Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Autopsiebericht von Rich Piana veröffentlicht!

Der Tod von Rich Piana war laut Meinung vieler abzusehen, traf die globale Fitness Community allerdings dennoch unerwartet. Am 25. August 2017 verstarb der amerikanische Bodybuilder nach 18 Tagen im künstlichen Koma. Zuvor soll er im Bad seines Hauses gestürzt und auf den Kopf gefallen sein. Trotz der Brisanz des Themas ist das Interesse über den wahren Todesgrund des 5% Nutrition Gründers groß, auch wenn bislang keine nennenswerten Details darüber ans Tageslicht kamen. Nun wurde der Autopsiebericht zwar veröffentlicht, doch auch dieser sorgt nicht für endgültige Klarheit!

Im Autopsiebericht, angefertigt vom Medical Examiner District Six in Florida, wird unter anderem darüber aufgeklärt, dass man bei Rich Piana ein vergrößertes Herz mit signifikanter Erkrankung und eine leichte Arteriosklerose der Herzkranzgefäße habe finden können. Zudem sei dem Gerichtsmediziner eine Fettleber, eine beeinträchtigte Schilddrüse und sowohl eine Verfärbung als auch eine eingeschränkte Funktion der Nieren aufgefallen.

Das Gehirn von Rich Piana sei nicht nur angeschwollen gewesen sondern habe darüber hinaus ischämisches und auch nekrotisches Gewebe aufgewiesen. Für Laien ausgedrückt bedeutet dies, dass zum einen die Blutversorgung zum Gehirn verloren ging und tote Zellen gefunden werden konnten. Eine Ansammlung proteinhaltiger Flüssigkeit im Bauchraum, im Fachjargon Aszites genannt, wurde ebenfalls diagnostiziert.


Rich Piana starb am 25. August 2017 nach 18 Tagen im künstlichen Koma.

Der längste Teil des Autopsieberichts dreht sich um die Lungen von Rich Piana, die geschwollen und mit Flüssigkeit gefüllt gewesen sein sollen. Zusätzlich dazu hätten sich darin neben akuten und chronisch entzündeten Zellen auch eine Fettembolie und Mikroabszessen finden lassen.

Ein Todesgrund wird nicht genannt. Dieser sei jedoch dem Gerichtsmediziner zufolge auch nahezu unmöglich zu ermitteln, da Rich Piana an einer schweren Herzerkrankung gelitten und außerdem Medikamentenmissbrauch betrieben habe. Die Tatsache, dass der 5% Nutrition Gründer noch dazu 18 Tage im künstlichen Koma überlebte, sei ebenfalls nicht unerheblich.

Toxikologische Tests konnten überraschenderweise nicht angefertigt werden, da diesbezügliche Proben vom Krankenhaus entsorgt worden sein sollen, obwohl man ausdrücklich darauf hingewiesen habe, sie aufzubewahren. Insgesamt liefert der Autopsiebericht also einen Einblick, mit welchen gesundheitlichen Problemen Rich Piana zu kämpfen hatte. Ein expliziter Grund für den Tod des amerikanischen Bodybuilders wird aber mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit nie ersichtlich!

Die insgesamt fünf Seiten des Autopsieberichts von Rich Piana könnt ihr nachfolgend in voller Größe einsehen!

 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here