Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Es droht eine Insolvenzwelle“: Deutscher Sportstudio-Verband richtet neues Schreiben an Angela Merkel!

Wenn wir auf Instagram oder Facebook unterwegs sind, werden wir nahezu stündlich mit Updates konfrontiert, die das Coronavirus betreffen. Von aktuell Erkrankten und Genesenen über die weiteren Maßnahmen bis hin zu Informationen über Impfstoffe und Absagen sämtlicher Veranstaltungen im Sommer wird kaum ein Thema ausgelassen. Worüber wir allerdings kaum informiert werden, sind Vorgehen, die die Öffnung der Fitnessstudios in der Coronakrise betreffen. Aus diesem Grund wurde bereits ein Schreiben an Angela Merkel verfasst, in dem der Deutsche Sportstudio-Verband die Öffnungen der Gyms fordert, und darüber hinaus eine Petition gestartet, um die Wiedereröffnung von Fitnessstudios zu bewirken. Damit nicht genug, denn erst Anfang dieser Woche wandte sich Birgit Schwarze, Präsidentin des Deutschen Sportstudio-Verbands, ein weiteres Mal an Angela Merkel.

Gestern noch berichteten wir darüber, dass auf Change.org kürzlich ein Ersuchen erstellt wurde, um Unterschriften für eine Lockerung der Corona-Maßnahmen zu erwirken. Der Petition zufolge sollen Fitnessstudios ab Mai unter gewissen Vorkehrungen, wie zum Beispiel dem Einsatz von Masken oder Handschuhen, dem Desinfizieren der verwendeten Geräte und Einlassbeschränkungen, um auf eine festgelegte Anzahl von Trainierenden pro Quadratmeter zu kommen, wieder öffnen dürfen, da diese Regeln leicht realisierbar seien.

Ende März ging auch ein Schreiben an die deutsche Bundeskanzlerin, denn die Schließung sämtlicher Fitnessstätten war aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 zu dieser Zeit in vollem Gange. Neben den Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverboten stelle für Trainierende dabei vor allem die Schließung der Fitnessstudios den größten Eingriff in ihr Leben dar. Aus diesem Grund bat die Präsidentin des Deutschen Sportstudio-Verbandes Angela Merkel darum, die Gyms nach Ostern wieder zu öffnen. Folgende Sicherheitsmaßnahmen sollten unter anderem ergriffen werden: Es sollen keine Kurse angeboten und Körperkontakte gemieden werden. Saunen, Duschen und Umkleiden bleiben geschlossen, Griff- und Sitzflächen sollen regelmäßig desinfiziert werden.

Noch im Mai? – Petition für die Wiedereröffnung von Fitness-Studios!

Wann machen in Deutschland endlich die Gyms wieder auf? Obwohl seit den Schließungen unter dem Strich eigentlich noch gar nicht so viel Zeit vergangen ist, beschäftigt diese Frage hierzulande nahezu jeden ernsthaft Trainierenden. Wenn man sich jedoch die neusten Entwicklungen nüchtern ansieht, genießt die Öffnung von Sportstätten in der Politik nicht die allerhöchste Priorität. Deshalb […]

In diesen Tagen übersandte Birgit Schwarze nun erneut ein Dokument an Angela Merkel, in dem um eine Öffnung der Fitnessstudios trotz der Coronakrise gebeten und erklärt wird, dass tausenden Fitness- und Gesundheitsanlagen eine Insolvenzwelle drohe, da es keine Planungssicherheit gebe, mit welchen Hygienemaßnahmen man die Gyms wieder öffnen dürfe. Dabei würden Studios Auflagen erfüllen wollen, die das Krafttraining genauso sicher machen, wie beispielsweise das Einkaufen in Baumärkten, denn hier würden offensichtlich wenige Schilder am Eingang und einige Klebestreifen am Boden genügen, um die getroffenen Regelungen einzuhalten. Für Fitnessstudiomitglieder sei das laut der Präsidentin des Deutschen Sportstudio-Verbands nicht nachvollziehbar und eine große Ungerechtigkeit.

>> Bei Muscle24 bekommt ihr die fresheste Trainingsbekleidung! <<

„Fitness- und Gesundheitsanlagen sind kapitalintensive Betriebe, die permanent Millionen EURO investiert haben, um den Kunden das gesundheitlich bestmögliche Training anzubieten. Wir haben hohe Miet- und Raumkosten, denn unsere Flächen lassen es zu, dass sich die Mitglieder sehr gut verteilen können. Wir können Umkleiden, Duschen und Saunen sperren, kontaktlose Zugangskontrollen und Hygienemaßnahmen durchführen, Einlasskontrollen zur Begrenzung von Anzahl und Dauer des Aufenthaltes gewährleisten. Mindestabstände zwischen den fixen Stationen für Kraft- und Cardiotraining sind dabei selbstverständlich.“

Rund zwölf Millionen Menschen würden in der Coronakrise ihr Training vermissen, um sich sowohl körperlich als auch mental fit zu halten, weshalb es ihren Alltag zunehmend schwieriger mache und die Gesundheit aufs Spiel setze. Die 10.000 Fitnessanlagen, die in Deutschland geschlossen sind, seien häufig familiengeführte Gewerbebetriebe, die keinerlei Zuschüsse erhalten und somit einem großen Risiko ausgesetzt sein würden. Daran würde auch Kurzarbeitergeld nichts ändern, denn Gyms bräuchten dieselbe Unterstützung wie Hotel- und Gaststättenbetriebe. Das heißt, es wird eine Senkung der Mehrwertsteuer auf sieben Prozent verlangt.

Ein weiteres Mal hat sich also die Präsidentin des Deutschen Sportstudio-Verbandes Birgit Schwarze an Angela Merkel gewandt, um die Öffnung von Fitnessstudios trotz der momentan vorherrschenden Coronakrise zu erbitten. Es ist fraglich, ob die Bundeskanzlerin beziehungsweise die Regierung auf das Schreiben eingeht, denn schon letztes Mal wurde auf die Bitte nicht reagiert. Stand jetzt haben bei der oben genannten Petition mittlerweile 10.400 Menschen unterschrieben und fordern die Eröffnung von Fitness- und Gesundheitsstudios für den Mai 2020. Allerdings ist es auch hier in Frage zu stellen, ob die Politik eine Petition in ihre Diskussionen einfließen lässt.

Screenshot: Fitnessstudios Coronakrise Öffnung
Mit Klick aufs Bild gelangt ihr zum vollständigen Schreiben an Angela Merkel.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

11 KOMMENTARE

  1. Die meisten, die diese Petition unterschrieben haben, sind bestimmt Singles oder müssen sich zu Hause nicht um ihre Kinder kümmern. Ich glaube in dieser Zeit sollte man sich um andere Dinge Gedanken machen, als um das Öffnen von Fitnessstudios. Es scheint in dieser Gesellschaft sich mehr um solche Sachen Gedanken zu machen, wann finden endlich wieder Fußballspiele statt, wann können Fitnessstudios wieder aufgemacht werden, wann kann ich wieder wo überall einkaufen gehen. Sollten wir uns mal lieber um unsere Zukunft Gedanken machen und das sind unsere Kinder und die werden überhaupt nicht bedacht oder Gedanken gemacht, wie diese Leiden!

  2. „Einlassbeschränkungen, um auf eine festgelegte Anzahl von Trainierenden pro Quadratmeter zu kommen“
    Das will ich mal sehen, wie McFit und Co. das umsetzten wollen… da machen die Assis doch Randale, wenn sie nicht reingelassen werden.

  3. Guten Tag,
    Ich trainiere seit 25 j hab keinen Termin ausgelassen. Eine Aertzin impfahl mir Krafttraining zu machen! Was ein toller Tip war. Keine Schmerzen mehr endlich! Und jetzt werde ich gezwungen wieder mit Schmerzen zurecht zu kommen (#128580#)
    Traurig Moebelgeschaefte haben offen. Wem steht der Kopf danach mit geringerem Einkommen Moebel zu kaufen!!! Hygiene Regeln sollten eingehalten beim Training Geräte werden sowieso gereinigt nach dem Training! M. F. G. Rosenstein

  4. Ich bin Mitglied bei McFit und mehrmals die Woche trainieren. Das die Studios geschlossen sind UND HOFFENTLICH NOCH BLEIBEN ist zwar nicht schön aber in der aktuellen Situation Notwendig. Sollen wir etwa mit Mundschutz trainieren?!

  5. ich trainiere regelmäßig seit 40 jahren. habe den trainerschein und die entsprechenden ausbildungen der bsa akademie. jedes ernsthafte training ist ein angriff aufs imunsysten. das ist einfach so…

  6. Jeden das seine, wer sich um seine Kinder kümmern will oder um was weis ich soll er halt machen, diese Panik mache ist net normal, das GEZ macht die menschen blind, ich bin dafür das die Studios aufmachen und wer nicht hin will der geht halt net hin und kümmert sich um die rotzlöffel zuhause.

  7. Es gibt auch Menschen die wegen der Gesundheit zum Sport gehen. Auch da kann man sich schützen, mit Maske und Handschuhe.
    Ich hatte ein Bandscheiben OP und mir fehlt der Sport unter Anleitung.

  8. Die Verfasserin des Schreibens hat anscheinend keine Ahnung von dem, was sie schreibt. Kurzarbeitergeld in Verbindung mit Selbstständigen? Keine Zuschüsse? Speziell im Bereich KMU gibt es mehrere Förderprogramme, z.B. KfW-Darlehen mit sehr niedrigen Zinsen, Zuschüssse der Investitionsbanken und das alles in Verbindung mit Tilgungsfreien Jahren, Stundung, Aussetzung etc.

  9. Da jedes Jahr eine Grippewelle grassiert , wird wohl es wohl auch jedes Jahr zum Lockdown kommen.
    Unter diesen Umständen ist vernünftiges Training nicht mehr möglich…

  10. @Mati man merkt an Deinem Post du bist hochintelligent(#128077#)(#127997#) Deine Eltern haben wohl auch gut auf dich aufgepasst früher

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here