Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Detlef D! Soost bei „Hart aber fair“: Ich fühle mich schlank und sexy!

Pünktlich zum Jahresbeginn haben es sich unzählige Personen vorgenommen, 2018 endlich mehr für ihre Gesundheit zu machen, ausgewogener zu essen oder einfach mehr Sport zu treiben. Oftmals steht der Traum vom Sixpack dabei an oberster Stelle. Mit der Frage, ob ein solcher „Modelkörper“ allerdings wirklich sein müsse oder ob ein gesunder Mittelweg nicht viel erstrebenswerter sei, beschäftigte sich nun die aktuellste Folge von „Hart aber fair“!

„Hart aber fair“ gilt seit vielen Jahren als eines der beliebtesten TV Formate im Ersten und konzentriert sich meist entweder auf politische oder aber kontroverse Themen. Passend zu den guten Neujahrsvorsätzen, die viele Deutsche im Januar noch voller Motivation verfolgen, ging es in der jüngsten Folge um die Frage, ob ein Sixpack wirklich nötig sei oder ob es nicht besser wäre, mit dem einen oder anderen „Speckröllchen“ zu leben.

Um dieses heikle Thema aus den verschiedensten Blickwinkeln zu betrachten, wurden insgesamt fünft Experten zum Talk mit Moderator Frank Plasberg geladen. Neben dem Vorstandsvorsitzenden einer Krankenkasse, einem Curvy Model, einem Schauspieler und einer Ernährungswissenschaftlerin war auch der „Fitnessguru“ Detlef D! Soost mit von der Partie. In dieser Konstellation vertritt der frühere Popstars Juror eindeutig das sportliche Extrem und scheint aufgrund des polarisierenden Slogans „imakeyousexy“ von Beginn an kein einfaches Standing zu haben.


https://www.facebook.com/hartaberfairARD/videos/1457965384302269/


Eigenen Angaben zufolge habe er früher ebenfalls Übergewicht gehabt, sich ab einem gewissen Zeitpunkt jedoch einfach nicht mehr wohl gefühlt. Zudem habe es für ihn nicht zusammengepasst, als professioneller Choreograph mit öffentlichem Bekanntheitsgrad von seinen Klienten körperliche Höchstleistung zu fordern und selbst einen Bauch vor sich herzuschieben. Nachdem Detlef 32 Kilo abnehmen konnte, fühle er sich „schlank und sexy“. Den vom Moderator gezogenen Schluss, dass sexy für ihn automatisch schlank bedeute, verneint der heute erfolgreiche Unternehmer jedoch vehement.

Es komme demnach nicht auf auf dick, dünn oder muskulös, sondern vielmehr auf das eigene Wohlfühlgewicht an, das bei ihm persönlich einfach bei trainiert und schlank liege. Im weiteren Gesprächsverlauf wird auch das Body Change Programm, das vor allem durch den Slogan „I make you sexy!“ bekannt wurde, genaustens unter die Lupe genommen. Besonders Schauspieler Moritz Sachs scheint sich an diesem Namen zu stören, stimmt Detlef jedoch zu, dass ein „dicker“ Tanzlehrer sicherlich nicht die beste Kombination sei. Zudem solle der kritisierte Name keine falschen Wert suggerieren, sondern lediglich zum nachdenken animieren.


https://www.facebook.com/hartaberfairARD/videos/1457994180966056/


Insgesamt wird das Thema „Sixpack oder nicht“ im Rahmen der Sendung auf interessante Weise von unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. Allerdings bleibt jeder der anwesenden Experten bei seiner Meinung und vertritt diese entsprechend souverän. Im Endeffekt komme es darauf an, dass man sich im eigenen Körper wohlfühle, ganze egal ob dick, dünn oder muskulös – da sind sich alle einig!

>> Hier geht es zur kompletten Folge! <<

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. der Detlef ist so unnötig zum Thema Fitness wie ein 3. Ei nur weil er mal fett war und abgespeckt hat wow, wäre er halt nie fett geworden……

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here