Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

5 primäre Gründe: Deshalb hat Karl Ess alle seine Fitness-Videos gelöscht!

Obwohl eigentlich Flavio Simonetti als „Der Vater der Fitness-YouTuber“ gilt, kann man fast sagen, dass Karl Ess ihm kaum nachsteht, da er ebenfalls einer der ersten Persönlichkeiten in Deutschland war, die mit dem Drehen fitnessrelevanter Clips begonnen hat. Dies endete jedoch nach einigen Jahren, denn der Geschäftsmann fokussierte sich vermehrt auf seine anderen Firmen, konzentrierte sich auf sein Leben als Geschäftsmann und veröffentlichte diesbezügliche Videos mit eigenen Tipps und Tricks. In seinem aktuellsten Video will Karl Ess nun mit seiner Vergangenheit aufräumen und gibt Aufschluss über die Gründe, aus denen er Fitness-YouTube den Rücken gekehrt und alle Fitness-Videos gelöscht hat.

Da der 30-Jährige laut eigener Aussage auf Instagram zahlreiche Fragen gestellt bekommen habe, suchte er sich eine interessante heraus, die nach dem Grund fragt, wieso er denn aufgehört habe, sportbezogene Videos zu drehen. Anfang Januar dieses Jahres war es nämlich so weit und Karl Ess hat ohne jegliche Vorankündigungen nahezu alle seine Fitness-Videos auf dem mittlerweile fast 400.000 Abonnenten starken Kanal gelöscht. In seinem Statement „Leben und Tod des Karl Ess“ gibt der Veganer jedoch Aufschluss über seine Tat und erklärt, dass man immer wieder aufs Neue das alte Ich beseitigen müsse. Im konkreten Fall hätten ihn viele Personen noch immer als Karl Ess den Bodybuilder oder Fitness-YouTuber betitelt.

Da das mit seinem persönlichen Selbstbild nicht einhergehe, weil er sich mittlerweile als Unternehmenspersönlichkeit sehe, bei der Sport nur noch einen gewissen Anteil ausmache, sei dieser Schritt unvermeidbar gewesen. Eigenen Angaben zufolge gebe es „Karl Ess den Fitness-YouTuber“ so nicht mehr, diese Phase sei lediglich dazu notwendig gewesen, um das nächste Level zu erreichen. Lange ging der selbsternannte Lifebuilder auf Fragen vieler Fans bezüglich des genauen Grunds dieser weitreichenden Entscheidung nicht ein, doch jetzt wolle er sich auch dem stellen, da es zwei bis drei Jahre nach seine, letzten fitnessbezogenen Video adäquat erscheine.

karl-ess-loescht-alle-fitness-videos

Kein Fitness YouTuber mehr: Karl Ess löscht alle Fitness Videos?!

Wer war der erste wirklich bekannte Fitness YouTuber in Deutschland? Die Antwort auf diese Frage wird in aller Regel entweder Flavio Simonetti oder aber Karl Ess lauten. Während sich der zuerst Genannte auch in den folgenden Jahren seiner Karriere ausschließlich dem Thema Fitness widmete, ist Letzterer inzwischen in den Bereich „Business und Persönlichkeitsentwicklung“ gewechselt. Trotz […]

Anfangen möchte er mit der Frage, weshalb er überhaupt mit hilfreichem, kostenlosen Content an die Öffentlichkeit gegangen sei. Zum einen habe er mehr Kunden als ehemaliger Personal Trainer hinzugewinnen wollen und zum anderen Menschen, denen das Geld für private Coachings fehlt, die Möglichkeit bieten, sich trotzdem genügend Wissen rund um das Bodybuilding anzueignen. Der dritte Grund sei die Tatsache gewesen, dass der Unternehmer viele Personen auf Social Media wahrgenommen habe, die Videos hochgeladen hätten, mit denen er selbst wohl nichts anfangen konnte. Punkt vier stellte Greg Plitt aus den USA dar, weil er ihn inspiriert habe, eigenen fitnessbezogenen Inhalt auf YouTube zu veröffentlichen. Der fünfte und letzte Grund habe sich von seinem bereits damals gegebenen Geschäftssinn abgeleitet, denn seit Anbeginn seiner Karriere habe er den Gedanken gehegt, ein Business aus den Bereichen Sportbekleidung, Supplements etc. zu machen.

Weshalb Karl Ess jedoch jedes einzelne Fitness-Video gelöscht hat, wenn das Geschäft so gut lief? Da sich zahlreiche Fans für den Lifestyle des Geschäftsmannes interessiert hätten und er Fitness, sein Leben und das Business nicht verbinden wollte, habe er sich entschieden, den Zweitkanal „Frag Karl“ aufzubauen, um den Menschen sämtliche Dinge aus seinem Alltag zu näherzubringen. Allerdings sei der Veganer irgendwann an einen Punkt gekommen, an dem er Fitness und die anderen Themen nicht mehr trennen wollte.

Screenshot: Karl Ess erklärt während einer Autofahrt, weshalb er damals alle Fitness-Videos von seinen YouTube-Kanal gelöscht hat.
Fünf konkrete Gründe führt der mittlerweile äußerst erfolgreiche Unternehmer für das Löschen aller fitnessbezogenen Videos an.

„Ich wollte Fitness gar nicht mehr machen, plus dann kam auch noch dieser riesige Shitstorm. […] Ich hab‘ irgendwann im Bereich Fitness schon alles gesagt. Soll ich noch ein Video machen über Bizepscurls, Bankdrücken, Sixpack, abnehmen? Das Leben entwickelt sich ja weiter. Zeiten ändern sich und Zeiten ändern dich. Mir war es auch irgendwann langweilig, ich hab‘ alles gesagt, ich hab‘ Fitnessprogramme draußen gehabt, 2,5 Tausend Fitness-Videos, also was soll ich überhaupt noch sagen über Fitness? […]

Ich hatte auch ganz andere Interessen und ich glaub‘ ein ordentlich großer Teil im Publikum hatte einfach andere Interessen. […] Ich kann auch persönlich gar nicht verstehen, wie man nur auf diesem nur Fitness-Ding hängen bleibt. […] Es passt nicht mehr. Zudem, auch durch diesen ganzen Shitstorm, haben mich auch viele meiner langjährigen Zuschauer einfach enttäuscht, weil man musste sich ja quasi entscheiden: Bin ich jetzt für Karl oder gegen Karl?“ 

Jede Person, die Karl Ess damals gehatet, einen negativen Kommentar verfasst, unkonstruktiv kritisiert und einen Daumen nach unten gegeben hat, sei einfach ein „dummer Versager“ und ein „unterbelichteter Ausbläser“. In diesem Atemzug wird auch der Name Uncle BOB genannt. Zusammenfassend erläutert der Karl Ess noch einmal die Hauptgründe, weshalb er alle Fitness-Videos gelöscht hat, kurz und knapp: Die Zeiten hätten sich geändert, die Zeiten hätten auch Karl geändert, er sei weiter, schaue in die Zukunft, verfolge mittlerweile andere Interessen, mache Business und wolle auch das Publikum, das mitgegangen ist, und die neue Zielgruppe informieren, denn die „Hängengebliebenen und irgendwelche 18-jährigen Fitness-Pumper“ seien heute nicht mehr seine Welt.

>> Bei Muscle24 könnt ihr die heißeste Trainingsbekleidung zum Bestpreis kaufen! <<

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Keine Ahnung wer bei dem in ein Seminar geht oder irgendwelche Produkte kauft. Das ist ja der unglaubwürdigste Typ den es gibt. War er vorher schon als „naturaler Veganer“. XD

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here