Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Mr. Olympia 2019: Das sind die ersten Ergebnisse der Frauen-Klassen!

Jährlich bereiten sich hunderte der weltweit besten Athleten auf den Mr. Olympia, sprich auf den wichtigsten Wettkampf des Jahres in Las Vegas vor, um ihre Bestform auf der Bühne abzuliefern und ihren womöglich größten Erfolg zu feiern. Sie geben alles, absolvieren harte Trainingseinheiten und halten eine strikte Diät, damit das Gesamtpaket an Tag X perfekt ist. Mit dem Wegfall der Bodybuilding-Klasse bleiben bei den Frauen neben der Women’s Physique, bei der die Damen die meiste Muskelmasse besitzen, noch beispielsweise die Fitness- und Figur-Klasse, wobei neben der Symmetrie und Härte stets Wert auf ein weibliches Erscheinungsbild gelegt wird. Auch die Bikini-Klasse wird natürlich ausgetragen, allerdings erst in der kommenden Nacht. Bezüglich der anderen Kategorien gab es zwar zu den Jahren zuvor einige Platzierungswechsel, doch tatsächliche Überraschungen ließen auf sich warten!

Fitness

Als sich die Ms. Olympia Legende Oksana Grishina nach ihrem letzten Sieg im September 2017 von der Bühne verabschiedete, waren die weiteren Athletinnen gezwungen, in große Fußstapfen zu treten und ihrem Erfolg nachzueifern. Mit insgesamt vier Ms. Olympia und zehn Arnold Classic Titeln hinterließ die mittlerweile 41-Jährige nämlich ein großes Vermächtnis. Den Wegfall der Favoritin machte sich dann Whitney Jones zunutze und sackte erfolgreich ihre erste und wohl wichtigste Goldmedaille im Leben einer Wettkampfbodybuilderin ein.

Dieses Jahr nahm sie sich ihre harte Arbeit und den nötigen Willen aus dem Vorjahr wieder zum Vorbild, triumphierte erneut und holte sich ihren zweiten Ms. Olympia Titel. Wie man in der wohl sportlichsten Klasse erkennen kann, stellten die Damen der Fitness-Klassen ihr Können mit akrobatischen Einlagen unter Beweis, wobei es lediglich zu einer kleinen Änderung unter den Zweit- und Drittplatzierten im Gegensatz zu 2018 kam. Missy Farrell-Truscott, die bei den diesjährigen Arnold Classic Wettkämpfen nur den dritten und vierten Platz sicher machte, stieg das Siegertreppchen nach oben und reihte sich damit nach Whitney Jones auf dem zweiten Platz ein.

Doch auch Ryall Graber, Siegerin der Arnold Classic und der Arnold Australia Classic 2019, galt als heiße Anwärterin auf den Thron, erlangte allerdings in Las Vegas, beim bereits 45. IFBB und gleichzeitig allerletzten Wettkampf ihrer 12-jährigen Bodybuildingkarriere, wie sie auf Instagram verkündet, lediglich die Bronzemedaille.

Mr. Olympia 2019 – Fitness Top 3

  1. Whitney Jones
  2. Missy Farrell-Truscott
  3. Ryall Graber

Figure

Verglichen mit den Ergebnissen des letzten Jahres gab es unter den diesjährigen Top 3 einen Platzierungswechsel. Die  Goldmedaille konnte zwar erneut Cydney Gillon mit nach Hause nehmen, doch den zweiten Platz sicherte sich nicht, wie schon zwei Mal in der Vergangenheit, Candice Lewis Carter, die dieses Mal lediglich auf der Expo für ihre Fans und Follower erschien, sondern Latorya Watts.

Die IFBB Pro Athletin nahm am prestigeträchtigsten Wettkampf des Bodybuildings im September 2018 überhaupt nicht teil, kam allerdings 2019 stärker und dadurch besser platziert denn je zurück. Die Bronzemedaille ging an Nadia Wyatt, die im Jahr zuvor ebenfalls denselben Erfolg verzeichnen konnte.

Innerhalb von knapp sechs Monaten setzte sich Cydney Gillon nicht nur zum ersten Mal gegen ihre Konkurrenten durch, sondern galt bereits seit der Arnold Classic im März 2019, als die US-Amerikanerin in der Figur-Klasse die zweifache Titelträgerin Nadia Wyatt vom Thron stieß, als Topfavoritin auf den erneuten Titel. Beim wichtigsten Wettkampf des Jahres hat sie es auch tatsächlich geschafft und holte sich den wiederholten und damit dritten Ms. Olympia Sieg in Folge.

Mr. Olympia 2019 – Figure Top 3

  1. Cydney Gillon
  2. Latorya Watts
  3. Nadia Wyatt

>> Besucht Muscle24.de für u.a. Kleidung von Better Bodies und Gorilla Wear! <<

Women’s Physique

Die diesjährige Siegerin in der Women’s Physique heißt, wie auch genau zwölf Monate zuvor, Shanique Grant. Zwar musste sie aufgrund eines Messerangriffs 2016 und wegen einer Netzhautablösung 2017 ihre Vorbereitung aufs Eis legen und konnte somit am prestigeträchtigsten Wettkampf im Bodybuilding nicht teilnehmen, doch bekanntlich sind aller guten Dinge drei und so startete sie 2018 eine neue Ära des Bodybuildings. Mit ihren gerade einmal 24 Jahren wird sie von unter anderem Dana Linn Baley als unschlagbar bezeichnet, was sie mit dem Triumph an diesem Mr. Olympia erneut unter Beweis stellte.

Bei der Zweitplatzierten Sarah Villegas wird zwar nicht jedem sofort ein Licht aufgehen, zumal sie auch auf Social Media nicht besonders präsent ist, doch konnte sie bereits neben der Chicago Pro im Jahr 2018 auch bei der Atlantic Coast Pro 2019 einen Sieg verzeichnen und bereitete sich monatelang gemeinsam mit ihrem Coach Ali Taktak alias Mr. Texas auf den wohl bedeutendsten Wettkampf in Las Vegas vor.

Den dritten Platz konnte Natalia Abraham Coelho dingfest machen. Nachdem sich die 23-Jährige sowohl bei der Arnold Classic 2018 als auch beim Mr. Olympia 2018 hinter Konkurrentin Shanique Grant einreihen musste, feierte sie bei der Arnold Classic 2019 dann ihren ersten Triumph auf der ganz großen Bühne. Zwar galt die ambitionierte Bodybuilderin auch für diesen September als Topanwärterin, doch musste sie sich ebenfalls hinter Sarah Villegas einordnen.

Mr. Olympia 2019 – Women’s Physique Top 3

  1. Shanique Grant
  2. Sarah Villegas
  3. Natalia Abraham Coelho

Bilder: NPC News Online

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here