Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Auch Cedric McMillan startet bei der Ferrigno Legacy 2017

Mit seiner Form konnte Brandon Curry beim Mr. Olympia 2017 mehr als zufrieden sein, obwohl er am Ende „nur“ den achten Platz belegte. Die direkte Qualifikation für das nächste Jahr schaffte der amerikanische IFBB Pro demzufolge nicht, was offensichtlich einer der Gründe dafür war, warum er sich ziemlich zügig wieder in die Vorbereitung auf die Lou Ferrigno Legacy 2017 begab. Wie sich nun allerdings herausstellte, wird der Wettkampf am Wochenende definitiv kein Spaziergang für den Scitec Athleten werden, denn mit Cedric McMillan wartet ein mächtiger Konkurrent!

Als Cedric McMillan im vergangenen März die Arnold Classic gewinnen konnte, ging nicht nur ein langersehnter Traum für ihn in Erfüllung. Der Triumph katapultierte den US-Amerikaner ganz nach oben auf die Liste der Favoriten, die Phil Heath beim Mr. Olympia vom Thron stoßen könnten. Um den Sieg hatte der von Arnold Schwarzenegger so gefeierte Athlet aber nicht einmal ein kleines Wörtchen mitzureden, denn er erschien in enttäuschender Verfassung, was einen verdienten, aber weit vom Spitzenfeld abgeschlagenen zehnten Platz zur Folge hatte. In diesem Jahr an einem weiteren Wettkampf teilzunehmen schien also allein als Wiedergutmachung für seine Fans fast schon notwendig.

Verfolgt man Cedric McMillan in den sozialen Netzwerken, wird man schnell feststellen, dass der Arnold Classic Champion aktuell nicht nur deutlicher aktiver ist als gewöhnlich, sondern sich zudem auch in bestechender Form präsentiert. Der Grund dafür, warum der Bodybuilder nach dem Mr. Olympia die Zügel nicht etwas lockerer ließ, ist seine Teilnahme an der Ferrigno Legacy 2017, die unter anderem die mittlerweile veröffentlichte Starterliste auf der Homepage des Veranstalters belegt. Damit möchte der IFBB Pro aus South Carolina wohl zum einen das Kalenderjahr erfolgreich beenden und zum anderen die Qualifikation für den Mr. Olympia 2018 frühzeitig eintüten.

Neben der San Marino Pro in zehn Tagen ist die Lou Ferrigno Legacy das letzte Event in diesem Jahr, um sich die Startberechtigung für den Mr. Olympia 2018 zu sichern. Sowohl Brandon Curry als auch Cedric McMillan gehen als klare Favoriten auf den Sieg ins Rennen. Ebenfalls mit von der Partie sind unter anderem Fouad Abiad und der Weider Athlet Lukas Wyler aus der Schweiz!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here