Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Coach von Dallas McCarver veröffentlicht ungesehenes Material gegen Geld?!

Der überraschende Tod von Dallas McCarver im vergangenen Jahr traf die Bodybuilding Community hart. Niemand hätte damit gerechnet, dass ein aufstrebender Athlet mit einem so großen Potenzial plötzlich im Alter von nur 26 Jahren verstirbt. Dabei ist dieser Sport gerade auf professionellem Niveau in keinem Fall gesundheitsfördernd und birgt einige Risiken, die eventuell nicht jedem offensichtlich erscheinen. Um zu gewährleisten, dass der junge IFBB Pro nicht in Vergessenheit gerät, realisiert einer seiner ehemaligen Weggefährten nun ein Projekt, das jedoch nicht nur positive Reaktionen zutage fördert!

Am kommenden Wochenende veröffentlicht Matt Jansen mit „Camp Jansen“ eine Art Online Coaching Programm. Der vor allem in den USA bekannte Trainer bereitete Dallas McCarver vor und nach dessen Zusammenarbeit mit Chad Nicholls auf diverse Wettkämpfe vor und erzielte mit seinem Schützling innerhalb kürzester Zeit große Erfolge. Im Bald erscheinenden Programm, das scheinbar monatlich bezahlt wird, soll es den Angaben des Vorbereiters zufolge exklusiven Content vom kürzlich verstorbenen IFBB Pro geben. Dazu zählen unter anderem unveröffentlichte Videos, nie gesehene Fortschrittsbilder und weitere Dinge. Wie viel ein Abonnement kosten wird und in welcher Frequenz die Inhalte freigeschaltet werden, ist derzeit nicht bekannt.

Die Ankündigung zu „Camp Jansen“ rief allerdings auch vermehrt Kritiker auf den Plan. Einer davon ist – wie sollte es anders sein – Bostin Loyd. Der polarisierende Bodybuilder wirft Matt Jansen in einem öffentlichen Facebook Beitrag vor, sich eine goldene Nase mit Trainingsvideos eines Toten verdienen zu wollen, währenddessen zahlreiche Kunden seit Wochen auf eine Antwort warten würden. Dass der erste Monatsbeitrag angeblich in die Dallas McCarver Stiftung fließen soll, glaubt der Mittzwanziger nicht. Zumindest aktuell findet man auch diesbezüglich weder auf der Homepage noch auf den Werbebeiträgen in den sozialen Netzwerken irgendwelche Hinweise. Ob alle Beiträge über den verstorbenen RedCon1 Athleten direkt im ersten Monat im Mitgliederbereich veröffentlicht werden, ist ebenfalls nicht ersichtlich.

Bevor man voreilige Schlüsse zieht, sollte man sich sich bewusst machen, dass „Camp Jansen“ wohl schon vor dem Tod von Dallas McCarver in Planung war und der IFBB Pro selbst überzeugt vom Coaching Programm gewesen sein soll. Inwieweit sich Matt Jansen aber nun nicht eventuell doch mit unveröffentlichtem Material des verstorbenen Bodybuilders bereichern will, lässt sich aus der Ferne nur schwer beurteilen!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here