Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Dennis James Classic: Deutsche Athleten dominieren Pro Show in der Classic Physique!

Während mit David Hoffmann bei der Pro Show zur Dennis James Classic im vergangenen Jahr nur ein deutscher Athlet mit von der Partie war, bestätigten für den gestrigen Samstag strenggenommen gleich vier IFBB Pros aus der Bundesrepublik ihre Teilnahme für den Wettkampf in der Frankfurter Jahrhunderthalle. Selbstverständlich galt „The Hoff“, der seinen Titel verteidigen und damit die Qualifikation für den Mr. Olympia 2020 vorzeitig perfekt machen wollte, als klarer Favorit, doch seine Landsmänner schliefen nicht und boten dem Publikum vor Ort eine spektakuläre Show. 

Kurz vor Beginn des Events entschied sich spontaner als spontan ein vierter Athlet, für Deutschland an den Start zu gehen. Tunde Chris Taylor, seines Zeichens einstiger Sieger der Deutschen Meisterschaft und der Hessenmeisterschaft des DBVF, suchte den Konkurrenzkampf und stieg mit den anderen 18 Teilnehmern auf die Bühne. Nachdem der klassische Bodybuilder beim Romania Muscle Fest in der letzten Woche die Pro Card nur knapp verpasst hatte, sollte es in Frankfurt dann letztlich doch klappen, indem er den Amateurwettkampf in der Classic Physique gewann. Der Entschluss, direkt bei den Profis zu starten, wurde mit dem elften Platz belohnt.

Noch besser lief es für Urs Kalecinski. Der 21-Jährige erkämpfte im Rahmen der Iceland Pro ebenfalls erst vor einer Woche die Pro Card, um aller Voraussicht nach zum persönlichen Abschluss der Saison bei der Dennis James Classic sein Profi-Debüt geben zu können. Keine Frage, dem Stuttgarter fehlte es im direkten Vergleich noch ein wenig an Masse, doch allein mit seiner für die Classic Physique geschaffenen Linie konnte er bei den Kampfrichtern punkten. Tatsächlich gelang es dem ab sofort von ESN gesponserten Athleten, in den ersten Callout zu kommen und in der Endkonsequenz Rang sechs für sich zu beanspruchen. Gegen Mathias Hald Hasen aus Dänemark (fünfter Platz) und Klaus Drescher aus Österreich (vierter Platz) musste sich der Neu-Profi sogar nur knapp geschlagen geben. 

Mit David Hoffmann, Mike Sommerfeld und Urs Kalecinski schafften es bei der Dennis James Classic drei deutsche Athleten in die Top 6.

Beim Romania Muscle Fest noch in der 212 Division angetreten, versuchte sich Mike Sommerfeld bei der Dennis James Classic kurzfristig in der Classic Physique und sorgte dabei wohl für den einen oder anderen fragenden Blick. Für den PEAK-Athleten verlief der Wettkampf allerdings überaus positiv, was nicht zuletzt ebenso an seiner prädestinierten Linie lag. Nach dem Messen war klar, dass der 25-Jährige knapp über 90 Kilo auf die Waage bringen durfte und demnach kaum Gewicht abwerfen musste. Der Schützling von Neil Hill sicherte sich verdientermaßen und einstimmig die Silbermedaille vor Mikhail Timoshin, was seinen weiteren Verbleib in dieser Klasse umso wahrscheinlicher machen könnte.

>> Bodybuilding-Bekleidung der Spitzenklasse gibt es bei Muscle24! <<

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde David Hoffmann, der absolut nichts anbrennen ließ und die Bühne am Samstagabend als Sieger verließ. Auch hier waren die Judges einer Meinung, wie die Scorecard zeigt. Für den 39-Jährigen geht es jetzt in den wohlverdienten Aufbau, um Kräfte zu tanken und Verbesserungen fürs nächste Jahr zu erzielen. Dank der frühen Qualifikation für den Mr. Olympia 2020 hat der ESN-Athlet nun jedoch gefühlt alle Zeit der Welt, sich einen Schlachtplan fürs Erreichen der Top 10 zurechtzulegen.

Alles in allem war die Dennis James Classic aus deutscher Sicht ziemlich erfolgreich, was so vor rund einer Woche noch keineswegs zu erwarten war. Gleich drei der vier Athleten aus der Bundesrepublik schafften es in die Top 6, nachdem im Vorjahr lediglich ein einziger gestartet war. Neben Urs Kalecinski und Mike Sommerfeld, die auf Platz sechs und zwei landeten, reihte sich Tunde Chris Taylor auf Rang elf ein. David Hoffmann nahm zu Recht den Siegerpokal mit von der Bühne und darf damit zum dritten Mal in Folge zum Mr. Olympia reisen. 

Dennis James Classic – Classic Physique Pro Top 6

  1. David Hoffmann
  2. Mike Sommerfeld
  3. Mikhail Timoshin
  4. Klaus Drescher
  5. Mathias Hald Hasen
  6. Urs Kalecinski
Unangefochten gewinnt David Hoffmann die Pro Show auf der Dennis James Classic.

Bildquellen: RepOne (YouTube & Homepage)

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here