Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Diät-Update von FitnessOskar: „Haters gonna hate!“

Nachdem FitnessOskar pünktlich zum Jahresauftakt in seine Diät startete und den vielen Monaten des extremen Bulks den Rücken kehrte, versprach der Hamburger täglich Bilder der aktuellen Fortschritte zu veröffentlichen. Der Natural Bodybuilder setzte dies auf seinem Instagram Profil in die Tat um, doch nun folgt das erste wirkliche Posing Update, in dem der MyProtein Athlet den Status quo in bewegten Bildern präsentiert!

Angefangen mit knapp 95 Kilo, konnte FitnessOskar sein Körpergewicht in den ersten Wochen um fast sechs Kilo reduzieren und bringt demnach einen Monat nach Beginn der Diät noch 89 Kilo auf die Waage. Den eigenen Körperfettanteil schätzt der Bodybuilder aktuell auf etwa 18 Prozent und scheint sich auch hier auf einem guten Weg zu befinden. Während auf den täglich veröffentlichten Bildern schon erkennbar war, dass nach und nach ein wenig mehr Konturen zu erahnen sind, können Fotos doch immer nur ein verzerrtes Bild der Realität abliefern.

Zum einen sind die Winkel immer unterschiedlich, zum anderen führen auch die verschiedenen Lichtverhältnisse zu einem stets anderen Look. Obwohl diese Kritikpunkt grundsätzlich auch bei Videoaufnahmen zutreffen sind, lässt sich doch der aktuelle Fortschritt eines Sportlers am bewegten Bild um einiges besser erkennen. Dessen scheint sich auf FitnessOskar bewusst zu sein und veröffentlichte nach einem nächtlichen Oberkörperworkout jetzt ein ausführliches Posing. Wie sich anhand der zuvor veröffentlichten Fotos schon erahnen ließ, machen sich zwar leichte Konturen in der Muskulatur bemerkbar, die meisten Details liegen jedoch noch im Verborgenen.


diaet-update-von-fitnessoskar-haters-gonna-hate-1
„Haters gonna hate“ – Diese Worte richtet FitnessOskar an seine Kritiker und macht unmissverständlich klar, dass er sein Ziel eines ästhetischen Körpers bald erreichen wird.


Da sich Oskar viele Monate im Aufbau befand und deutlich über 20 Kilozunahm, war aber vor allem im Hinblick auf den bisher vergangenen kurzen Diätzeitraum nichts anderes zu erwarten. Der Hamburger selbst scheint mit seinen Fortschritten auf jeden Fall zufrieden zu sein, weiß aber auch, dass ihm ein solches Posing nicht nur positives Feedback einbringen wird. Mit dem abschließenden Satz „Haters gonna hate…“ macht der Bodybuilder unmissverständlich klar, dass er schon bald alle Kritiker verstummen lassen möchte.

Nach 30 Tagen Diät wiegt FitnessOskar also „nur noch“ 89 Kilo und liefert wie versprochen ein ausführliches Posing Update. Während dies ein gefundenes Fressen für zahlreich Hater ist, dürfte ein solch ehrlicher Einblick in diese „Übergangsform“ viele Sportler motivieren, die sich ebenfalls am Beginn ihrer Diät befinden.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here