Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Artie entlarvt die „Booty Lüge“ auf Instagram!

Während die erfolgreichsten männlichen Fitness Models scheinbar das ganze Jahr über in Topform sind, beeindrucken die Damen mit einem anscheinend makellosen „Squat Booty“, der auf fast jedem Bild freizügig in Szene gesetzt wird. Dass ein derart perfekter Gluteus allerdings nicht nur von Training, viel Disziplin und guten Photoshop Skills abhängt, sondern vielmehr dem richtigen Licht und Kamerawinkel geschuldet ist, entlarvt nun Artie von Road To Glory auf sehr anschauliche Weise!

Besonders im Fitness Bereich scheinen nahezu alle erfolgreichen Influencerinnen einen makellosen und perfekten Po zu besitzen. Während sich viele der Followerinnen mit fehlenden Kurven, Dellen und Pölsterchen plagen, sucht man bei den Instagram Idolen selbst kleinste Unstimmigkeiten oder Makel vergeblich. Auf den meist leicht bekleideten Bildern ist der „Booty“ nicht nur straff und prall, sondern zudem perfekt geformt und ohne erkennbare Cellulite. Dass dieser Eindruck jedoch keinesfalls mit der Realität übereinstimmt, zeigt Artie von Road To Glory nun in ihrem kleinen, aber durchaus anschaulichen Selbstexperiment.

Während der Gluteus der Hamburgerin auf dem linken Bild scheinbar makellos wirkt und selbst den bekanntesten Stars der Branche Konkurrenz macht, ist das Gesäß auf der rechten Seite des Vergleichs alles andere als „perfekt“ und weist zahlreiche Problemzonen auf. Da es sich aber auf beiden Seiten um den Po derselben Person handelt, stellt sich die Frage, wie solch gravierende Unterschiede überhaupt entstehen können. Laut Artie sei dies nicht eine Frage von Photoshop Skills, sondern lediglich abhängig von Licht, Pose und Kamerawinkel.


artie-entlarvt-die-booty-luege-auf-instagram-2 artie-entlarvt-die-booty-luege-auf-instagram-1


Für den perfekten Booty sei es demnach notwendig, das jeweilige Foto von unten und in einem schrägen Winkel zu machen. Zusammen mit einem möglichst großen Hohlkreuz und herausgedrehter Hüfte wirke der Po dann nicht nur voluminös, sondern gleichzeitig auch muskulös und prall. Wird der Gluteus hingegen von oben und mit vorgeschobener Hüfte abgelichtet, wirke das Gesamtbild viel kleiner und flacher. Zudem würde dann auch die sonst scheinbar nicht vorhandene Cellulite sichtbar sein, mit der in Wahrheit allerdings jede Frau zu kämpfen hätte – Instagram Stars eingeschlossen.

Mit diesem Post wolle die Hamburgerin jedoch keinesfalls Kritik an ihren Kolleginnen äußern, vielmehr will sie ihre Follower darauf aufmerksam machen, dass die Bilder in den sozialen Medien keinesfalls die Realität widerspiegeln und somit kein Maßstab für das eigene Selbstwertgefühl sein dürfen. Obwohl laut Artie jeder selbst entscheiden dürfe, wie er sich auf Fotos präsentiert und welche Tricks er anwendet, sei es nicht akzeptabel, dass junge Frauen alles für bare Münze nehmen und sich schlussendlich für etwas schämen, das vollkommen normal und sogar bei den vermeintlich perfekten Vorbildern vorhanden ist, aber nur nicht öffentlich gezeigt wird.

In diesem Selbstversuch präsentiert Artie anhand ihres eigenen Beispiels, wie ein Po allein durch geschickte Posen und Winkel vom perfekten Booty zur vermeintlichen Problemzone werden kann. Sicherlich ein wichtiger Schritt hin zu „mehr Realität im Internet“!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here