Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Ben Weider Worldwide Classic: So haben Rico Lopez Gomez, Chris Kallmeyer & Co. abgeschnitten!

Das Ausrichten von Events jeglicher Couleur gestaltet sich in Zeiten von COVID-19 alles andere als einfach. Auch viele Bodybuilding-Wettkämpfe mussten entweder verschoben oder gar komplett abgesagt werden, was natürlich gerade für die Teilnehmer, die sich zum Teil monatelang vorbereitet hatten, besonders bedauerlich war. Eine der zum Glück der Athleten nicht betroffenen Veranstaltungen im Bereich Bühnensport war die Ben Weider Worldwide Classic, die in London ausgetragen wurde und wegen der überschaubaren Reisebemühungen einige deutsche Starter auf den Plan rief.  

Wie bereits vor Kurzem angekündigt, war Rico Lopez Gomez einer derjenigen, die bei der Ben Weider Worldwide Classic ihr Glück versuchten. Mit Patrick Teutsch hat sich lediglich der Coach des norddeutschen Bodybuilders verändert, nicht aber das Ziel, das weiterhin lautet, irgendwann die Profilizenz der IFBB Pro League in den Händen zu halten. Mit diesem Traum im Gepäck machte sich der 28-Jährige auf in die englische Hauptstadt, um im wiederholten Anlauf den langersehnten Erfolg zu feiern. Für den großen Coup sollte es jedoch unter dem Strich leider nicht reichen.

Zwar habe Rico laut eigener Aussage mit knapp 102 Kilogramm Körpergewicht seine bisherige Bestform auf die Bühne gebracht, doch aufgrund des umkämpften Teilnehmerfelds in der Men’s Physique sei am Ende nur Platz drei zu Buche gestanden. Noch sei „das Game“ allerdings nicht zu Ende, wie der Sinob-Athlet über Instagram verlauten ließ. Zwischen dem 23. und 25. Oktober 2020 geht es für den Gym-Inhaber zum Champions Cup nach Polen, wo ebenfalls Pro Cards verteilt werden. Die European Championship im spanischen Alicante werde ausgelassen, da das Risiko auf Quarantäne zu hoch sei.

Instagram: Rico Lopez Gomez nach der Ben Weider Worldwide Classic
Rico Lopez zeigt sich glücklich nach seinem dritten Platz bei der Ben Weider Worldwide Classic.

Neben Rico Lopez Gomez, der im Anschluss an den Wettkampf nur positive Worte für seinen Trainer Patrick Teutsch fand, startete unter anderem auch Chris Kallmeyer bei der Ben Weider Worldwide Classic. Nach dem Wechsel von der Classic Physique ins Bodybuilding sprang für den von Muscle24 gesponserten Athleten die Bronzemedaille in der Klasse bis 90 Kilogramm Körpergewicht heraus. Team Kallmeyer, bestehend aus Chris und Coach Alexikon, sei in Anbetracht des Abschneidens zufrieden, fand man sich im vergangenen Jahr bei der Dennis James Classic doch noch mit einigen Kilos weniger auf Platz fünf der Classic Physique wieder.

>> Bodybuilding-Wear von GASP & Co. gibt’s bei Muscle24.de! <<

Auch William Niewiara führte die Ben Weider Worldwide Classic nach Großbritannien. Für den von Stefan Kienzl vorbereiten Bodybuilder reichte es ebenfalls fürs Finale und dort dann für Rang fünf. Damit wurden jedoch noch nicht alle deutschen Teilnehmer genannt, denn mit Kristina Brunauer und Marvin Villwock waren weitere deutschsprachige Vertreter in London mit von der Partie. Während Kristina keine Platzierung erreichte, schaffte Marvin es immerhin zunächst in den ersten Callout, nahm aber letztlich trotzdem keine Top-Platzierung mit ins Hotel.

Für den Großteil der angesprochenen Athleten geht es jetzt im Anschluss direkt weiter nach Spanien, um bei der European Championship in Alicante den Traum von der Pro Card wahr werden zu lassen. Rico Lopez Gomez hingegen setzt alles auf den Champions Cup in Polen, der in knapp drei Wochen stattfindet. An dieser Stelle gratulieren wir unseren Vertretern für ihre Leistungen in London und wünschen selbstverständlich weiterhin bestes Gelingen in Alicante beziehungsweise Nowy Dwór Mazowiecki nahe Warschau.

Cremig, kräftig, lecker

Unser Favorit aus über 7 Jahren Produktreviews. In dieser Zeit haben wir zahlreiche Produkte auf dem Markt getestet und bewertet. Dabei ist uns eines aufgefallen. Kein Whey hat es bisher geschafft, einen kräftigen, vollmundigen und leckeren Geschmack mit einer Cremigkeit zu kombinieren, dass sie mit einem Milkshake vergleichbar ist. Deshalb haben wir es entwickelt, das unserer Meinung nach cremigste und vollmundigste Whey Protein, unser GANNIKUS Original Verum Whey.
Instagram: Chris Kallmeyer nach der Ben Weider Worldwide Classic
Chris Kallmeyer (Zweiter von links) holte bei der Ben Weider Worldwide Classic ebenfalls eine Bronzemedaille.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here