Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Arnold Classic Südafrika: Arnold Schwarzenegger mit spektakulärem Tritt attackiert!

Während sich der Großteil der Bodybuilding-Welt an diesem Wochenende auf die New York Pro fokussierte, die traditionell einer der prestigeträchtigsten Wettkämpfe abseits des Mr. Olympia darstellt, fand am Kap der Guten Hoffnung ebenfalls ein nicht unwesentliches Ereignis statt. Die Rede ist von der Arnold Classic Südafrika in Johannesburg, bei der auch der Namensgeber selbst nicht fehlen durfte. Allerdings sorgte ein brisanter Vorfall für mehr Aufsehen als das Event an sich.

Die 71-jährige Bodybuilding-Legende war gerade dabei, einer seiner Lieblingsbeschäftigungen nachzugehen: der Interaktion mit den Fans sowie der Aufnahme von Bildern und Videos für seine Social Media Präsenz. Wie aus dem Nichts kam jedoch ein Unbekannter auf den Österreicher zugerannt und verpasste ihm einen spektakulären Tritt in den Rücken. Aufgenommen wurde diese Attacke aus zwei verschiedenen Perspektiven. Während der Clip, welcher wohl für die meiste Aufruhr sorgte, so aussieht, als wäre Arnold heftig ins Wanken geraten, zeigt ein anderer Kamerawinkel, dass der siebenmalige Mr. Olympia weniger hart getroffen wurde als zunächst angenommen wurde.

arnold-schwarzenegger-verteidigt-athleten-mit-behinderungen

Hater im Visier: Arnold Schwarzenegger verteidigt Athleten mit Behinderungen!

Was haben die weltweit erfolgreichsten Fußballer, Formel 1 Fahrer, Bodybuilder und Leichtathleten gemeinsam? Richtig, ihre mentale Einstellung und die absolute Gewissheit, dass sich jahrelanges Training und eiserne Disziplin eines Tages auszahlen wird. Nur wer dieses Kämpferherz in sich hat, ist überhaupt in der Lage dazu, die eigenen Grenzen zu überwinden und selbst zur Legende zu […]

Medienberichten zufolge soll der Angreifer auf Englisch etwas gerufen haben, das klang wie: „hilf mir, ich brauche eine weitere Niere“, doch auf den Aufnahmen sind die Worte des Unbekannten nicht deutlich genug zu verstehen, um diesen Verdacht eindeutig zu bestätigen. Im Vergleich zum Rest des Kontinents ist Südafrika ein reiches Land mit einer durchaus guten medizinischen Versorgung, weshalb es zunächst abwegig erscheint, dass Menschen derartige Maßnahmen ergreifen müssen, um auf ihre Lage aufmerksam zu machen. Dennoch gibt es wie überall auch dort Armut und lebenswichtige Organspenden sind auch hierzulande nicht einfach zu bekommen.

Indes erklärte Schwarzenegger selbst auf Twitter, dass er sich zwar für die Anteilnahme bedanke, es jedoch nichts gebe, worüber man sich Sorgen machen müsse. Er habe zunächst gedacht, dass er lediglich angerempelt wurde, was seiner Aussage nach öfter im Gedränge der Menschenmassen vorkäme. Dass er dabei getreten wurde, habe der einstige Gouverneur von Kalifornien selbst erst mitbekommen, als er das Video gesehen habe. Scherzhaft schließt die Bodybuilding-Ikone seinen Post mit den Worten ab: Ich bin nur froh, dass der Idiot nicht mein Snapchat unterbrochen hat.“

Arnold Schwarzenegger scheint über den Rummel bezüglich der Attacke ein wenig verwundert zu sein.

Demnach scheint es Arnold Schwarzenegger gut zu gehen und die Attacke sah auf den ersten Blick womöglich härter aus, als sie sich in Wahrheit ereignet hat. Was den unbekannten Angreifer dazu bewegt hat, den 71-Jährigen in den Rücken zu treten, ist bisher ungeklärt, doch kann man sagen, dass „The Austrian Oak“, wie der siebenmalige Mr. Olympia früher genannt wurde, seinem Spitznamen alle Ehre gemacht und den Angriff fast unbeeinflusst weggesteckt hat.


Primärquelle: fitnessvolt.com/arnold-schwarzenegger-attacked/

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here