Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Weniger Masse? – Big Ramy beweist mit neuen Videos das Gegenteil!

Dass es nicht zwingend die cleverste Idee ist, ausschließlich die Masse-Karte zu spielen, zeigte der diesjährige Mr. Olympia wieder einmal aufs Neue. Mit Shawn Rhoden gewann am Ende nämlich ein Athlet den Wettbewerb, der trockener nicht hätte sein können. Auch Phil Heath, der knapp dahinter auf dem zweiten Platz landete, beeindruckte mit einer einwandfreien Form – von der ausufernden Mittelpartie abgesehen. Einem Kontrahenten wie Big Ramy müsste dies eigentlich zu denken geben, doch an seiner bisherigen Marschroute scheint der ägyptische Bodybuilder nicht wirklich etwas ändern zu wollen.

Mit Neil Hill hat Big Ramy seit geraumer Zeit einen neuen Trainer, der insbesondere dafür bekannt ist, seine Athleten an Tag X stets in Topform auf die Bühne zu bringen. Das Credo des aus England stammenden Coaches lautet, dass Härte über Sieg oder Niederlage entscheidet. Unter anderem Flex Lewis, der inzwischen sieben 212 Olympia Titel auf seinem Konto vorweisen kann, und William Bonac, amtierender Arnold Classic Champion, zeigen eindrücklich, dass der Guru, den man innerhalb der Szene auch unter seinem Spitznamen „Yoda“ kennt, mit seinem Stil keineswegs falsch liegen kann. Für Ramy soll es logischerweise in eine ähnliche Richtung gehen, war die fehlende Trockenheit doch bislang dessen Hauptproblem. Aktuelles Videomaterial deutet jedoch nicht darauf hin, dass der gebürtige Ägypter Masse abwerfen will.

Auf seinem Instagram Profil veröffentlichte Big Ramy in diesen Tagen gleich zwei Videos, die seine allseits bekannte Massivität zeigen. Zugegeben, keiner weiß genau, von wann diese Aufnahmen stammen, doch sollten sie in der jüngsten Vergangenheit entstanden sein, dürfte mehr als nur klar sein, dass der 34-Jährige definitiv keine Muskulatur abwerfen möchte. Zwar muss man ebenfalls konstatieren, dass die Form auf den zwei kurzen Clips durchaus ansprechend ist, allerdings hat man sich von derartigem Bildmaterial bereits des Öfteren täuschen lassen. Was aber außer Frage steht: Kommt der mehrmalige Mr. Olympia Teilnehmer gemeinsam mit der Hilfe von Neil Hill bei diesen Muskelbergen tatsächlich in Form, werden sich seine Konkurrenten warm anziehen müssen.

Noch ist nicht wirklich geklärt, bei welchem Wettkampf Big Ramy als nächstes antritt. Er selbst würde wohl gerne die Arnold Classic ins Auge fassen, was basierend auf der Annahme, das neuste Bildmaterial ist nicht allzu alt, in jedem Fall realistisch erscheint. Neil Hill ist diesbezüglich aber anderer Meinung, wie er in einem Interview mit RxMuscle preisgab. Der englische Coach tendiert dazu, erst die New York Pro oder ein späteres Event anzugehen, da er den Körper seines Schützlings noch besser kennenlernen müsse. Wie dem auch sei, die Qualifikation für den Mr. Olympia 2019 müssen die beiden irgendwo holen, daran führt kein Weg vorbei!

https://www.instagram.com/p/BqsMOZDl1HE/

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here