Geheimnis mehr, denn wenn man trainiert, ohne auf Steroide oder andere leistungssteigernde Medikamente zurückzugreifen, wird einem schnell klar: Derart viel Muskelmasse kann man nicht auf naturalem Wege aufbauen. Zusätzlich dazu gibt es unter anderem auf Wettkämpfen der IFBB auch keine offiziellen Tests und somit braucht man eigentlich nur eins und eins zusammenzählen!

Doch auch in anderen Sportarten, in denen sehr genaue Tests durchgeführt werden, steigt die Anzahl an nachhelfenden Athleten drastisch an. Zuletzt um ganze 30% im Vergleich zum Vorjahr. Man müsste also meinen, dass immer mehr gegen dieses Geschehen in diversen Sportarten getan wird, doch das Gegenteil scheint der Fall zu sein. Einer der führenden Experten in Sachen Anti-Doping war Perikles Simon, doch der deutsche Sportmediziner schmeißt nun das Handtuch, da saubere Sportler anscheinend sowieso nicht wirklich schützbar sind.

In zwei Interviews mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Allgemeinen Zeitung teilte der Wissenschaftler kräftig aus. So sagte er dort zum Beispiel, dass es eine gewisse Logik in der Vorgehensweise beim Aufkochen von Skandalen gebe. Seinen Angaben zufolge werde die Last hauptsächlich auf die Athleten geschoben, während das Verbandssystem und die Sportpolitik sich reinwasche. Zuvor hatte der Forscher eine Studie publiziert, in der Teilnehmer der panarabischen Spielen zum Thema Doping befragt worden waren. Dort hatten 45% (!) aller Befragten zugegeben, gedopt zu haben.

Perikles Simon geht sogar soweit, dass er behauptet, man befinde sich im Anti Doping Kampf auf unterirdischem Niveau und dass es keine Verbesserung geben werde, da dies in den letzten Jahrzehnten auch nicht der Fall gewesen sei. Auch gegenüber dem Leichtathletik Weltverband scheint der Wissenschaftler nicht positiv gestimmt zu sein. So gibt er an, dass die IAAF die Veröffentlichung seiner erschütternden Ergebnisse sogar versucht habe zu verhindern und deshalb soll es sechs Jahre gedauert haben, bis die Resultate publiziert wurden.

In den besagten Interviews offenbart der Anti Doping Experte Perikles Simon schockierende Details und schildert, wie schwer es ihm gemacht wurde, seine Ergebnisse zu publizieren. Er als Wissenschaftler müsse seinen eigenen Angaben zufolge das Sportsystem schleunigst verlassen und überlegt im Zuge dessen, vielleicht in die Krebsforschung zu gehen. Die NADA hat die Vorwürfe in der Zwischenzeit übrigens zurückgewiesen!

AZ


Quellen:
faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/anti-doping-forscher-perikles-simon-flucht-aus-dem-system-15174241.html
allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/andere-sportarten/mainz/zarte-statur-entlastet-nicht-vom-betrugsverdacht_18151337.htm

 

Merken

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here