Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Zu starke Nebenwirkungen? – Darum musste Max Madsen seine Wettkampfvorbereitung abbrechen!

Viele Hobbybodybuilder träumen davon irgendwann als Schwergewichtsathlet auf der Bühne zu stehen und ihren muskulösen Körper im Rampenlicht präsentieren zu dürfen. Doch nicht jeder von uns hat die nötige Veranlagung dieses Ziel auch zu erreichen, zumindest nicht mit einer zufriedenstellenden Platzierung. Da eine Wettkampfvorbereitung eine enorme Belastung für den Körper und die Psyche darstellt, überlegen es sich die meisten lieber zweimal, bevor sie das schwierige Unterfangen angehen. Einer, der in der Vergangenheit schon an einigen Wettbewerben erfolgreich teilgenommen hat, ist Max Madsen. Warum der 25-Jährige seine aktuelle Vorbereitung jedoch abbrechen musste, erklärt er in einem aktuellen Instagram-Beitrag.

Für besonders viel Aufsehen sorgte der Big-Zone-Athlet in den vergangenen Wochen durch seinen offenen Umgang mit den Videos rund um seinen eigenen Konsum leistungssteigernder Mittel. Kaum ein Blatt nahm Madsen dabei vor den Mund und zeigte sogar vor laufender Kamera, wie er sich einige dieser Substanzen injizierte. Doch diese beeindruckend erscheinenden Mengen nahm der von Coach Alex betreute Amateur-Bodybuilder nicht ohne Grund zu sich. Eigentlich war geplant, gemeinsam mit Kumpel Tobias Hahne beim Amateur Mr. Olympia in Alicante und zwei Wochen darauf beim Virus Open Cup im tschechischen Pilsen an den Start zu gehen.

In Wettkampfvorbereitung: Max Madsen zeigt vor laufender Kamera wie viel Stoff er wirklich nimmt!?

Was das Thema anabole Steroide angeht, geht der Trend deutlich in Richtung mehr Offenheit in den sozialen Medien. Immer mehr Bodybuilder und Fitnesssportler bekennen sich öffentlich zum Konsum leistungssteigernder Mittel und werden für ihre Transparenz von den Fans gefeiert. Doch was und wie viel jeder von ihnen genau nimmt, bleibt meist dann doch im Verborgenen. […]

Bei beiden Veranstaltungen haben Athleten die Chance sich eine der begehrten Profi-Lizenzen zu sichern, die auch Trainingspartner Tobi anstrebt. Wie der von Matt Jansen gecoachte Hamburger in einem seiner YouTube Videos beschrieb, hätte ihn Madsen in der offenen Klasse aufgrund seiner besseren Struktur womöglich sogar schlagen können. Ob es tatsächlich für die Pro Card gereicht hätte, hätte jedoch auch an der Konkurrenz und dem Geschmack der Kampfrichter an diesem Tag gelegen.

Wie der ebenfalls als Coach tätige Madsen jetzt auf Instagram bekannt gab, habe er die aktuelle Saisonvorbereitung jedoch kurzerhand abgebrochen. Nach einem Fotoshooting mit Sponsor Big-Zone habe der junge Mann realisiert, dass seine Form für den Wettkampf in Spanien zweieinhalb Wochen später zwar okay gewesen sei, jedoch für ihn persönlich nicht zufriedenstellend genug. Zu allem Überfluss habe ihn mittlerweile auch der „Diätmodus“ fest im Griff gehabt, der sich besonders in einer ausgeprägten Lethargie bemerkbar gemacht habe.

Zwar habe Madsen damit gerechnet, dass diese Nebenwirkung der strengen Diät früher oder später eintreten wird, doch habe er dabei nicht bedacht, dass er zu diesem Zeitpunkt als Wettkampfbetreuer seine eigenen Athleten sachgerecht zu unterstützen habe. Ihm falle das Denken so schwer, dass die Qualität seiner angebotenen Dienstleistung darunter leide. In Anbetracht der Tatsache, dass er auch für die folgende Veranstaltung in Pilsen weiter diäten müsste und dabei vielleicht noch ein paar Schrauben anziehen müsste, habe er gemeinsam mit Coach Alex entschieden die Vorbereitung abzubrechen.

Viagra vor dem Training? – Max Madsen enthüllt Steroidprotokoll seiner Wettkampfvorbereitung!

Nachdem zu Beginn des Social Media Zeitalters immer wieder über den Steroidmissbrauch einiger angeblicher „Fake-Natties“ spekuliert wurde, hielten sich die schweren Jungs, bei denen derartige Praktiken ohnehin offensichtlich sind, mit Aussagen um ihren Konsum leistungssteigernder Mittel in der Regel bedeckt. Mittlerweile wagen sich aber immer mehr Wettkampfbodybuilder an die Öffentlichkeit und werden für ihren ehrlichen […]

Dennoch waren die Strapazen der vergangenen Wochen der Diät nicht ganz umsonst, denn wie der 25-Jährige erklärt, habe er zuvor aufgrund von Verletzungen ein ganzes Jahr nur „gebridged“, das heißt eine Erhaltungsdosis an anabolen Steroiden zu sich genommen und nicht optimal trainieren können. Die nun abgebrochene Vorbereitung habe ihm dabei geholfen, wieder auf eine vernünftige Ausgangslage zurückzufinden, mit der er im kommenden Herbst erneut angreifen und an Wettkämpfen teilnehmen möchte.

Dementsprechend heißt es für den ambitionierten Amateur-Athleten nun erst einmal eine produktive Offseason durchzuziehen, um in noch besserer Verfassung die Vorbereitung auf die Herbstsaison anzugehen. In seinem Video auf Instagram gibt sich Max Madsen zuversichtlich was die Pläne für die kommenden Wochen und Monate angeht. Trotz abgebrochener Vorbereitung werde er seinen Kumpel Tobias im spanischen Alicante vor Ort unterstützen. Wir wünschen ihm auf diesem Weg viel Erfolg für seine kommenden Wettkämpfe.

https://www.instagram.com/p/BxvBc96ijqa/

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

  1. Wundert mich nicht bei dem was der Idiot sich geballert hat. Man kann nicht alles auf Biegen und Brechen erreichen, der Körper streikt irgendwann. Wenn der Depp so weiter macht, ist 25, sind Leber, Nieren, sowie Herz schon vor der 40 so im Arsch das er dann zusammenfällt wie ein Sack und dann lacht ihn jeder aus, weil er seine gestofftw Figur net mehr halten konnte, nicht mal nen Erhaltungsbody. Einfach Panne der Typ, soll die Pro Card sich holen nächstes Jahr und direkt nen Termin mim Bestatter machen auf die nächsten Jahre.
    Aber Hauptsache „ich war auf der Bühne alter, geil“ bin jetzt mit 40 zwar total im Arsch und keiner kennt mich mehr aber egal, schwelgst halt in Erinnerungen(#128077#)(#127997#)

  2. Na dau schau her, ich merke gewaltigen Arschbacken-Stress beim Herrn Martin. Bist wahrscheinlich einer von diesen typischen Internet Rambos mit nem 20er Oberarm, der nicht einmal die 100kg natural 10x drücken kann aber Hauptsache Stellung nehmen über Steroidkunde und andere schlechter machen, du Hans.

    Was hast du in deinem Leben erreicht?

    Deine Alte schaut wahrscheinlich solchen Typen wie Max Madsen im Freibad hinterher, während sie nass wird im Höschen weil du Lauch eine Statur an den Tag legst wie ein Anorektiker.

    Lass doch andere über ihr Leben entscheiden, soll jeder machen was er will, durch solche wie dich, ist die Welt so wie sie ist, alles nur Neider und unnötige missgünstige kleine Pisser.

    Mach du weiter dein Yoga und laufe von mir aus jeden Tag 20km du Eintagsfliege und jetzt geh deinen Spargel essen :-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here