Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Chris Bumstead nach Corona mit extremem Gewichtsverlust?!

Der Mr. Olympia 2021 liegt bereits einige Monate zurück. Während sich die einen Profis nach dem Abschluss der Veranstaltung offiziell in die wohl verdiente Offseason verabschiedet haben, versuchten andere wiederum, noch ein paar Wettkämpfe mitzunehmen, um sich bereits für das nächste Jahr zu qualifizieren.

Chris Bumstead, dreifacher Olympia-Champion in der Classic Physique, muss durch seinen Sieg selbstverständlich nicht mehr darum bangen, in diesem Jahr wieder auf der großen Bühne stehen zu dürfen.

Chris Bumstead gönnt sich eine Auszeit

Doch der Start in die Offseason verlief bei „Cbum“ nicht unbedingt nach Plan. Wieso, weshalb, warum erklärte er kürzlich in einem YouTube-Video.

In den vergangenen Wochen ist es etwas ruhiger um den 26-Jährigen geworden. Er habe sich eigenen Angaben zufolge eine kurze Auszeit nehmen wollen, um sowohl seinem Körper als auch seinem Geist etwas Erholung zu schenken.

Vor allem die mentale Pause habe der Profi-Bodybuilder gebraucht, weil er sich im Rahmen der Wettkampfvorbereitung immer massiv unter Druck setze und besessen davon werde, sein Ziel zu erreichen, erläuterte Bumstead auf YouTube.

Aus diesem Grund habe der gebürtige Kanadier kaum trainiert und einiges an Gewicht und Muskulatur eingebüßt. Chris Bumstead habe einfach auf den Zeitpunkt warten wollen, bis er wieder ins Training gehen möchte, anstatt das Gefühl zu haben, das Fitnessstudio besuchen zu müssen.

Bild: Chris Bumstead im Fitnessstudio
Mittlerweile hat Chris Bumstead wieder mit dem Training begonnen.

Trainingspause in Kombination mit COVID-19

Unglücklicherweise habe er sich darüber hinaus gemeinsam mit seiner Freundin Courtney King genau zur Weihnachtszeit mit COVID-19 infiziert. Das Gute dabei sei allerdings gewesen, dass es ihnen bereits innerhalb von 24 Stunden wieder gut ergangen sei.

Kurze Zeit darauf habe der dreifache Olympia-Gewinner der Classic-Physique-Klasse allerdings ein weiteres Mal mit einer Erkrankung zu kämpfen gehabt, wisse aber nicht, ob es Corona oder etwas anderes gewesen sei. Sein Immunsystem sei daher bis heute noch etwas angeschlagen, so Chris im weiteren Verlauf.

In dieser Zeit habe „Cbum“ weitere zwei Wochen nicht trainiert und sogar einige Tage nichts gegessen. Grund dafür seien Fieber und der Verlust seines Geschmackssinns gewesen, der eigenen Angaben zufolge erst nach der Erkrankung eingetreten sei.

Im Laufe dieser Zeit habe er demnach etwa weitere drei bis fünf Kilo an Gewicht verloren. Er gab an, derzeit ungefähr 107 Kilogramm zu wiegen, was bedeute, dass er im Vergleich zu seinem regulären Offseason-Gewicht satte 13 Kilo weniger auf die Waage bringe. Dabei handle es sich vermutlich komplett um Muskelmasse, ließ der Profi-Bodybuilder verlauten.

Wie geht es jetzt für Chris Bumstead weiter?

Langsam, aber sicher kehre der Bodybuilder aus Kanada wieder zu seiner normalen Routine zurück und versprach im Zuge dessen, erneut aktiver auf YouTube zu sein.

Des Weiteren gab er zu verstehen, mit seinem Update Folgendes vermitteln zu wollen: Wenn man das Gefühl habe, erreicht zu haben, was man wollte und sich deshalb kurz vor einem Burnout befinde, solle man eigenständig die Entscheidung treffen, einen Schritt zurückzugehen, anstatt auf den Moment zu warten, an dem dich dein Körper dazu zwinge.

Um seine Follower ebenfalls zu motivieren, starte er deshalb in den kommenden Wochen einen Acht-Wochen-Transformations-Wettbewerb auf seiner Webseite.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here