Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Auch Cody Montgomery wechselt in die Classic Physique

Für viele versiertere Bodybuilding Fans gilt der verstorbene Dallas McCarver als der jüngste IFBB Pro in der Geschichte des Sports. Tatsächlich ein wenig früher dran war aber Cody Montgomery, der 2015 im Alter von nur 20 Jahren zum Profi wurde. Im Anschluss daran feierte der US-Amerikaner sein Debüt bei der Arnold Classic 2016 und nahm eine Woche später noch dazu beim Ableger Event in Australien teil – bei beiden Veranstaltungen mit eher mäßigem Erfolg. Seitdem wurde es in puncto Wettkämpfen sehr ruhig um den mittlerweile 23-Jährigen, doch nun scheint ein Comeback in Sicht zu sein!

In einem exklusiven Interview mit Dave Palumbo kündigt Cody Montgomery mehr oder weniger seine Rückkehr auf die Bühne an. Während der vergangenen knapp zwei Jahre hatte der Blackstone Labs Athlet eigentlich genügend Zeit, in Bezug auf die Masse konkurrenzfähiger zu werden. Genau das hat er allerdings überhaupt nicht angestrebt und überrascht stattdessen mit einer interessanten Entscheidung.

Cody Montgomery erklärt kurz und knapp, dass er in diesem Jahr den Schritt zurück in die Classic Physique machen werde. Insgesamt entwickle sich die offene Klasse für ihn in eine Richtung, der er nicht folgen wolle. Er geht damit einen ähnlichen Weg wie Regan Grimes. Der gebürtige Kanadier hat erst letzte Woche die gleiche Entscheidung gefällt und verkündet.


Bei der Arnold Classic 2016 belegte Cody Montgomery in einem starken Feld nur den zehnten Platz.

Als Gründe für den Wechsel in die Classic Physique gibt Cody Montgomery unter anderem an, dass er in dieser Klasse erfolgreicher sein und bei seiner Größe einfach noch nicht mit den „Masse Monstern“ mithalten könne. Er schließt jedoch nicht aus, eines Tages wieder bei den schweren Jungs zu starten. Im Gespräch mit dem RxMuscle Gründer erklärt der amerikanische IFBB Pro außerdem, dass sich mit der Geburt seines Sohnes die Prioritäten verändert hätten und die Familie im Vordergrund stehe.

Darüber hinaus könne er nicht sagen, dass ihn der plötzliche Tod von Dallas McCarver nicht maßgebend beeinflusst hat. Cody Montgomery soll eigenen Aussagen zufolge nach dem Ableben des 26-jährigen IFBB Pros sogar einen Monat kein Gym von innen gesehen haben. Die beiden Athleten, die sogar nicht weit voneinander entfernt gewohnt haben, trennt hinsichtlich des Alters nicht viel.

Wann man Cody Montgomery das nächste Mal auf einer Bodybuilding Bühne sehen wird, ist noch nicht abschließend geklärt. Der Blackstone Labs Athlet lässt aber verlauten, dass er beim Mr. Olympia 2018 im kommenden September an den Start gehen wolle und alles andere als die Qualifikation für das prestigeträchtige Event eine Enttäuschung für ihn wäre. Ein möglicher Wettkampf, bei dem er sich die Startberechtigung sichern könnte, sei gemäß seinen Ausführungen die New York Pro im Mai diesen Jahres!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here