Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Dennis Cornelius beugt über 408kg und zerstört IPF Weltrekord im Training

Die Kniebeuge erfreut sich nicht nur im Powerlifting an enormer Beliebtheit. Auch im Bodybuilding gilt sie für viele Athleten als eine der Pflichtübungen, um einen massiven Unterkörper aufzubauen. Und das zurecht: Denn beim Kniebeugen werden alle Teile der Beinmuskulatur stark beansprucht und zusätzlich auch noch andere Körperregionen gestärkt, was enorme Vorteile für die Gesamtentwicklung liefert!

Jemand, der sich beim Beugen und in den anderen zwei Powerlifting Disziplinen, die ja bekanntermaßen Bankdrücken und Kreuzheben sind, auf keinen Fall zu verstecken braucht, ist Dennis Cornelius. In der IPF, einer der angesehensten Powerlifting Federations überhaupt, ist er sogar zweifacher Weltmeister! Erst kürzlich zerstörte er in seinem Training den aktuellen Weltrekord im Kniebeugen.


Dennis Cornelius zeigt, was er beim Kniebeugen so drauf hat:

https://www.instagram.com/p/BY4GV2oh8XD/


Wie man ganz klar sehen kann und der Athlet im zugehörigen Text auch angibt, hat ihn diese Kniebeuge, die er sogar barfuß durchgeführt hat, definitiv an seine eigenen Grenzen gebracht. Bewegt hat Dennis Cornelius dabei umgerechnet 408 Kilo, was definitiv eine mehr als beachtliche Leistung ist und den derzeitigen IPF Weltrekord der Gewichtsklasse unter 120 Kilo Körpergewicht in den Schatten stellen würde.

Es bleibt abzuwarten, ob Dennis Cornelius diese Leistung auch in einem Powerlifting Wettkampf auf die Plattform bringen kann und damit die Latte für den IPF Weltrekord noch einmal höher legt. Eines steht allerdings schon mal fest: Der Powerlifter ist ein Weltklasse Athlet, der im Training alles gibt und in Zukunft noch für den einen oder anderen neuen Weltrekord sorgen könnte!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here