Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Bostin Loyd trotz Kinderwunsch auf Steroiden – aktueller Stack!

Für seinen offenen Umgang mit leistungssteigernden Substanzen jeglicher Art ist Bostin Loyd innerhalb der Fitness Szene fast schon berühmt-berüchtigt. Es gibt wohl keine Substanz in dieser Kategorie, die er noch nicht an sich selbst und in teilweise schwindelerregenden Mengen getestet hat. Umso überraschender war es für viele, als der Bodybuilder in der vergangenen Woche sozusagen das Ende vom selbst ernannten „Bostin Loyd Experiment“ verkündete. Dass es sich dabei jedoch nur um die halbe Wahrheit handelte und der US-Amerikaner gar nicht wirklich vor hat, mit dem Steroidkonsum abzuschließen, wurde nun in einem Interview deutlich!

Dass Bostin Loyd plant, mit seiner Verlobten Ariella Palumbo eine Familie zu gründen, ist seit letzter Woche kein Geheimnis mehr. Da er im Zuge dessen vom Ende des „Bostin Loyd Experiments“ sprach, waren viele davon ausgegangen, er werde den Konsum von leistungssteigernden Substanzen zumindest vorerst quasi an den Nagel hängen. Das ist allerdings nicht der Fall, denn der Mittzwanziger enthüllt in einem aktuellen Gespräch mit Dave Palumbo nahezu selbstverständlich seinen derzeitigen Steroid Stack. Die Partnerin des jungen Bodybuilders und der RxMuscle Gründer sind übrigens weder verwandt noch verschwägert.

Der momentane Steroid Stack von Bostin Loyd:

  • 250mg Testosteron Enanthat jeden zweiten Tag
  • 100mg Testosteron Propionat jeden zweiten Tag
  • 200mg Primobolan (Methenolon) jeden zweiten Tag
  • 100mg Trenbolon Acetat jeden zweiten Tag
  • 60mg injizierbares Oxandrolon jeden zweiten Tag
  • 50mg orales Oxandrolon pro Tag
  • 30mg Epistane pro Tag
  • Anastrozol in unbekannter Dosierung


Allein an injizierbaren Steroiden sind das noch immer ungefähr 2,5 Gramm pro Woche, was in keinstem Fall einer kleinen Kur entspricht. Auch Dave Palumbo führt an, dass es sich dabei zwar für die Verhältnisse von Bostin Loyd um recht moderate Mengen handele, aber der Cycle noch immer ziemlich ordentlich sei, vor allem mit dem Kinderwunsch im Hinterkopf.

Um den Traum vom eigenen Kind dennoch wahr werden zu lassen, macht sich Bostin Loyd ein bestimmtes Protokoll zunutze, bei dem er sich drei Mal wöchentlich 5.000 i.U. hCG (humanes Choriongonadotropin) und 75 i.U. hMG (humanes Menopausengonadotropin) injiziert. Mit dieser Vorgehensweise, die er für insgesamt sechs Monate betreiben wolle, soll es möglich sein, auch während der Steroidkur ein Kind zu zeugen.

Erst wenn sich nach dem besagten halben Jahr kein Erfolg abzeichnen lässt, wolle Bostin Loyd die Steroide absetzen und zusätzlich zu den beiden oben genannten Substanzen noch Clomifen einnehmen. Wie er er aber selbst sagt, sei er sehr zuversichtlich, dies nicht machen zu müssen, was Dave Palumbo hingegen komplett anders sieht!

Anabole Steroide, Wachstumshormone und ähnliche Stoffe sind entweder verschreibungspflichtig oder überhaupt nicht mehr aus einer Apotheke zu beziehen. Derartige Substanzen ohne Rezept zu erwerben oder zu besitzen ist strafbar. Zudem kann die Verwendung sowohl kurzfristige als auch dauerhafte körperliche Schäden mit sich bringen!


Ab Minute 6:20 spricht Bostin Loyd von seiner momentanen Steroidkur und dem weiteren Vorgehen:

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here