Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Nicht geplant“: Daniel Bell stellt neuen Weltrekord im RAW-Powerlifting auf!

Möchte man im Powerlifting Erfolge feiern, so benötigt man nicht nur enorme körperliche, sondern zudem auch viel mentale Kraft und muss gewillt sein, jahrelange harte Arbeit in den Sport zu investieren. In den drei Disziplinen Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben müssen sich Athleten stets verbessern, wenn sie irgendwann Rekorde aufstellen und zu den erfolgreichsten Athleten der Welt gehören möchten. Dass sich diese Mühen und Entbehrungen tatsächlich irgendwann auszahlen, verdeutlicht niemand besser als Daniel Bell, ein Kraftdreikämpfer, der es letztes Wochenende tatsächlich geschafft hat, den Weltrekord von einem der stärksten Männer der Welt zu brechen.

Ray Williams: ein Name, der nicht selten fällt, wenn es sich um das Powerlifting dreht. Man nennt ihn auch „Der König der Kniebeuge“, da er es als bisher einziger Mensch geschafft hat, 490 Kilogramm in der Kniebeuge auszuführen – ohne die Zuhilfenahme eines Gewichthebeanzugs oder Wickelbandagen. Am Rande des Arnold Sports Festivals 2019 fand wie in jedem Jahr auch ein Powerliftingwettbewerb statt, an dem Williams gegen zahlreiche hochkarätige Athleten in seiner Klasse der über 120 Kilogramm schweren Männer antrat. Das erklärte Ziel war es, die Schallmauer von zusammengerechnet 2500 Pfund (1134 Kilo) in allen drei Disziplinen zu durchbrechen.

Allerdings wollte es nicht gelingen und trotzdem stellte er mit einem Total von 1112,5 Kilogramm RAW einen neuen Weltrekord auf. Wie unglaublich diese Zahl auch klingen mag, so beeindruckend scheint es dann wiederum, dass es eine andere Person geschafft hat, diese Leistung zu übertreffen. Die Rede ist von Daniel Bell, der am vergangenen Wochenende zwischen dem 28. Februar und dem 1. März 2020 am RPS Sarasota Showdown einen neuen Total-Weltrekord im RAW-Powerlifting aufgestellt hat.

Wie beeinflusst das Kniebeugen mit Bandagen die Kraft und den Muskelaufbau?

Die Kniebeuge gehört zu den Königsdisziplinen im Powerlifting und wird von vielen Bodybuildern als die wohl wichtigste Übung für die Entwicklung der Beine angesehen. Dabei wirken starke Kräfte auf das Kniegelenk und die Patellasehne, weshalb viele Athleten im Training wie im Wettkampf auf Kniebandagen zurückgreifen. Wir unterscheiden dabei sogenannte Wickelbandagen, im Englischen auch als „Knee-Wraps“ […]

Daniel Bell hat in jeder der drei Disziplinen schier unglaubliche Gewichte bewegt: In der Kniebeuge ist es dem von Never Been Stronger gesponserten Athleten gelungen, 455 Kilogramm zu bewältigen, das heißt, 35 Kilo weniger als der Rekord, den Ray Williams in dieser Kategorie aufgestellt hat. Im Bankdrücken meisterte der Kraftdreikämpfer 262,5 Kilogramm und im Kreuzheben vermochte er es, stolze 410 Kilo zu ziehen. Insgesamt ergibt das ein Total von 1127,5 Kilogramm und damit den neuen Weltrekord in der Geschichte des Powerliftings, und das lediglich mithilfe von Ellenbogen- und Kniestulpen.

>> Die GANNIKUS Kniebandagen bekommt ihr auf Muscle24.de! <<

Sogenannte Sleeves, die auf Deutsch Stulpen genannt werden, sind in allen Verbänden erlaubt und gelten als RAW, da sie nicht dafür sorgen, dass mehr Gewicht bewegt werden kann, sondern lediglich mehr Stabilität gewährleisten.

Daniel Bell erklärt in seinem diesbezüglichen Instagram-Beitrag:

„Ich habe das nicht geplant. Es hätte mir leicht fallen sollen, mich für den Showdown Powerlifting Meet im September zu qualifizieren, doch die Gewichte haben sich zu gut bewältigen lassen, um nicht mein Bestes zu geben. Ich würde viel lieber mit Misserfolg leben als mit Bedauern.“

Trotz der Tatsache, dass Daniel Bell mit einem Total von 1142 Kilogramm erst im November vergangenen Jahres einen Weltrekord beim WRPF American Barbell Open aufgestellt hat, allerdings mit Wickelbandagen für die Knie, lässt sich bei seiner neuen RAW-Bestleistung von 1127,5 Kilogramm nicht bestreiten, dass er definitiv zu den stärksten Männern im Powerlifting zählt. Man kann demnach gespannt sein, ob er seinen jetzigen Rekord selbst brechen wird oder sich andere Athleten dazu entscheiden, bei einer der nächsten großen Veranstaltungen diesen Erfolg mit nach Hause zu nehmen.

Instagram-Bild: Daniel Bell stellt Weltrekord auf
Daniel Bell bezeichnet seinen Weltrekord auf Instagram als „nicht geplant“.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here