Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Ehemaliger Mr. Universe: Deutsche Bodybuilding-Legende Jusup Wilkosz verstorben!

Auf die Frage nach dem erfolgreichsten Deutschen beim Mr. Olympia werden die meisten den Namen Dennis Wolf entgegnen, was durchaus richtig ist. Hinter Phil Heath und Kai Greene holte der 41-Jährige 2013 die Bronzemedaille in Las Vegas. Knapp drei Jahrzehnte zuvor, damals noch in New York, schaffte Selbiges aber auch schon Jusup Wilkosz, ein ebenfalls legendärer Bodybuilder unserer Nation, an den wir heute angesichts seines Ablebens erinnern möchten. Der ehenmalige Mr. Universe ist am gestrigen Mittwoch, den 19. November 2019 im Alter von 71 Jahren verstorben, wie über die sozialen Medien bekannt gegeben wurde. 

In Form eines Beitrags auf Instagram verbreiteten seine Schwester Barbara sowie Arlette und Jochen, zwei gute Freunde, die traurige Nachricht. Das Trio betreut eigenen Aussagen zufolge das Profil von Jusup Wilkosz, das trotz dessen Verdienste rund ums Bodybuilding aktuell nur knapp über 5000 Abonnenten zählt.  Mit großer Trauer berichten die drei Angehörigen vom Tod des gebürtigen Heilbronners, der in den vergangenen Jahren eher zurückgezogen lebte.

„Wir werden sein empathisches Wesen, seine liebevolle Art und sein großes Herz immer in Erinnerung behalten.
Jusup wohnt in all unserer Herzen.“

Als einer der besten Poser Deutschlands ging Jusup Wilkosz in die Geschichte des Bodybuildings ein. Den Weg auf die Bühne fand der Schwabe, der lange Zeit ein Fitness-Studio in Fellbach bei Stuttgart sein Eigen nannte, über das Gewichtheben. In den 70er Jahren beschloss der spätere Mr. Olympia Teilnehmer nämlich, nicht nur einzelne Teile zu trainieren, sondern den Körper detailliert im Ganzen zu formen. Nach einer initialen Ermutigung durch seine Frau Ruth folgten die ersten Wettkämpfe, die direkt mit Erfolgen verbunden waren. Wilkosz siegte 1979 beispielsweise bei der Deutschen Meisterschaft und sicherte sich kurz darauf als Amateur zudem den Weltmeistertitel.

Jusup Wilkosz beim Training
Jusup Wilkosz beim Training mit Arnold Schwarzenegger

Im weiteren Verlauf seiner Karriere sicherte sich Jusup Wilkosz den Profi-Sieg beim Mr. Universe der IFBB.  Danach standen in den Jahren 1981 bis 1986 insgesamt fünf Teilnahmen beim Mr. Olympia an. Der weltweit renommierteste Wettkampf im Bodybuilding wurde zu dieser Zeit noch rund um den Globus ausgetragen. Das führte unter anderem dazu, dass auch der deutsche IFBB Pro bei seinem sechsten Platz 1983 in München einen gewissen Heimvorteil genießen konnte.

>> Bodybuilding-Bekleidung der Spitzenklasse gibt es bei Muscle24! <<

Seinen größten Erfolg beim Mr. Olympia feierte Jusup Wilkosz allerdings 1984, als er sich einen Platz auf dem Siegertreppchen erkämpfte und am Ende die Bronzemedaille mit nach Hause nahm. Die deutsche Bodybuilding-Legende ließ in New York City diverse Hochkaliber hinter sich. Unter anderem Samir Bannout, Bob Paris, Sergio Oliva und Tom Platz konnte der Schwabe schlagen. Es war das Jahr, in dem sich Lee Haney seine erste Sandow-Trophäe verdiente und einen Triumphmarsch startete, an dessen Ende acht Titel stehen sollten.

Nach Pit Trenz, der erst Anfang November dieses Jahres verstarb, verliert Deutschland mit Jusup Wilkosz nun also tragischerweise das nächste Bodybuilding-Urgestein. Wir erinnern uns an einen phänomenalen Athleten, der das Posing beherrschte wie kaum ein Zweiter, aber vor allem auch an einen herzensguten Menschen. Unser Beileid und Mitgefühl gilt Familie, Freunden und allen anderen Angehörigen. Mögest du in Frieden ruhen, Jusup!

Instagram-Beitrag zum Tod von Jusup Wilkosz
Freunde und Familie informieren über den Tod von Jusup Wilkosz.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

  1. Ich bin geschockt und sehr traurig. RIP Jusup.
    Ich werde unsere gemeinsame Zeit in Stuttgart 1977-1979 nie vergessen.
    Mit traurigem Gruß
    W. Hennig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here