Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Dave Palumbo: „Auch Wachstumshormone sind kein Wundermittel!“

Die Verwendung von Steroiden ist im professionellen Bodybuilding weit verbreitet und für viele Außenstehende einer der Gründe, warum die Athleten einen so beeindruckenden Körper vorweisen können. Als noch effektiver, fast schon als Nonplusultra unter den verschiedenen Anabolika, gelten aber Wachstumshormone. Dass deren Effekt aber nicht unbedingt so groß ausfallen muss, wie häufig gedacht wird, lässt nun Dave Palumbo verlauten. In einem aktuellen Video erklärt der RxMuscle Gründer unter anderem, wie HGH (Human Growth Hormone) wirkt, warum die Wirkung auf sich warten lässt und was allgemein beachtet werden muss!

Zunächst stellt Dave Palumbo klar, dass Wachstumshormone bereits existierende Muskulatur nicht größer machen, sondern neues Muskelgewebe aus Stammzellen produzieren würden. HGH aktiviere diese Stammzellen und rege sie dazu an, zu Muskelzellen zu werden. Dabei gebe es jedoch das Problem, dass die neu umgewandelten Zellen sehr klein sind und erst wachsen müssen, weshalb man ihr Existenz nicht sofort wahrnehme. Es handele sich unter dem Strich um Hyperplasie, sprich die Produktion von neuem Gewebe, und nicht im Hypertrophie, die Vergrößerung von vorhandenem Gewebe. 

Wachstumshormone würden laut Dave Palumbo aber ohnehin nicht direkt, sondern eher indirekt Muskeln aufbauen, indem sie in der Leber zu IGF-1 konvertiert werden und daraufhin die besagte Hyperplasie anstoßen würden. Hierbei gebe es allerdings dann die Problematik, dass nach der Umwandlung nicht bei jeder Person, trotz gleicher exogen zugeführter Dosis an HGH, die gleiche Menge an IGF-1 herausspringe.

Deshalb würde oftmals einfach gleich IGF-1 konsumiert werden, was aber in einer Übersättigung der Rezeptoren resultieren könne und demnach ebenfalls Nachteile habe. Der RxMuscle Gründer hält fest, dass verschiedene Personen unterschiedlich auf Wachstumshormone reagieren, selbst wenn sie die gleiche Menge einnehmen.


Laut Dave Palumbo sollen Wachstumshormone nicht so effektiv sein wie häufig angenommen.

Die wirklichen Resultate der Hyperplasie, ausgelöst durch die Gabe von Wachstumshormonen, werden Dave Palumbo zufolge erst einige Zeit später sichtbar, nämlich dann, wenn die neu gebildeten und anfänglich noch kleinen Muskelzellen sich im Laufe fortwährenden Trainings vergrößert hätten. Als ungefähre Schätzung, wann die Erfolge sichtbar werden, gibt der US-Amerikaner sechs Monate an. Man müsse aber festhalten, dass HGH trotzdem vom ersten Konsum an wirke und nur die im Zuge dessen neu entstandenen Muskelzellen erst später zu sehen seien.

Zusammenfassend erläutert Dave Palumbo, dass man auch Wachstumshormonen nicht als Wundermittel betiteln könne. Speziell echtes HGH sei sehr teuer, weshalb man bei limitiertem Budget mit Steroiden besser fahre und „mehr Wirkung pro Dollar“ bekomme. Wer genug Geld übrig habe, könne natürlich damit experimentieren, obwohl der amerikanische Szeneinsider deutlich durchblicken lässt, dass die Effekte des Konsums wohl wesentlich geringer ausfallen würden, als man es vermuten mag. 

Wie Dave Palumbo abschließend sagt, seien die Ergebnisse von Wachstumshormonen im Bereich Anti Aging wohl beeindruckender als im Bezug auf den Muskelaufbau. Er fügt aber noch an, dass ein IFBB Pro auf der Mr. Olympia Bühne mit schon extremer Masse durchaus von zusätzlichem HGH profitieren könne!

Anabole Steroide, Wachstumshormone und ähnliche Stoffe sind entweder verschreibungspflichtig oder überhaupt nicht mehr aus einer Apotheke zu beziehen. Derartige Substanzen ohne Rezept zu erwerben oder zu besitzen ist strafbar. Zudem kann die Verwendung sowohl kurzfristige als auch dauerhafte körperliche Schäden mit sich bringen!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here