"Tut mir leid": Coach Burak positiv auf Corona getestet!

Titelbild: Coach Burak wurde positiv auf Corona getestet

Der Lifestyle-Mentor Coach Burak befindet sich schon seit geraumer Zeit in den arabischen Emiraten, die er eigentlich plante, in Kürze wieder zu verlassen. Das nächste Ziel wäre Istanbul gewesen, weshalb er sich vergangenen Montag einem erneuten PCR-Test unterziehen musste, um den Flug von Dubai in die Türkei antreten zu können. Dieser hatte sich jedoch am Nachmittag desselben Tages als positiv erwiesen und die Pläne des 44-Jährigen über Board geworfen. Am gestrigen Dienstag gab Burak Olgun, der sich bereits mehrfach kritisch zu den Corona-Maßnahmen äußerte, via Instagram ein Update zu seinem gesundheitlichen Zustand sowie dem persönlichen Empfinden hinsichtlich der Thematik.

NUTRIENTS. + ELEMENTS. Ebook-Bundle
  • ELEMENTS. und NUTRIENTS. sind die perfekte Ergänzung um maximale Fortschritte zu erzielen
  • die Grundlagen des Krafttrainings und einer gesunden Ernährung einfach erklärt
  • auf wissenschaftlichen Grundlagen basierend
  • kein 0815 Fitness-Programm
  • verschenke kein Potenzial mehr durch falsches Training oder falsche Ernährung
  • ermöglicht dir deinen individuellen Erfolg

49,90

(Du sparst %, also €)
mehr erfahren

Angefangen haben soll alles vor ein paar Tagen, nachdem der Bodybuilder einen Tag im Beach Club verbracht hatte. Durch die starke Sonneneinstrahlung und die vielen Klimaanlagen hatte er ohnehin das Gefühl, dass sich eine Erkältung anbahnen könnte. Für ihn sei es auch nichts Neues, dass das Immunsystem im Urlaub schon einmal an seine Grenzen kommen würde, erklärt Burak in seinem Video. Aus diesem Grund wären die Symptome auch zunächst keinerlei Alarmsignal für den Coach gewesen.

Seinen Angaben zufolge agierte er stets aus der Überlegung heraus, ob es sich bei den auftretenden Erkältungserscheinungen um andere oder gar neuartige Symptome handeln würde. Dies sei jedoch nicht der Fall gewesen, bis er ein heißes Bad genommen hatte und in diesem Zusammenhang erste Atemprobleme verzeichnen konnte. Erst dabei sei Coach Burak erstmals der Gedanke an eine COVID-19-Infektion gekommen. Im ersten Moment habe der YouTuber panisch reagiert und Angst gehabt, dass er während des Schlafens womöglich nicht mehr atmen können würde, bis er sich anschließend schnell wieder beruhigte, weil ihm klar geworden sei, dass er gar nicht auf die Idee kommen würde, COVID zu haben, wenn er von den Medien nichts über die Krankheit wissen würde.

Instagram: Coach Burak in Dubai
Bereits seit einigen Wochen befindet sich Coach Burak in Dubai.

Neben den immunschwachen Menschen sei die ständige Konfrontation mit den Medien und die damit verbundene, ausschließliche Konzentration auf diese Erkrankung für ihn nämlich eines der größten Probleme in der aktuellen Lage. Dadurch würde sich Panik in einem Menschen ausbreiten, die anschließend dazu führe, dass man wie ein Hypochonder agiere und sich in diesem Zuge womöglich sogar einer selbstinduzierten Panikattacke aussetzen könnte.

Was den persönlichen Zustand betrifft, gibt Burak an, trockene Halsschmerzen, Husten, Gliederschmerzen und leichtes Fieber zu haben. Jedoch sollen sich diese Symptome bisher Tag für Tag gemildert haben.

In diesem Rahmen entschuldigt er sich zudem bei seinen Followern:

"Ich hätte niemals gewusst, dass es COVID ist, hätte ich nicht diesen scheiß PCR-Test machen müssen. Tut mir von ganzem Herzen leid Leute, dass ich diese scheiß Statistik nochmals negativ beeinflusst habe durch eine Positiv-Meldung meinerseits. Echt, das find ich absolute Kacke, weil diese Epidemie, diese Probleme, die wir haben, kommt aufgrund dessen, dass wir so fucking viel unnötig testen und dann halt solche Erkältungsfälle, die früher unproblematisch, unerkannt über den Berg gegangen wären, heute plötzlich diese ganze Statistik so beeinflussen, dass die Politiker das instrumentalisieren gegen euch. […]"

In diesem Sinne appelliert er auch an seine Fans, sich um ihr Immunsystem zu sorgen, solange es ihnen noch gut geht, und aufzuhören, sich in der Opferrolle zu sehen. Ein schlechtes Immunsystem komme laut Olgun nicht von heute auf morgen und liege bei 99 Prozent der Menschen in der eigenen Verantwortung. Sich hingegen in Watte einzupacken und im Leben dermaßen einzuschränken, sei ihm zufolge nicht der richtige Ansatz.

NUTRIENTS. + ELEMENTS. Ebook-Bundle
  • ELEMENTS. und NUTRIENTS. sind die perfekte Ergänzung um maximale Fortschritte zu erzielen
  • die Grundlagen des Krafttrainings und einer gesunden Ernährung einfach erklärt
  • auf wissenschaftlichen Grundlagen basierend
  • kein 0815 Fitness-Programm
  • verschenke kein Potenzial mehr durch falsches Training oder falsche Ernährung
  • ermöglicht dir deinen individuellen Erfolg

49,90

(Du sparst %, also €)
mehr erfahren

Coach Burak wird zunächst eine weitere Woche in Quarantäne verbringen, bevor es für ihn wie geplant nach Istanbul geht. Die Zeit möchte der Mentor dafür nutzen, seine gesamte Energie in persönliche Projekte zu investieren und liegen gebliebene Sachen abzuarbeiten. 

Instagram: Coach Burak informiert über seinen Gesundheitszustand
In einem IGTV-Video äußert sich Coach Burak zu seinem derzeitigen Gesundheitszustand.
Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:
Titelbild: Britta Dassler fordert die Öffnung der Fitnessstudios!
Titelbild: Playpulse entwickelt Fitnessbike "One" für Gamer und Streamer
Titelbild: ER hat "Strength Wars: The Movie" gewonnen!
Titelbild: Fitnessstudios in der Schweiz öffnen wieder!
6 Reaktionen zu “Coach Burak positiv auf Corona getestet!
  • Für mich völlig unverständlich vom anderen Ende der Welt dem Rest der Welt mitzuteilen Corona zu haben, zumal wir Coach Burak als aufgeklärten, offenen, sehr kompetenden und kämpferischen Zeitgenossen kennen.
    Das sein zweifelhaftes Bekenntnis eine ganz andere Außenwirkung haben wird/könnte("ach schau mal,selbst der fitte und durchtrainierte Burak hat nun Corona"" ist wohl doch so schlimm, wie alle sagen" – seine Gegner freut es und seine Fans verunsichert es)hat er wohl(hoffentlich) nicht einkalkuliert.
    Kein guter und schon gar kein geschickter Schachzug, da völlig unnötig! Sich dann auch noch für die Erhöhung der Statistik zu entschuldigen, macht es sicher nicht besser.
    Diesmal Coach Burak ein echter Fehlschuß!
    Schweigen ist Gold in diesem Fall.Niemand hätte von der "Erkrankung" erfahren – warum auch? Oder galt dies etwas der Eigenwerbung? Ich hoffe doch nicht.

  • Ich glaube du hast das vollkommen fehlinterpretiert…

    1. Wollte Burak mit seinem Statement sagen, dass er nun auch Corona hat. Hätte er sich aber nicht getestet, wäre es ihm nicht einmal aufgefallen, so harmlos äußert sich die Erkrankung bei ihm. Er hat lediglich eine Erkältung. Entsprechend will er damit ganz sicher nicht sagen, schaut mal das ist so schlimm wie behauptet wird. (Denn eine Erkältung ist nun wirklich keine schlimme Krankheit.)

    2. Ist die Entschuldigung die Statistik nach oben getrieben zu haben wohl absolut sarkastisch gemeint. Denn genau das ist ja das Problem bei dieser "Pandemie". Menschen werden krank, ohne Test, bemerken sie das nicht einmal. Dennoch wird die ganze Wirtschaft aufgrund von Statistiken gegen die Wand gefahren.

    Wenn man sich nun deinen Kommentar aber ansieht, gebe ich dir recht. Es wäre besser das nicht zu sagen, weil man eben doch nie wirklich in der Hand hat, wie das jemand interpretiert am Ende. Siehe wie du das verstanden hast. 😅

  • Hallo Mutze,

    ich hoffe du hast recht… Am Ende haben wir beide recht, wobei es darum gar nicht geht. Ich denke wir liefern hier ein Paradebeispiel an Interpretationsmöglichkeiten.. die Frage ist ja nur, wer versteht was und welches Handeln ergibt sich daraus? Nicht jeder hat soviel Hirn(zeigt sich gerade sehr deutlich in der Bevölkerung)das Richtige daraus zu lesen. Deshalb bin ich gerade heute für deutliche Worte die eine deutliche Richtung anzeigen, damit genau diese vermeintlichen Fehlinterpretationen eben nicht passieren. Denn Nachdenken in der heutigen Zeit ist Luxus geworden. Die Hirne dienen nur noch zur Hohlraumversiegelung. Dir alles Gute!:-)

  • Ich finde die Kommentare echt toll, erstmal Burak eine Portion Selbstzensur und Feigheit verschreiben. Dann Eigenwerbung vorwerfen und sich nicht den Luxus gönnen darüber nachzudenken. Nein, lieber die Qualität der eigenen Hohlraumversiegelung verdeutlichen. Steinharte Masse, jawoll.

    Coach Burak ist nicht so ein Feigling, er hat einfach öffentlich die Wahrheit gesagt. Gute Besserung.

  • Ein starkes Immunsystem kriegt man durch Erkrankungen oder Impfungen, also Training.
    Vitamine/ frische Luft etc. nutzen nix.
    Schade, dass er sich nicht auskennt.
    Und es ist doch gut, wenn er keine alten oder kranken Menschen unwissend gefährdet. Meine Meinung

  • Die COVID-19 Erkrankung mit einer "Erkältung" gleich zu setzen zeigt, dass er keine Ahnung hat. Es ist eine weitere der vielen Atemwegserkrankungen die, wie bekannt ist, auch zu anderen körperlichen Problemen führen kann, wenn sie nicht erkannt wurde, z.B. eine Herzmuskelentzündung oder Post-COVID. Und ob man anhand der Nachrichten/Meldungen nun Angst hat oder nicht, liegt daran ob man selbst die Nachrichten gut bewerten kann. Können viele nicht deswegen erzählen sie Mist, wie Coach Burak. Es gibt nur wenig was man Beachten muss (Abstand halten, Händewaschen, Maske tragen, generell auf unnötige soziale Kontakte verzichten). Gut, Coach Burak ist in den Emiraten. Sicherlich total notwendig, weil ein "Influencer" braucht ja mal Urlaub von seinem Job. Sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.