Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Antoine Vaillant: Bodybuilding Comeback des Jahres?

Liest man in Bezug auf Bodybuilding das Wort Comeback, manifestiert sich vor dem inneren Auge wohl unweigerlich die Silhouette von Kevin Levrone, der im Alter von über 50 Jahren beim Mr. Olympia 2016 teilnahm und zu beweisen versuchte, dass sich die Zeit doch zurückdrehen lässt. Auch der ähnlich alte Flex Wheeler schaffte es in der Classic Physique nicht, bei seiner Rückkehr im vergangenen Jahr die gewünschten Nadelstiche zu setzen. Deutlich vielversprechender scheint in diesem Zusammenhang ein verhältnismäßig jüngerer Athlet zu sein, der aktuell seine Karriere wieder aufleben lässt und in nicht einmal vier Wochen offensichtlich ein nicht zu erwartendes Paket auf die Bühne bringen wird!

Mit diesen einleitenden Worten ist Antoine Vaillant gemeint, den viele Hardcore Bodybuilding Fans sicherlich noch als Animal Athleten kennen werden. Das Sponsoring mit der amerikanischen Kultmarke besteht aber mittlerweile nicht mehr, unter anderem deshalb, weil dem gebürtigen Kanadier sein Leben in den letzten Jahren immer weiter entglitt. Sein primäres Problem war die Drogensucht, die so weit führte, dass der IFBB Pro eines Tages ohne Geld in der Tasche auf der Straße landete. Durch den Konsum aufputschender Mittel sei er laut eigener Aussage zum Teil eine Woche pausenlos wach gewesen. Auch mehrere erfolglose Entzüge macht der 30-Jährige mit – bis jetzt!

Seit einigen Monaten hat Antoine Vaillant wieder Motivation getankt und Blut geleckt. Zum letzten Mal auf einer Bodybuilding Bühne stand der Kanadier im Jahr 2013, als er bei der New York Pro den 14. Platz belegte. Danach wurde es weitestgehend still um den IFBB Pro, dem viele Experten eine vielversprechende Karriere zugetraut hätten. Momentan möchte der einstige Animal Athlet scheinbar diese Prophezeiungen wieder aufnehmen und wahr machen, was auch objektiv betrachtet gar nicht so abwegig ist.

Es ist sogar gut möglich, dass der kanadische Bodybuilder seine bislang beste Form zeigt!



Seit Anfang des Jahres befindet sich Antoine Vaillant in der Vorbereitung auf seinen nächsten Profi Wettkampf. Hatte er anfangs noch geplant, an der Vancouver Pro im Juli teilzunehmen, wurden die Ziele in der Zwischenzeit neu ausgerichtet. Eventuell waren seine Coaches und der Kanadier selbst so überrascht von den schnellen Fortschritten, dass sie kurzerhand entschieden, schon Anfang Juni bei der Toronto Pro an den Start zu gehen. Sieht man sich die neusten Bilder des 30-Jährigen an, wäre auch eine Teilnahme bei der New York Pro kommende Woche durchaus zu realisieren gewesen.

Man kann sehr genau erkennen, dass Antoine Vaillant innerhalb der letzten Wochen und Monate eine eindrückliche Verwandlung durchgemacht hat – sowohl körperlich als auch mental. Der frühere Animal Athlet ist zumindest dem Anschein nach bereits fertig mit der Diät und könnte gefühlt in wenigen Tagen auf die Bühne. Die Härte stimmt und insbesondere der starke Schulter- und Nackenbereich stechen heraus.

Ob das Comeback von Antoine Vaillant erfolgreich verlaufen wird, lässt sich natürlich schwer vorhersagen, denn es gibt zahlreiche Konkurrenten, die bei der Toronto Pro an den Start gehen und die direkte Qualifikation für den Mr. Olympia sicherstellen wollen. Welchen Platz der kanadische IFBB Pro jedoch am Ende auch einnimmt: man kann nur hoffen, dass er durch den neuen sportlichen Ehrgeiz den Weg aus der Drogensucht endgültig geschafft hat und ab sofort wieder auf den Bodybuilding Bühnen dieser Welt für Diskussionsstoff sorgt!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here