Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Das Jenke-Experiment“ zum Thema Essstörung gescheitert!

In der Fernsehserie „Das Jenke-Experiment“ führte der RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff bereits den einen oder anderen Selbstversuch durch. So begab sich der ausgebildet Schauspieler zum Beispiel in Einzelhaft, konsumierte harte Drogen und lebte für eine gewisse Zeit als Rollstuhlfahrer. In der am vergangenen Montag ausgestrahlten Episode konnte man das Unterfangen zum ersten Mal als gescheitert bezeichnen!

In der vierten und letzten Folge der vierten Staffel von „Das Jenke-Experiment“ versuchte Jenke von Wilmsdorff herauszufinden, wie man sich mit einer Essstörung fühlt. Für den durchaus als extrem zu bezeichnenden Selbstversuch, der sowohl von einem Arzt als auch von einem Psychologen überwacht wurde, verfolgte der Reporter für ganze vier Wochen eine Radikaldiät. Ernährt hatte er sich tagsüber ausschließlich von aromatisiertem Wasser und abends von heißer Brühe. Auf feste Nahrung wurde vollkommen verzichtet.

Im Verlauf des vierwöchigen Experiments nahm Jenke ganze zehn Kilo an Gewicht und 13 Zentimenter an Bauchumfang ab. In der aktuellen Folge der Fernsehserie sieht man jedoch nicht nur, wie der 50-Jährige das Gespräch mit Betroffenen und deren Angehörigen zu dieser bristanten Thematik sucht, sondern auch, dass er selbst immer weiter in die Magersucht abzudriften scheint und sogar Gefallen daran findet.

das-jenke-experiment-zum-thema-essstoerung-gescheitert-jenke-von-wilmsdorff

[amazonjs asin=“B00J9FML9K“ locale=“DE“ title=“Myprotein Flavdrops Vanilla, 1er Pack (1 x 50 ml)“]

Während man Jenke zuerst dabei zusehen kann, wie er an einem gekauften Brot riecht, ohne davon zu probieren, wird das Ganze noch viel krasser, als er daraufhin sogar selbst ein Brot backt, das er überhaupt nicht vor hat zu essen und auch nie essen wird. Auch ein paar Stücke Kuchen seiner Mutter versucht er sofort mit Sport zu bekämpfen und selbst nach der physischen Aktivität „überwiegt der Ärger über das eigene Versagen“.

Letzten Endes wird der Selbstversuch vom begleitenden Arzt gestoppt, der bei der Durchführung einer Untersuchung am letzten Tag des Experiments eine Herzmuskelschwäche festellte und ihm Essen als Therapie verordnete. Das darauf folgende „Cheat Meal“ mit Currywurst und Pommes sollte jedoch nicht lange im Magen verweilen, denn Jenke von Wilmsdorff steckte sich den Finger in den Hals und entledigte sich so seiner zuvor gegessenen Mahlzeit!

Definitiv wurde durch die Ausstrahlung dieser Folge auf das prekäre Thema Essstörung aufmerksam gemacht, doch über die Art und Weise lässt sich wie so oft streiten. In Deutschland leiden über eine halbe Million Menschen an Magersucht und wie „Das Jenke-Experiment“ aktuell erneut verdeutlichte, handelt es sich hierbei um eine schwerwiegende psychische Erkrankung, mit der nicht zu spaßen ist!

Hier könnt ihr die besagte Folge „Das Jenke-Experiment“ zum Thema Essstörung ansehen!

das-jenke-experiment-zum-thema-essstoerung-gescheitert-bild

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here