Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Der Muskelmacher testet Döner!

In der Vergangenheit prüfte der Muskelmacher bereits die Bestseller der Fastfood Giganten auf ihre Fitnesstauglichkeit und lieferte seinen Zuschauern damit einen Leitfaden, wo man gegebenenfalls sündigen dürfe und wo nicht. Im aktuellsten Test fühlt Simon Ulrich dem klassischen Döner auf den Zahn!

In nahezu jeder Stadt befindet sich mittlerweile mindestens ein Dönerladen, an welchem die günstige und vor allem schmackhafte Spezialität erhältlich ist. Nun prüfte der Muskelmacher diese Mahlzeit auf Herz und Nieren und gibt in seinem neusten Video darüber Auskunft, wie geeignet eine solche Speise für Kraftsportler ist. Nachdem Simon Ulrich ganze 3€ in ein „Testobjekt“ investierte, schildert der Berliner zunächst die offiziellen Qualitätsrichtlinien. Demnach dürfe jeder Döner maximal 60% Hackfleisch enthalten, allerdings auch Geschmacksverstärker beinhalten.

Nachdem der Muskelmacher sein „Exemplar“ auseinander nimmt und allen Zutaten zumindest rein optisch einen frischen Zustand attestiert, nimmt der Berliner das Fleisch genauer unter die Lupe. Da dieses jedoch eine „wurstartige“ Konsistenz aufweise, könne man nicht ohne weiteres die tatsächliche Qualität prüfen und sich in diesem Fall nur auf den optischen Eindruck verlassen. Aus diesem Grund erhält der Döner Kebab in dieser Rubrik die volle Punktzahl. In Punkto Auswahl für Sportler gibt es jedoch nur 2 von 3 Sternen, da es zwar Salate und Falafel gebe, der Großteil jedoch oft fettig wäre.


der-muskelmacher-testet-doener-1


Die Nährwerte eines Döners würde dies nochmals untermauern, da pro Portion zwar reichlich Protein, allerdings auch viel Fett enthalten sei. Zudem könne man die genauen Makros nur sehr schwer schätzen, da es vor allem beim Fleisch erhebliche Qualitätsschwankungen geben könnte. Da der Hackanteil bei den meisten günstigen Lokalen jedoch meist hoch sei, gibt Simon in dieser Rubrik nur einen Stern.

Obwohl der Bodybuilder dem Döner nur eine suboptimale Bewertung gibt, betont er, dass man sich gelegentlich ohne schlechtes Gewissen eine solche Mahlzeit gönnen könne!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here