Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Arnold Classic 2022: Alle Ergebnisse auf einen Blick!

Die Arnold Classic 2022 fand im Rahmen des Arnold Sports Festivals vom 4. bis zum 6. März 2022 in Columbus, Ohio, statt. Die Veranstaltung zählt neben dem Mr. Olympia zu einem der prestigeträchtigsten Bodybuilding-Wettkämpfe.

Was das Profi-Bodybuilding betrifft, so wurden die einzelnen Klassen auf beide Tage aufgeteilt, wobei das Prejudging der Men’s Open am Freitag über die Bühne ging und das Finale in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu sehen war.

Nachfolgend findet ihr die bisherigen Ergebnisse der einzelnen Divisionen im Überblick.

Figur

Bild: Die Top 4 der Figur-Klasse bei der Arnold Classic 2022
Cydney Gillon ging als Siegerin der Figur-Klasse hervor und erlangte somit zum zweiten Mal in ihrer Karriere den Titel bei der Arnold Classic.
  1. Cydney Gillon (16.000 US-Dollar)
  2. Jessica Reyes Padilla (10.000 US-Dollar)
  3. Lola Montez (8.000 US-Dollar)
  4. Nicole Zenobia Graham (5.000 US-Dollar)
  5. Natalia Soltero (3.000 US-Dollar)
  6. Bojana Vasiljevic (2.000 US-Dollar)
  7. Latoya Farley
  8. Larhannah Robinson
  9. An Da-Jong
  10. Wendy Fortino

Fitness

Bild: Die Top 6 der Fitness-Klasse bei der Arnold Classic 2022
So sah die Top 6 in der Kategorie „Fitness“ aus.
  1. Ariel Khadr (25.000 US-Dollar)
  2. Missy Truscott (13.000 US-Dollar)
  3. Jaclyn Baker (8.000 US-Dollar)
  4. Kate Errington (5.000 US-Dollar)
  5. Tamara Vahn (3.000 US-Dollar)
  6. Allison Kramer (2.000 US-Dollar)
  7. Minna Pajulahti
  8. Aurika Tyrgale
  9. Sara Kovach
  10. Amanda Ciani

Bikini

Bild: Die Top 4 der Bikini-Klasse bei der Arnold Classics 2022
Die Bikini-Athletinnen aus dem letzten Callout reihten sich in der Top 4 ein.
  1. Lauralie Chapados (10.000 US-Dollar)
  2. Maureen Blanquisco (6.000 US-Dollar)
  3. Ashley Kaltwasser (4.000 US-Dollar)
  4. Elisa Pecini (3.000 US-Dollar)
  5. Jourdanne Lee
  6. Alessia Facchin
  7. Lucia Malavaze
  8. Lauren Dannenmiller
  9. Phoebe Hagan
  10. Allison Testu

Wellness

Bild: Die Top 6 der Wellness-Klasse bei der Arnold Classic 2022
Für die Gewinnerin der Wellness-Klasse sprang ein Preisgeld von 7.000 US-Dollar heraus.
  1. Isabelle Nunes (7.000 US-Dollar)
  2. Angela Borges (4.000 US-Dollar)
  3. Sunny Andrews (3.000 US-Dollar)
  4. Julia Chitarra (2.000 US-Dollar)
  5. Yarishna Ayala (1.500 US-Dollar)
  6. Kassandra Gillis (1.000 US-Dollar)
  7. Barbara Cesar
  8. Lorena Ragusa
  9. Devyn Cambre
  10. Casey DeLong

Wheelchair

Bild: Die Top 4 derWheelchair-Klasse bei der Arnold Classic 2022
In der Wheelchair-Klasse holte sich Gabriele Andriulli den Sieg und stieß somit den fünffachen Arnold Classic Champion Harold Kelley vom Thron.
  1. Gabriele Andriulli
  2. Harold Kelley
  3. Bradley Betts
  4. Chad McCrary

Men’s Physique

Bild: Men's Physique Athleten bei der Arnold Classic 2022
Die Top 4 der Men’s Physique auf einen Blick. Am Ende des Tages eroberte Erin Banks den Titel.
  1. Erin Banks (10.000 US-Dollar)
  2. Emanual Hunter (6.000 US-Dollar)
  3. Diogo Montenegro (4.000 US-Dollar)
  4. Antoine Weatherspoon (3.000 US-Dollar)
  5. Choi Bong Seok
  6. Terrence Teo Kok
  7. Riccardo Croci
  8. Daniel Leone
  9. Drelyn Hunt

Classic Physique

Bild: Die Top 4 in der Classic Physique bei der Arnold Classic 2022
Terrence Ruffin, Ramon Rocha Queiroz, Urs Kalecinski und Breon Ansley bilden die Top 4 in der Classic Physique.
  1. Terrence Ruffin (60.000 US-Dollar + 10.000 US-Dollar Best Poser Award)
  2. Ramon Rocha Queiroz (30.000 US-Dollar)
  3. Urs Kalecinski (20.000 US-Dollar)
  4. Breon Ansley (7.000 US-Dollar)
  5. Michael Daboul (4.000 US-Dollar)
  6. Peter Molnar (2.000 US-Dollar)
  7. Divine Wilson
  8. Darwin Uribe
  9. Lenny Wicks

Men’s Open

Bild: Brandon Curry, William Bonac, Steve Kuclo und Justin Rodriguez bei der Arnold Classic 2022
Brandon Curry, William Bonac, Steve Kuclo und Justin Rodriguez bei der Arnold Classic 2022
  1. Brandon Curry (200.000 US-Dollar + 10.000 US-Dollar Best Poser Award)
  2. William Bonac (120.000 US-Dollar)
  3. Steve Kuclo (70.000 US-Dollar)
  4. Samson Dauda (37.500 US-Dollar)
  5. Justin Rodriguez (20.000 US-Dollar)
  6. Brett Wilkin (10.000 US-Dollar)
  7. Regan Grimes
  8. Maxx Charles
  9. Fabio Giga

Unten klicken, um zu den ausführlichen Berichten zur Classic Physique und der Men’s Open zu gelangen:

Classic Physique – Men’s Open

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

  1. Urs ist derzeit der einzige echte Berufsbodybuilder, der tatsächlich mit Wettkämpfen Geld verdient. Die anderen bezeichnen sich zwar oftmals als hauptberufliche Bodybuilder, sind aber lediglich Vertriebs- und Marketingmitarbeiter. Die größere wirtschaftliche Bedeutung bzw. die Haupteinnahmequelle sind schlichtweg die Gehälter der Sponsoren unsere mäßig erfolgreichen YouTube und Insta Bodybuilder als Budesheim & Co. – so die Realität. Glückwunsch ans Urs! Weiter so Bodybuilder!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here